Samstagskaffee und wieder Zuhause.

Huch die zeit vergeht.  Nächste Woche ist schon Hl.Abend.  Zeit für den Plausch bei Andrea.

So richtig nach plaudern ist mir noch nicht.  Zu sehr steckt mir die Op in den Knochen. 

 
Samstagskaffee und wieder Zuhause.

Aber Stimmung kommt noch nicht wirklich auf. 

Die Zeit in der Klinik war weniger körperlich anstrengend.  ES war nerven aufreibend. Obwohl ich mit mit dem großen gut untergebracht war . Wir wohnten direkt nebenan im Ronald McDonald Haus. 

Samstagskaffee und wieder Zuhause.

Was sehr liebevoll eingerichtet war. Aber darüber schreibe ich die Tage extra .

Mini hat die Op gut überstanden.  Er brauchte zwar mehr Bluttransfusionen als gedacht ( der Blutverlust war doch höher als gedacht ) ,  Aus diesem Grund musste er länger auf der IntensivStation  bleiben. Aber als er dann auf auf normal Station kam , ging es rasant bergauf. Er genoss es im Mittelpunkt zu stehen.  Lachte und schäkerte mit den Ärzten und Schwestern.  

Uns sah und merkte man die Strapazen und Angst deutlich an. Am meisten dem großen Bruder.  Er hätte eigentlich bei einer lieben Freundin von uns schlafen dürfen. Aber er wollte , aus guten Gründen,  nicht. 

So langsam weicht die Angst um den kleinen.  Erleichterung macht sich breit.  Wir kommen Zuhause an. 

Das schönste Geschenk hat uns mini gemacht . Gesund nach hause entlassen zu werden. Das größte Geburtstagsgeschenk hat mir der Mini gemacht.  Vielmehr die Ärzte 😊. Wir durften genau an diesem Tag nach Hause. Was will man mehr? 

Nun heißt es, im Eiltempo die letzten Vorbereitungen treffen. Essens Planung für die Feiertage, wir feiern ganz ruhig Zuhause.  Die letzten Geschenke besorgen. Und einpacken.  Und noch Weihnachtskarten schreiben.  Kann mir mal jemand sagen wie ich das hin bekommen soll? Ich brauch jetzt statt 24 Stunden 48 Stunden . Lach. Oder ich klone mich. 

Ich wünsche euch ein schönes  4.tes Advents Wochenende.