Salat mit Portulak, Kirschtomaten, gebratenen Champignions und Schafskäse

IMG 2480Neulich habe ich über meinen Bio-Lieferdienst Postelein – oder Portulak geannt - bestellt und nicht so ganz genau gewusst, was das geliefert wird. Ich habe diese Art von Salat zwar schon mal im Restaurant gegessen, aber noch nie selbst zubereitet. Ich muss sagen, es war sehr lecker.

Portulak verwendet man am besten ganz frisch. So wie beim Feldsalat auch, werden die Blätter nämlich schnell welk. Außerdem schmeckt´s frisch sowieso am Besten. Portulak ist nicht nur schön knackig, sondern auch gesund: Er enthält Calcium, Magnesium, Kalium, Eisen, Vitamin A, B und C und soll entzündungshemmend und antibakteriell wirken.

Ich finde ja "warme" Salate immer ganz toll. Bei meinem Rezept habe ich Zwiebeln und Chilli mit frischen Champignons angebraten, Thymian und Kirschtomaten hinzugefügt und über den gewaschenen Portulak gegeben. Man kann ihn auch mit Feldsalat mischen und mit einem süßen Dressing mit Joghurt, Zitrone und Honig anmachen. Genauso schmeckt aber auch die klassische Essig-Öl-Marinade. Dann habe ich noch Schafskäse darunter gemischt (echten, nicht den komischen Kuh-Feta) – ist insofern toll, weil der noch einen sahnigen Geschmack in das Ganze bringt. Dazu ein frisches Baguette und dann heißt es: Los schlemmen!


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte