Saftiger Schokokuchen

Saftiger Schokokuchen (vegan, laktosefrei)

Ich war ja immer der Meinung, dass richtig guter Schukoladenkuchen bzw. Schokoladencupcakes richtige Schokolade beinhalten müsste und nicht nur Kakaopulver. Seit diesen Schoko-Cupcakes weiß ich aber, dass das nicht stimmt ;) . Nun habe ich diesen Schokokuchen ausprobiert, der bei Google Platz 1 belegt, wenn man “Chocolate Cake vegan” eingibt. Die Überschrift, die über das Originalrezept prangt, lautet: “The BEST chocolate cake ever… That happens to be VEGAN” (auf Deutsch: “Der BESTE Schokoladenkuchen überhaupt… Der zufällig VEGAN ist”) – da musste ich den doch ausprobieren ;) . Ergebnis: Lecker, vor allem der Guss!! Schön saftig war er auch… Mmmhhh…

Rezept für eine quadratische 20 x 20 cm-Form

Zutaten:
1 1/4 cup (= 300 g) Mehl
1/3 cup (= 40 g) Kakaopulver (nicht das gezuckerte Pulver!)
1 cup (= 240 g) Zucker
1 TL Natron (gibt es in der Backabteilung von nicht-Discount-Supermärkten)
1/2 TL Salz
1 cup (= 240 ml) warmes Wasser
1 TL Vanille Extrakt oder 1 Pck. Vanillezucker, dann aber 10 g vom Zucker abziehen
1/3 cup (= 80 ml) geschmacksneutrales Öl (ich nehme Rapsöl)
1 TL Apfelessig

Guss:
120 g Zucker
4 EL (= 40 g) Margarine
2 EL Sojamilch (ich nehme Hafermilch, weil ich gegen Sojamilch allergisch bin)
2 EL Kakaopulver
2 TL Vanille Extrakt oder 1 Pack. Vanillezucker

Außerdem:
1 EL Zuckerstreusel eurer Wahl

Equipment:
Küchenwaage
Messbecher
Messlöffel
Sieb
Rührschüssel
Schneebesen
Teigschaber
Kuchen- oder auch Auflaufform
Kuchenrost oder Rost vom Backofen
Pfanne
Kochlöffel

  1. Backofen auf 175-180ºC Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Mehl und Kakaopulver in die Rührschüssel sieben. Zucker, Natron und Salz dazu geben. Solltet ihr Vanillezucker statt Vanille Extrakt verwenden, ebenfalls mit dazu geben.
    Saftiger Schokokuchen (vegan, laktosefrei)
  3. Mit einem Schneebesen alle Zutaten in der Rührschüssel gut vermischen.
    Saftiger Schokokuchen (vegan, laktosefrei)
  4. Öl, Wasser, Vanille Extrakt und Apfelessig in einem Messbecher abmessen und zu den Zutaten in die Rührschüssel  geben.
    Saftiger Schokokuchen (vegan, laktosefrei)
  5. Mit dem Schneebesen rasch verrühren bis alle Zutaten feucht sind. Kleinere Klümpchen können ignoriert werden, die lösen sich beim Backen auf.
    Saftiger Schokokuchen (vegan, laktosefrei)
  6. Den Teig in die Form füllen und auf mittlerer Schiene im Ofen 45 Minuten backen.
    Saftiger Schokokuchen (vegan, laktosefrei)
  7. Wenn ein eingestochenes Stäbchen (Schaschlikspieß oder auch ein Zahnstocher) sauber wieder herauskommt, ist der Kuchen gar. Auf dem Kuchenrost oder dem Rost vom Backofen auskühlen lassen.
    Saftiger Schokokuchen (vegan, laktosefrei)
  8. Guss: Alle Zutaten für den Guss in eine Pfanne geben und aufkochen lassen.
    Saftiger Schokokuchen (vegan, laktosefrei)
  9. Unter Rühren 2 Minuten auf hoher Stufe kochen lassen. Vom Herd nehmen und weitere 5 Minuten umrühren.
    Saftiger Schokokuchen (vegan, laktosefrei)
  10. Den Guss sofort über den Kuchen geben und glattstreichen.
    Saftiger Schokokuchen (vegan, laktosefrei)
  11. Mit den Zuckerstreuseln besprenkeln. Eine Stunde abkühlen lassen, damit der Guss fest wird.
    Saftiger Schokokuchen (vegan, laktosefrei)

Nährwerte für den gesamten Kuchen*:
2925 kcal, 33.7 g Eiweiß, 401.7 g Kohlenhydrate – davon 247.2 g Zucker, 131.9 g Fett – davon 17.2 g gesättigt, 2.9 g Natrium

* Angaben gelten für meine Version mit Vanille-Extrakt, Rapsöl und Hafermilch.


wallpaper-1019588
Die besten Schreibtischaufsätze
wallpaper-1019588
Death Stranding: Tipps für einen guten Start
wallpaper-1019588
#1160 [Review] brandnooz Box August 2021
wallpaper-1019588
Strike Witches: Neuer Synchro-Clip stellt Lynette Bishop vor