Rustikale Apfel-Walnusstarte

Rustikale Apfel-Walnusstarte

Rustikale Apfel-Walnusstarte

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Nein, es ist sicher keine Geheimnis, wenn ich sage, dass ich Apfeltarte sehr liebe. Wird Euch auch nicht überraschen, schließlich habe ich ihr einen Teil meines Blognamens gewidmet! Apfeltarte ist in meinen Augen das perfekte Gebäck! Ein Mürbteig ist rasend schnell gemacht und Äpfel hat man doch sowieso immer im Haus, oder??? Und gerade jetzt, wo es Äpfel überall frisch gibt, steht dieses Gebäck bei mir natürlich wieder auf dem Programm. Ich kann nämlich diese einsamen Teilchen bei uns auf den Wiesen nicht liegen lassen und bei jedem Spaziergang mit meinem Hundemädchen wandern ein paar Äpfel in meine Jackentaschen. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie viele sich hier bei täglichen Gassirunden so ansammeln 🙂

Natürlich wollen die dann verarbeitet werden und, mal abgesehen von Apfelmus und Apfelgelee, gibt es selbstverständlich Apfeltarte. Meine neueste Version ist wirklich super easy-peasy... Ihr braucht nicht mal eine Tarteform, könnt sie direkt auf dem Backblech backen und nach Gusto mit Walnuss- oder Mandel- oder Sonstwie-Streuseln toppen. Und dann macht Ihr Euch einen wundervollen Kaffee oder einen leckeren Tee, zündet ein paar Kerzen an und genießt ein oder zwei Stückchen von diesem köstlichen Herbstglück... na, wie klingt das?

Ich habe es zumindest genau so gemacht und mich dabei an meinem neuen Geschirr von IB Laursen gefreut! Ich mag skandinavisches Design ungemein und war daher sehr happy, als ich auf der wundervollen Seite von ediths ein wenig stöbern durfte. Hüpft doch auch mal dort vorbei!

Rustikale Apfel-Walnusstarte

Teig:

130 g Butter
75 g Puderzucker
200 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
75 g gemahlene Mandeln
1 Ei
1 Prise Salz

Füllung:

3 Äpfel

2 EL brauner Zucker

1 EL Zitronensaft

1 TL Zimt

2 EL Mehl

Streusel:

60 g Butter

50 g Mehl

50 g brauner Zucker

50 g Walnüsse gehackt (oder Mandeln, Haselnüsse, Pekannüsse etc.)

1 TL Zimt

Rustikale Apfel-Walnusstarte Rustikale Apfel-Walnusstarte

Alle Zutaten für den Mürbteig in eine Schüssel geben und mit den Knethaken zu einem krümeligen Teig kneten. Mit den Händen schnell zusammenfügen, in Alufolie wickeln und für mindestens eine Stunde kalt stellen.

Inzwischen schon die Äpfel schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit den anderen Zutaten mischen. Beiseite stellen. Alle Zutaten für die Streusel in eine kleine Schüssel geben und am Besten mit den Fingern zu Streuseln reiben.

Backofen vorheizen auf 180 °C (160 °C Umluft) Den gekühlten Teig aus dem Kühlschrank nehmen und direkt auf dem Backpapier oder einer Silikon-Backmatte ausrollen (etwa 32 cm Durchmesser). Die Äpfel in der Mitte darauf geben, nun die Seiten vorsichtig hochklappen und festdrücken. Die Streusel großzügig auf den Äpfeln verteilen.

Im vorgeheizten Backofen für 35 - 40 Minuten goldbraun backen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt auch eine Kugel Vanilleeis.

Rustikale Apfel-Walnusstarte Rustikale Apfel-Walnusstarte

Rustikale Apfeltarte mit Walnüssen

Rustikale Apfel-Walnusstarte

Ich wünsch' Euch was!

Andrea

Herzlichen Dank an ediths für das schöne Geschirr und die angenehme Zusammenarbeit!


wallpaper-1019588
Glutenfreie Kekse und Spekulatius von Coppenrath – Großes Vorweihnachtsgewinnspiel
wallpaper-1019588
Anime-Klassiker Inuyasha wird in Deutschland vollständig synchronisiert
wallpaper-1019588
Neues Projekt – Raspberry Pi3
wallpaper-1019588
Zum Abschluss in die Vollen
wallpaper-1019588
Überbackene Putenschnitzel mit Camembert
wallpaper-1019588
Review: AVENGERS: INFINITY WAR - Thanos ist da!
wallpaper-1019588
Rosarote Wolke
wallpaper-1019588
Das instinktive politische Handeln – Sunflower Bean im Interview