Runtastic, die alternativlose Wahl der Fitnessaktivitätstracker?

Runtastic, die alternativlose Wahl der Fitnessaktivitätstracker?

Seit vielen vielen Jahren nutze ich Runtastic Pro zum aufzeichnen meiner Fitnessaktivitäten. Nun möchte ich Dir die App kurz vorstellen.

Runtastic, die alternativlose Wahl der Fitnessaktivitätstracker?

Nach dem Öffnen der App hat man eine Übersicht der aktuellen Position, Herzfrequenz, zurückgelegter Distanz und eine Karte (wahlweise gibt es auch eigene Werte) und kann direkt mit der ausgewählten Sportart loslegen.

Im Menü finden sich folgende Punkte:

Da man mit seinem Runtastic-Account eingeloggt ist, fällt dir Anzeige das eigene Profilbild, die Anzahl der gesamten Aktivitäten und die zurückgelegten km auf, das motiviert doch gleich ein wenig!

Im Verlauf kann man auf alle vergangenen Aktivitäten zurückgreifen. In den Statistiken sieht man die letzten Monate im Vergleich.

In der Rangliste kann man sich mit seinen Freunden messen. Hier wird jedoch nur die beim Laufen zurückgelegte Distanz berücksichtigt. Im Nesfeed siehst man allgemein was welcher Runtasitic-Freund in der letzten Zeit so treibt.

In den Routen kann man in der Umgebung gelaufene/gefahrene Strecken sehen und sich inspirieren lassen. Trainingspläne sind in der Runtastic-Premium Mitgliedschaft enthalten ansonsten darf man hier jeden Plan für einen kleinen Unkostenbeitrag kaufen, wenn man denn möchte. Bei dem Intervalltraining kann man eben genau das machen, was der Name schon ausdrückt. Man wählt sich sein bevorzugtes Intervall aus und kann danach das Training starten. Für alle denen das zu öde ist: Story Running - Hier kannst Du anhand einer Story und vorausgewählter Musik laufen!

Kompatibilität

Besonders hat mit die Kompatibilität zu allen möglichen und unmöglichen Komponenten gereizt, so habe ich einen Polar H7-Herzfrequenzmesser und den Bluetooth-Trittfrequenzmesser (Runtastic Speed & Cadence Sensor), um am Rennrad noch ein paar mehr Informationen zu haben.

Zudem lässt sich das ganze noch mit einer Wearable oder Smartwatch verbinden. Auch verschiedenste Portale sind integriert und können genutzt werden.

Fazit

Das Österreicher Startup hat hier nicht eine App entwickelt und wartet mit Millionen Nutzern auf einen Käufer für den großen Exit. Die Anwendung wird weiterentwickelt, es wird regelmäßig Neues veröffentlicht und zusammen mit der Community „Sport" gelebt.

Du hast nun ebenso Interesse an der App bekommen: Da hast Du nun Glück und kannst Dir Runtastic für dein iPhone oder Android herunterladen. Unter allen Kommentar-Schreiberlingen werde ich bis zum 01.04.2017 per Zufall auch noch einen Promo-Code für die Pro-Variante der App verteilen.

Zurzeit gibt es ebenso noch eine Promo-Aktion in der viele Dinge (Promo-Codes, Armbänder, kostenfreie Mitgliedschaften oder ein Aktivitätstracker verschenkt werden).

Was denkst Du? Nutzt Du einen andere App, die Deiner Meinung nach besser ist?


wallpaper-1019588
DIY Skyline Teelichtglas + hallo Winterzeit
wallpaper-1019588
2 Last-Minute Halloween Looks - The Half-Face Girl & Splattered nails
wallpaper-1019588
Bernie Sanders – der revolutionäre Sozialdemokrat
wallpaper-1019588
Schinkengipfeli aka Schinken Hörnchen - typisch auf dem Schweizer Party Buffet
wallpaper-1019588
Tag des Kirsch-Souffles – National Cherries Jubilee Day in den USA
wallpaper-1019588
KOLUMNE – Fünf Wochen lang Chef
wallpaper-1019588
IsaDora // Autumn Legends Review & Look
wallpaper-1019588
Leserrezension zu "Das weiße Feld" von Lenka Hornáková-Civade