Rumkugeln nach altem Familienrezept

Rumkugeln sind für mich ein Muss in der Weihnachtszeit. Bei jeder Kaffeetafel und nettem Beisammensein, stelle ich sie auf den Tisch. Als Kinder wurden wir zwar immer scharf angeschaut, wenn wir sie gegessen haben und nach ein oder zwei sogar noch welche nachnehmen wollten. Ich habe nie ganz verstanden, warum. Klar, es ist Alkohol drin und rohes Ei… Aber hey, Teigreste habe ich auch immer aus der Schüssel geschleckert.

Vorbei sind die Zeiten, in denen ich schief angeschaut werde (wobei meine Mutter das trotz meiner 30 Jahre immer noch drauf hat – ich setze mich dann gekonnt darüber hinweg). Das Rezept gibt es schon ewig bei uns in der Familie. Eine Zeitlang war es tatsächlich mal verloren gegangen, aber auch nur, weil mein Vater das Rezept lose in seine Bücher steckte und es dann nicht wieder fand.

Dieses Mal habe ich es für unsere #Weihnachtsbäckerei gemacht, die wir gemeinsam mit den Jungs veranstaltet haben. Letztes Jahr gab es ja ein gemeinsames Weihnachtsdinner, deshalb war klar, dass wir dieses Jahr nicht herzhaft, sondern was Süßes machen werden. Morgen dürft ihr dann bei den beiden vorbeischauen, die haben nämlich auch super leckere Sachen gemacht.Rumkugeln

Zutaten für das Rezept der Rumkugeln:

  • 60 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 20 g Kakao
  • 2 Eigelb
  • 250 g geriebene Schokolade
  • 1 EL Rum
  • Streuselschokolade, Backkakao, Raspelschokolade -> als Deko

Zubereitung der Rumkugeln:

  1. Wenn ihr die Schokolade als Tafel gekauft habt, müsst ihr sie noch reiben. Entweder reibt ihr sie normal mit der Reibe, wer aber eine Küchenmaschine hat, die eine Reibescheibe hat, kann sie auch dadurch jagen.
  2. Die Butter zusammen mit dem Zucker mithilfe des Handrührers schaumig aufschlagen (3 Minuten). Anschließend nach und nach die Eigelb darunter geben (jedes Eigelb eine halbe Minute).
  3. Die geriebene Schokolade und den Rum ebenfalls einrühren.
  4. Die Masse für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. (Ihr könnt auch auf Vorrat arbeiten, die Masse aber bitte immer im Kühlschrank lassen.)
  5. In einer Schüssel die Streusel oder den Backkakao oder Ähnliches bereitstellen.
  6. Mithilfe eines Teelöffels einen Teil der Masse abstechen und mit der Hand zu Kugeln formen.
  7. Die Kugeln in den Streuseln oder Backkakao wälzen.

Zubereitung der Rumkugeln im Thermomix:

  1. Die Schokolade im Thermomix abwiegen und 8 Sek./St.9 klein machen. (Ich habe es gerne so, dass dort noch ein paar grobe Stücke mit drin sind.)
  2. Die Schokolade in eine kleine Schüssel umfüllen.
  3. Den Schmetterling in den Mixtopf setzen, Butter und Zucker hineinlegen und anschließend schaumig schlagen 2 Min./St.3.
  4. Danach auf Stufe 3 weiterlaufen lassen und die beiden Eigelbe durch den Deckel hineingeben. Jedes Eigelb eine halbe Minute schlagen. Den Schmetterling anschließend entnehmen.
  5. Alle anderen Zutaten, auch die Schokolade, hinzugeben und 1 Min./St.4 zu einer Masse vermengen.
  6. Die Masse in eine kleine Dose geben und im Kühlschrank aufbewahren.
  7. Bei Bedarf dann kleine Mengen mit dem TL abstechen, zu Kugeln formen und in Streuselschokolade, o.ä. wälzen.

Loss et üch schmecke.


wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
Schweinelende oder Iberico Solomillo mit Blumenkohl
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: Some Sprouts gehen auf „IMMT“-Spring Tour
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
beautypress News Box - Dezember 2019
wallpaper-1019588
Ausgelöscht
wallpaper-1019588
Foto: Lichterkette im Garten
wallpaper-1019588
“Die Reste frieren wir ein – Weihnachten mit Renate Bergmann”