Rückruf: Nissan ruft 2,1 Millionen Autos zurück

Bei Nissan gab es eine Panne. Der japanische Autobauer Nissan ruft mehr als zwei Millionen Autos der Marke Nissan und Infiniti in die Werkstätten zurück. Um 2,14 Millionen Autos geht es dabei weltweit, teilte Nissan Deutschland mit. 368.000 Autos von Europa müssten in die Werkstätten und in Deutschland sind 40.000 Autos betroffen. Der japanische und nordamerikanische Markt sind jedoch am stärksten betroffen. Bei den Autos besteht die Gefahr, dass wegen eines Relais-Defekts der Motor während der Fahrt ausgeht. Die Sprecherin Ulrike von Hau sagte aber, dass es bis jetzt noch keine Unfälle gegeben hätte.

nissan-micra-4-generation

In Deutschland sind die Kleinwägen Micra und der Geländewagen Pathfinder der Baujahre 2004 bis 2006 sowie der Pick-Up Navara (2005 bis 2006) betroffen. Alle Besitzer dieser Marken und Baujahres werden angeschrieben.

Schon im März gab es bei Nissan Probleme mit den Bremspedalen und der Tankanzeige. Damals wurden mehr als eine halbe Million Autos in die Werkstätten zurückgerufen. Betroffen waren hier vor allem der US-Markt aber auch einige Regionen wie der Nahe Osten und Teile Asiens.


wallpaper-1019588
Wer ist Arbeitnehmer?
wallpaper-1019588
Was kann das neue Fahrradmagazin KARL?
wallpaper-1019588
Ich war noch niemals in New York …
wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
Foto-Galerie Ostern 2019
wallpaper-1019588
#197 Bücherregal - Von Hoffnung getragen
wallpaper-1019588
Wenn die Haifische Menschen wären
wallpaper-1019588
Rezension: Stille Schwester - Martin Krist