Rückblick auf das CCLA Coursing in St. Aegyd/Neuwalde

Nun ist schon wieder mehr als eine Woche vergangen, wo wir beim CCLA Coursing des FCW in St. Aegyd am Neuwalde in Niederösterreich waren.Ich liebe diese Location, eine herrliche Landschaft, sehr bergig und auch das Gelände ist dort anspruchsvoll.
Rückblick auf das CCLA Coursing in St. Aegyd/Neuwalde
Die letzten beiden Male war uns dort der Wettergott gnädig  und auch diesmal zeichnete sich schönes Wetter ab. Der erste Durchgang fand noch bei relativ trockenem Wetter statt. Lucky lief mit seinem Kennel-Kollegen Tisza-parti Szélvész Silly und es war ein toller Lauf der beiden Jungs. Aidan de Lobito Azul von Eva startete einen Sololauf und auch Bullit de Lobito Azul, Sohn von Lucky, war mit dabei. Auch Luckys Tochter Bahari de Lobito Azul lief mit, allerdings als Begleithund. Bahari hätte in Krenglbach beim Silbertellerrennen ihre letzten beiden Lizenzläufe absolviert wenn nicht das Rennen im wahrsten Sinn des Wortes ins Wasser gefallen wäre. Durch schwere Regenfälle wurde alles gecancelt und Bahari muss jetzt bis 12. Oktober zum Ersatztermin warten, aber dann wird es sicher klappen und die kleine Maus, die Lucky von der Optik am ähnlichsten ist, kann dann in Zukunft mit Lizenz richtig durchstarten!
Nach dem 1. DG war Aidan an 1. Stelle, Lucky an 2. Und Bullitt Drittplatzierter, was mich auch sehr freute! 

Rückblick auf das CCLA Coursing in St. Aegyd/Neuwalde

Lucky unter ROT - Foto: Heidi Max


Rückblick auf das CCLA Coursing in St. Aegyd/Neuwalde

Aidan de Lobito Azul setzt zum Kill an - Foto: Heidi Max


Rückblick auf das CCLA Coursing in St. Aegyd/Neuwalde

Bullitt de Lobito Azul unter ROT - Foto: Heidi Max


Aidan und Lucky waren gemeinsam für den 2. DG eingeteilt, Eva und ich begannen mit dem Aufwärmen und auch der Regen begann zeitgleich. Immer mehr und mehr schüttete es, wie aus Eimern kam es vom Himmel. Ratlosigkeit machte sich breit. Das Gelände war nicht ohne, da es doch immer bergauf und bergab ging und der rutschige Lehmboden, der das viele Wasser (immerhin regnete es schon seit Wochen immer wieder) nicht mehr aufnehmen konnte, stellte ein enormes Risiko für die Hunde dar. Als der Richter (Peter Grimm aus Deutschland) wegen des Regens vom Feld geholt wurde erzählte er, dass er mehrmals beim „Abstieg“ von seiner Position ins Rutschen kam und einige Male fast gestürzt sei. Und dann kam ein Satz von ihm, der mich aufhorchen ließ: „Ich würde meinen Hund hier nicht mehr laufen lassen“. Das war ein Statement, aber im Endeffekt musste Eva als Coursingleiterin entscheiden, was zu tun sei. Abbrechen oder nicht – das war die Frage. Ich verstaute Lucky wieder im Auto, der mehr als verzweifelt aus dem Fell guckte, aufgewärmt, mit Renndecke und statt dass es Richtung Start geht, ging es ins Auto. Mittlerweile wurde heftig diskutiert, es wären nur mehr die Whippets an der Reihe gewesen – alle anderen Rassen hatten ihren 2. DG. Vor mir ging Martina und auf einmal rutschte sie aus und fiel der Länge nach hin. Als sie sich hochrappelte waren ihre ersten Worte: „Meine Hunde laufen hier nicht mehr“ und in dieser Sekunde hatte auch ich meine Entscheidung getroffen. Gute Platzierung hin oder her – Lucky läuft auf diesem Feld auch nicht mehr! Wenn schon das Gehen auf ebener Strecke so  rutschig war, wie sah es dann am Hang aus. Noch dazu wenn das Quad noch etliche Male fährt.  Dann kam doch das AUS – Eva brach das Coursing ab! Auch wenn mittlerweile der Regen fast aufgehört hat, war doch das Geläuf zu gefährlich. Einige begrüßten diese Entscheidung, andere wieder regten sich auf. Doch ich frage mich, was wäre passiert, hätte Eva nicht abgebrochen und ein Hund hätte sich verletzt? Dann wäre  Eva schuld gewesen. Ich persönlich verstehe zuviel Ehrgeiz nicht - mein Hund ist mein allerbester Freund, den würde ich nie vorsätzlich nur wegen eines Pokals einer Gefahr aussetzen...Für mich war Evas Entscheidung richtig!  Da das Coursing abgebrochen wurde zählte für alle Rassen nur der 1. Durchgang,  auch wenn Hunde einen zweiten Durchgang gelaufen sind. In die Wertung kam deshalb nur der 1.DG!
Nun, wir warteten nur mehr auf die Siegerehrung, da ja die Punkte des 1. DG vorlagen wussten alle ihre Platzierungen. Herzliche Gratulation an Eva zu Aidans Sieg! Überraschungen gab es da keine. Mich freute es sehr, dass Luckys „Ehefrau“ Bluni sich den 2. Platz von 11 Hündinnen sichern konnte! Die kleine Maus hat alles und noch mehr gegeben, es war ein grandioser Lauf! Auch Bahari als Begleithund war super unterwegs und wenn ich mich richtig erinnere mit 93 Punkten auch sehr gut bewertet!!! Herzliche Gratulation an Michael!

Rückblick auf das CCLA Coursing in St. Aegyd/Neuwalde

Bahari de Lobito Azul - Foto: Heidi Max


Rückblick auf das CCLA Coursing in St. Aegyd/Neuwalde

"Bluni" Gweneth Gloss vom Elfenhain unter WEISS - Foto: Heidi Max


HIER kann man alle Ergebnisse nachlesen
Reini und Harry waren ebenfalls aus Innsbruck angereist mit den Afghanen Hündinnen Fairy Dea und Farah Diba El Gran Matador.  Beide liefen noch einen 2. DG und im Anschluss fuhren Reini und Harry sofort Richtung Tirol retour, es ist doch für sie ein sehr breiter Weg . Ich versprach, die Lizenzen der Hunde zu übernehmen und so kam es, dass Lucky als Whippet bei einer Siegerehrung der Afghanen stand – noch dazu an 1. Stelle. Farah Diba gewann das Coursing und holte sich ein CCLA! Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.

Rückblick auf das CCLA Coursing in St. Aegyd/Neuwalde

Farah Diba El Gran Matador unter ROT mit Reini am Start
Foto: Heidi Max


Auch Luckys Sohn „Billi“ Banu de Lobito Azul war für seine Lizenzläufe angereist, nur leider - auch für ihn kam es zu keinem 2. Durchgang. Er wird die noch fehlenden Läufe beim CACIlL Coursing am Spitzerberg Ende Oktober machen, dann auch er noch seine Lizenz 2014 in der FelltascheJ Eingemessen wurde er auch, 49,9 cm…das passt:-)

Rückblick auf das CCLA Coursing in St. Aegyd/Neuwalde

Billi unter WEISS am Hasen
Foto: Heidi Max


Nun trotz des Abbruchs war es ein schöner Coursingtag, wir haben viel Spaß gehabt und Lucky hat dann auf Marias Schoß beschlossen mir zu verzeihen, denn nur ein Durchgang ist eigentlich eindeutig zu wenig. Lucky kann rechnen, 1 + 0 = 1, da kann man ihm nix erzählen:-)

Rückblick auf das CCLA Coursing in St. Aegyd/Neuwalde

Lucky mit seinem Preis


Am Sonntag geht es nach Untersiebenbrunn auf die Rennbahn. Lucky darf wieder mal dort beim Solobewerb mitmachen, und dann 2 Wochen später am 26.10.2014 das letzte Coursing der Saison laufen. Der FCW beendet das Coursing-Jahr am Spitzerberg  - hier geht’s übrigens aufdie HP des Vereins und damit auch zur Ausschreibung.

wallpaper-1019588
World Semicolon Day – Welttag des Semikolons
wallpaper-1019588
Tag der Golfer – der National Golfer’s Day in den Vereinigten Staaten
wallpaper-1019588
Mal aktuell: Game Of Thrones Season 8 Episode 1
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Outdoor Filme gegen den Lagerkoller
wallpaper-1019588
Lernen und Kultur in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Remote Consulting – Kunden erfolgreich virtuell beraten
wallpaper-1019588
Le Mans 66 – Gegen jede Chance Gewinnspiel