Rückblick auf 2013 und Ausblick auf 2014

Ein bisschen verspätet aber dennoch hoffentlich nicht zu spät entbiete ich die besten Wünsche für ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2014. Das eine Jahr ist gegangen und die Rückblicke verfasst, da wird Zeit für den Ausblick auf Pläne und Ziele im neuen Jahr 2014.
Ich weiß auch, dass die meisten Rückblicke und Ausblicke immer gegen Ende des Jahres, oder spätestens am Anfang des Jahres kommen, also quasi innerhalb des Zeitraums, den man gemein hin “zwischen den Jahren” nennt. Nur hatte ich halt gegen Ende des letzten Jahres, 2013, zuviel zu tun, um mir Gedanken darüber zu machen, was war und noch weniger Gelegenheit, mir zu überlegen, was sein soll.

Pläne habe ich natürlich einige, aber ob ich sie umsetzen kann, ist eine ganz andere Frage. Meine Jahreschallenge 2013 ist leider ziemlich untergegangen. Das liegt zum Einen natürlich an mir selbst, und zum anderen wohl auch an den Thesen, die ich umsetzen wollte. Eine genauere Betrachtung darüber, was genau schief gegangen sein könnte, folgt hierzu noch.

Die Zugriffszahlen waren in 2013 sehr gut, mit Spitzenwerten von 33000 Zugriffen im Mai, 36500 im November und 34500 im Dezember, und selbst im schwächsten Monat, traditionell dem Urlaubsmonat August, waren es noch 20000 Zugriffe.

Ausblick auf 2014

Kurzgefasst habe ich vor, mein Augenmerk mehr auf die Social Media zu richten, auf die Frage, inwieweit soziale Netzwerke die Kommunikation erleichtern, oder ob sie es in ihrer geballten Form nicht eher erschweren, das Menschen miteinander in Kontakt kommen. Ich habe dazu auch schon konkrete Ideen, die ich noch ausarbeiten werde.

Ein anderes Thema für 2014 wird meiner Meinung nach das Urheberrecht sein,welches die Große Koalition in Berlin reformieren will, oder doch nicht. So genau sind sich die Parteien da wohl noch nicht sicher. Gerade weil ich künstlerisch tätig bin, möchte ich das Urheberrecht auf jeden Fall verteidigt und wenn möglich gestärkt wissen. Ich werrde meinen kleinen Beitrag zur Stärkung des Urheberrechtes auch dadurch weiter leisten, dass ich Blog-Beiträge über den Umgang mit den Verwertungsgesellschaften Bild-Kunst und Wort schreibe. Ich habe gemerkt, dass diese Artikel nämlich recht gut ankommen und wurde auch schon von einigen Leuten darin bestärkt, weiter über meine Erfahrungen zu schreiben.

Mein letzter Punkt auf der Liste der Dinge, die ich 2014 unternehmen möchte, ist ein etwas ungewöhnlicher: im Zuge der Beschäftigung mit den Themen Urheberrecht und Verwertungsgesellschaften habe ich mehrfach drüber nachgedacht, auch als Verleger tätig zu werden, und: habe einen Verlag gegründet, den Tilda Verlag, der 2014 noch den einen oder anderen Band veröffentlichen soll. Pläne dafür gibt es bereits, ich bin aber auch für Anregungen (oder Manuskripte) von außen aufgeschlossen.

Soweit mein kleiner Rück- und Ausblick 2013/14, allen meinen Leser nachträglich eine frohes und gesundes neues Jahr.


wallpaper-1019588
Knieschmerzen: Was sind die Ursachen und welche Behandlung hilft?
wallpaper-1019588
Review: Penguin Highway [Blu-ray]
wallpaper-1019588
Spiele-Review: Little Town Hero [Nintendo Switch]
wallpaper-1019588
[Manhua] Biaoren – Die Klingen der Wächter [3]