Rückblick 2010 – Gesegnetes Jahr 2011

Im vergangenen Jahr 2010 konnten wir viele gute Erfahrungen mit Familien machen.

Eltern verzichten auf berufliches Vorankommen und höheres Einkommen, um ihren Kindern eine glückliche Kindheit zu bieten. Die Eltern ernten die Früchte ihres Verzichts, wenn die Kinder später, z.B. in der Pubertät, mit den Eltern im Gespräch bleiben. Die Zeit und Zuwendung der Eltern für ihre Kinder geben diese später mehrfach zurück. Glückliche Kinder sind kein Zufall, wie Christa Meves immer wieder feststellt. Und die gute alte Familie ist nicht nur das Beste für die Kinder, sie ist auch für den Staat die mit Abstand billigste und erfolgreichste Variante, um leistungsfähige und belastbare Bürger heranzuziehen.

Die Regierung in Österreich sieht das leider anders,

sie hält die Familien und hier insbesondere die kinderreichen für besonders reich. Sie müssen daher den weitaus größten Teil des Belastungspaketes tragen, das die SP-VP-Regierung im Oktober 2010 vorgestellt hat. Obendrein halten ÖVP und SPÖ die Verstaatlichung der Kinderbetreuung für eine gute Sache. Der Staat kann angeblich unsere Kleinen besser betreuen als die eigenen Mütter und Väter.

Unverständlich für uns nach 70 Jahren Mißerfolg in den kommunistischen Ländern.

Unverständlich auch nach den neuesten Ergebnissen in der Erforschung der kindlichen Gehirnentwicklung. Kinder, die in Geborgenheit und guter Bindung an ihre Eltern aufwachsen, entwickeln sich in jeder Hinsicht besser, sie lernen leichter, sie werden belastbarer und selber auch wieder bindungsfähig.

Unverständlich für uns vor allem deswegen, weil unser Herz an unseren Kindern hängt und wir unseren Kleinchen im zarten Alter von 1 bis 3 Jahren einen ganzen Tag bei fremden Leuten in Anstalten nicht antun möchten.

Unsere Hoffnung:

Noch ist nicht aller Tage Abend.

Die Natur ist stärker als Ideologie und Wirtschaft.

Wir können trotz der widrigen Umstände unseren Kindern eine glückliche Kindheit bieten,

denn bei Kindern zählt nicht Geld, sondern zählen Zeit, Zuwendung und Zärtlichkeit.

Ich wünsche Ihnen/Euch allen ein gutes und gesegnetes Jahr 2011 mit glücklichen Kindern!

In unserem Archiv sind viele Hinweise zu finden.

Hier ein kleiner Auszug:

Lieben, lachen und erziehen in den ersten sechs Lebensjahren

Für Kinder, eine Stiftungsinitiative von Wolfgang Bergmann

Der Mensch – auf Zuwendung programmiert

Kinder brauchen keinen Drill, sondern Zuwendung und Zeit


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte