Rotierender Stillstand

“Außerhalb mittendrin”

“Unbewusst  bewusst”

Paradox?

Ja, sonst könnten sich Probleme nicht ausdrücken.

Alle haben Stress, niemand hat mehr Zeit.

Stress - überall?

Stress – überall?

Selbstbestimmt;  Die Uhr sollte man nach sich selbst stellen.

Wer seine Zeit nicht selbstbestimmt, dem wird sie bestimmt.

Die obere Stufe ist erreicht, wo die „statischen Vehikel“ der audiovisuellen Medien das Feld beherrschen. Es handelt sich um eine nun total gewordene Dynamik: um die rasende, unaufhörliche Ankunft von Bildern.

Diese Dynamik verurteilt den Zuschauer und Mitspieler im Dauer-Video zur Immobilität. Per Bildschirm vermag er potentiell allgegenwärtig zu sein, ohne sich auch nur vom Platz zu rühren. Die unaufhörliche Ankunft der Bilder im komfortablen Heim der Video-Kontrolleure tritt an die Stelle der eiligen Flucht der Automobilisten und Jet-set-Nomaden.

„Der neue Höhlenbewohner verschanzt sich vor seinem heimischen Terminal und erledigt die Haushaltsführung per Fernbedienung.“

Die Welt wird zur Wüste.

Wir können uns noch so schnell fortbewegen; nicht erst seit Paul Virilios „rasendem Stillstand“ finden wir uns unter dem immer gleichen Baum, respektive vor der gleichen Fassade wieder. Dass aber gerade im vermeintlich Immer-Gleichen eine Vielzahl der Variationen, mithin des Lebendigen erblüht – wenn wir mit Ruhe auf das Detail achten.

Eine Erkenntnis, die mehr als 2500 Jahre alt ist. Damals war es der Bodhi-Baum.

Siddhartha fühlte, dass er seinem Ziel der Befreiung sehr nah war.“ 

Es war schon damals die Achtsamkeit, es war kein Willensakt, und, es geschah.

Erkennen ist eine Selbst-Erfahrung, die NICHT durch Lehren oder Wissensvermittlung erreicht werden kann.

Auf dem Karussell fahren alle gleich schnell

Auf dem Karussell fahren alle gleich schnell

 

Es ist schön Karussell zu fahren, aber mach das mal eine Stunde!

Auf das Karussell oder absteigen?

Du erlebst die gleiche Welt, nur aus einer anderen Perspektive.

Auszeit ist ein herunter von Karussell. Die Wahrnehmung verändert sich, nicht die Welt. Es ist immer noch alles da. Mit einem Schritt von der Gedankenwelt zurück, wird es dir auch nicht schwindlig und der Stress fällt weg. Du kannst jederzeit wieder Karussell fahren.

“Jetzt! Jetzt!” rief die Königin. “Schneller! Schneller” Und nun sausten sie so schnell dahin, daß sie beinahe nur noch durch die Luft segelten und den Boden kaum mehr berührten, bis sie plötzlich, als Alice schon der Erschöpfung nahe war, innehielten, und im nächsten Augenblick saß Alice schwindelig und atemlos am Boden.
Voller Überraschung sah sich Alice um. “Aber ich glaube fast, wir sind die ganze Zeit unter diesem Baum geblieben! Es ist ja alles wie vorher!”
“Selbstverständlich”, sagte die Königin. “Hierzulande musst du so schnell rennen, wie du kannst, wenn du am gleichen Fleck bleiben willst.”

Carroll, Lewis: Alice hinter den Spiegeln, 2002, Komet, Seite 38 f.

Auf dem Karussell
fahren alle gleich schnell,
darum wäre es schön,
wär’ man noch einmal zehn.
Da sind alle gleich,
ob sie arm oder reich.
Alle fahren gleich schnell
auf dem Karussell.

Diese Möglichkeit kannst du dir gönnen. Hier und jetzt


wallpaper-1019588
LED-Spots Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten LED-Strahler
wallpaper-1019588
Realme Pad Mini kostet rund 180 Euro in Deutschland
wallpaper-1019588
Namen für schwarze Hunde
wallpaper-1019588
Reis Steckbrief