Rote Bete Suppe mit Orange und Ingwer

Rote Bete Suppe mit Orange und Ingwer

Rote Bete Suppe? Echt jetzt? Das gibt es wirklich. Ich habe den Wow-Faktor noch gesteigert mit Orange und Ingwer. Alles zusammen sprengt jede Skala für gesundes Essen (im oberen Bereich natürlich) und ist dazu sehr einfach zu machen. Fans von Rezepten, die fettarm, vegan und glutenfrei sind kommen voll auf ihre Kosten. Aber generell haben natürlich Liebhaber von Rote Bete jetzt einen Grund zum Jubeln. Zumal die Suppe auch eine schöne Abwechslung zum morgendlichen Smoothie mit Rote Bete ist.

Das Rezept für Rote Bete Suppe verdanke ich einer Freundin

Seit meine liebe Freundin Anne-Claire von dieser Suppe erzählt hat, ging mir der Gedanke an eine Rote Bete Suppe nicht mehr aus dem Kopf. Es ist tatsächlich so, dass mich fast ständig Rezepte und Zutaten beschäftigen. Denn schließlich gibt es tagtäglich viele Inspirationsquellen. Am besten finde ich es aber, wenn mich Freunde auf ein besonderes Gericht aufmerksam machen, das ihnen gut geschmeckt hat. Diese Freunde sollten natürlich einen ähnlichen Geschmack wie ich haben. Bei dieser Kreation trifft das auf jeden Fall zu. Stellt Euch mal die ganzen Aromen dieser Suppe vor: süße Orange mit feurigem Ingwer und dazu das erdige Aroma von Rote Bete. Mmmh, kein Wunder, dass ich ständig daran denken musste.

Rote Bete Suppe mit Orange und Ingwer

Wer Rote Bete nicht kennt sollte zuerst diese Rote Bete-Suppe versuchen

Ich liebe Rote Bete. Also war ich nicht sonderlich überrascht, dass dieses Gericht auch lecker ist. Doch wer sich mit Rote Bete bisher schwer getan hat, der könnte darüber den Einstieg zum Genuß dieses wunderbaren Gemüses finden. Der liebste Schwabe fühlte sich an eine cremige Tomatensuppe erinnert. Die Textur ist auf jeden Fall zu vergleichen. Und eine Suppe ist sicher eine gute, geschmackvolle Alternative zu einem super gesunden Rote Bete-Saft, den ich mir in letzter Zeit häufiger gemacht habe. Doch so ein Saft ist glaube ich mehr etwas für echte Fans. Die Suppe ist dagegen eine schöne warme Mahlzeit, die gerade in den letzten Wintertagen gut passt und sicher ein breiteres Publikum findet. Dazu kommt, dass die Farbe der Rote Bete Suppe unglaublich intensiv ist. Ich finde sie so schön anzuschauen. Dazu noch ein knuspriges Vollkornbrot und Ihr habt ein perfektes, gesundes und leichtes Mittagessen. Doch wer abends seine Gäste mit einer exklusiven Leckerei als Vorspeise verwöhnen möchte kann das natürlich auch gut mit dieser Suppe tun. Geschmack, ein wunderschöner Anblick und Nährstoffe sind dabei garantiert. Beim Kochen solltet Ihr allerdings immer auf Spritzer achten, denn die roten Flecken sehen auf Kleidung nicht mehr so schön aus :-)

Rote Bete Suppe mit Orange und Ingwer

Zutaten:

2 EL Natives Olivenöl extra
3 Kleine Zwiebeln, klein geschnitten
2 Knoblauchzehen, klein geschnitten
1 EL Ingwer, frisch gerieben
4 Mittel große Rote Bete Knollen, geschält und klein geschnitten (ca. 1 kg)
750 ml Gemüsebrühe
250 ml Wasser
2 TL Koriandersamen, geröstet und mit einem Stößel und Mörser fein gemahlen
3 Orangen, frisch gepresst (ich empfehle Saftorangen oder alternativ Blutorangen)
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Zum Servieren:
Frisch geschnittener Schnittlauch oder Korianderblätter

Zubereitung:

1. In einem großen Topf das Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen und dann die Zwiebeln dazu geben. Danach auf mittlerer bis niedriger Stufe anbraten bis die Zwiebeln glasig sind.

2. Nun den geriebenen Ingwer und den Knoblauch dazu geben und weitere 2-3 Minuten kochen. Danach die klein geschnittene Rote Bete dazu rühren. Nun die Brühe und das Wasser hinein geben und zum Kochen bringen. Danach den Deckel auf den Topf geben und auf kleiner Stufe köcheln lassen bis die Rote Bete anfängt weich zu werden (ca. 20-25 Minuten je nach Größe der Stücke).

3. Während die Rote Bete kocht könnt Ihr die Koriandersamen in einer Pfanne auf mittlerer Stufe ein paar Minuten rösten. Dabei solltet Ihr durchgängig umrühren. Danach etwas abkühlen lassen und dann die Samen in einen Mörser geben und mit einem Stößel fein mahlen.

4. Sobald die Rote Bete etwas weich gekocht ist, die gemahlenen Samen in den Topf geben und noch mal 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

5. Danach vorsichtig die Suppe in einem Mixer (nicht alles auf einmal, sondern nach und nach ein paar Schöpfer) oder mit einem Pürierstab cremig pürieren.

Tipp: Wenn Ihr einen Mixer nehmt, solltet Ihr Euch vergewissern, dass das Loch im Deckel offen ist, damit der Dampf der heißen Suppe entweichen kann. Außerdem rate ich generell zur Achtsamkeit, denn schließlich habt Ihr es mit Rote Bete zu tun. Das gibt unschöne Flecken in die Kleidung!

6. Nun die Rote Bete Suppe in Schüsseln geben und zum Servieren etwas Olivenöl und frische Kräuter darüber verteilen.

7. Enjoy !

Rote Bete Suppe Orange Ingwer Drucken

Rote Bete Suppe mit Orange und Ingwer


wallpaper-1019588
Mariazell – Es schneit und schneit und schneit…
wallpaper-1019588
"Suspiria" [I, USA 2018]
wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Ni no Kuni erhält eine Anime-Adaption
wallpaper-1019588
Wir stockalperten
wallpaper-1019588
Freelancing und Reisen: Mit diesen 7 Regeln klappt’s ohne Probleme
wallpaper-1019588
China: Internetzugang nur gegen Gesichtsscan
wallpaper-1019588
Madrid lässt nicht zu, dass die Balearen im Kampf gegen Kunststoff die Führung übernehmen