Rote-Bete Rösti mit Ofengemüse und Kräuterschmand

Hand aufs Herz! Habt ihr schon mal Rösti selber gemacht? Nein? Dann wird es höchste Zeit. Ich muss zugeben, dass es auch mein erstes Mal war und sicherlich nicht das letzte. Super einfach, schnell und so lecker. Der klassische Einstieg mit nur Kartoffeln ist sicherlich einfacher. Wer Rote Bete in seiner Küche schon mal gerieben hat, kennt die Sauerei. Aber ich kann die Finger von der Knolle einfach nicht lassen. Wer meinen Blog kennt, der weißt das. Das Ofengemüse mit dem Kräterschmand hat hervorragend dazu gepasst. So, dass ich beim nächsten Mal nichts am Rezept verändern würde. Bei dem Ofengemüse könnt ihr natürlich euer Lieblingsgemüse wählen. Auch gut wäre Zucchini, Champignons, Mais, grüner Spargel, Fenchel oder gelbe Paprika. Lasst eure Phantasie freien Lauf!

Rösti 2

Zutaten für zwei Hungrige

für die Röste

2 Rote bete Knollen

6 Kartoffeln

1 EL Kartoffelmehl

Salz, Pfeffer, Muskat

6 EL Sonnenblumenöl

Ofengemüse

2 Karotten

1 rote Paprika

2 Tomaten

1/2 Speisezwiebel

6 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

Kräuterschmand

200 g Quark

2 EL Schmand

Salz, Pfeffer

viele Kräuter (gerne auch gefrorene)

wer mag, kann die restliche halbe Speisezwiebel zu geben.

Rösti 1

Ofen auf 220 Grad vorheizen. Karotten schälen, längst halbieren, dicke Karotten längst vierteln. Paprika halbieren, von Stiel und Kernen befreien und abbrausen. Die Hälften vierteln. Die Zwiebel schälen, vierten und die einzelnen Zwiebelschichten auseinander machen. Tomaten waschen und vierteln. Das Gemüse auf ein Backblech ausgelegt mit Backpapier verteilen, alles gut mit Öl vermischen und in den Ofen schieben. (Wer eine Grillfunktion hat – anschalten auf etwa 200 Grad). Das Gemüse braucht ca. 20 Minuten. Wobei die Bissfestigkeit Geschmackssache ist. Wenn das Gemüse fertig ist, etwas salzen und pfeffern.

Jetzt die Rote Bete und die Kartoffeln schälen und in eine Schüssel raspeln. Gemüse mit den Händen gut ausdrücken. Mit Kartoffelmehl gut verrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Muskat zugeben.  Jetzt am besten zwei Pfannen erhitzen. In Händen etwas das Gemüse zu flachen Rösti formen und in die Pfanne geben. In meine Pfannen haben 3-4 Stück gleichzeitig gepasst. Von beiden Seiten etwa 4 Minuten braten. Vorsichtig beim Wenden! Gerne könnt ihr das Öl auf den Röstis mit einem Küchenkrepp abtupfen.

Quark, Schmand, Kräuter, Salz, Pfeffer gut zu einer Masse verrühren.

3-4 Rösti auf einen Teller geben, daneben mit dem Ofengemüse und Kräuterschmand servieren. Fertig! Guten Appetit!

Rösti

Und wann macht ihr eure ersten Rösti?

Besuch doch mal wieder meinen Online-Shop von Ringana mit 100% Frischekosmetik.


wallpaper-1019588
"Roma" [MEX, USA 2018]
wallpaper-1019588
Klassiker Neon Genesis Evangelion bald auf Netflix!
wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
Boys Love: ,,Given“ erhält Anime Film
wallpaper-1019588
Palma de Mallorca-Kurzurlaub im September
wallpaper-1019588
Vueling Katastrophe nach einen Kurzurlaub auf Palma
wallpaper-1019588
Batman-Day ist da: Das Bat-Signal wird den Himmel erleuchten!