Rosmarin-Möhrentörtchen mit Ziegenfrischkäse (lacto-vegetarisch)

Rosmarin-Wuerzelstäertchen mat freschem Geesekéis

tartelettes Gemüse

Zutaten für eine Pieform von 26 cm Ø oder 6 Törtchen:

  • 250 g Blätterteig
  • 2 rote Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • etwa 200 g Möhren
  • etwa 150 g Ziegenfrischkäse
  • 4 Esslöffel scharfer Senf
  • 2 Esslöffel Sojasahne
  • 1-2 Esslöffel Rosmarinnadeln
  • Fleur de sel
  • frisch gemahlener bunter Pfeffer
  • 1 Esslöffel Apfeldicksaft
  • 1 Esslöffel Olivenöl

Außerdem:

  • etwas Fett zum Einfetten der Backform(en)

Zubereitung:

  1. Den Blätterteig auf eine bemehlte Arbeitsplatte legen.
  2. Die roten Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden.
  3. Den Knoblauch schälen, den Mittelkeim entfernen fein hacken.
  4. Die Möhren mit der Gemüsebürste abschrubben, putzen, danach in sehr dünne runde Scheiben schneiden.
  5. Den Ziegenfrischkäse mit dem Senf und etwas Sojasahne verrühren.
  6. Den Blätterteig ausrollen und in eine gefettete Form legen. Den Rand leicht andrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  7. Die Ziegenfrischkäsemischung auf den Blätterteigboden streichen und mit den Möhrenscheiben und Zwiebelringen belegen.
  8. Die Rosmarinnadeln abzupfen. Etwa die Hälfte davon auf die Möhren-Zwiebelfüllung streuen.
  9. Die Form auf die unterste Backofenschiene setzen und wähend etwa 20 Minuten bei 180 Grad C backen.
  10. Mit Fleur de sel und frisch gemahlenem buntem Pfeffer bestreuen.
  11. Den Apfeldicksaft mit dem Olivenöl vermischen und die Tarte damit beträufeln. Restliche Rosmarinnadeln darüber streuen und sofort servieren.

   Meine Tipps:

  • In einer großen Pieform gebacken, begleitet von einem leckeren Blattsalat, dient dieses Rezept als Hauptspeise.
  • Wenn man den Teig in kleine Tartelettesförmchen verteilt, sind sie ein gern gesehenes Aperitif-häppchen.
  • Mag man den Ziegenfrischkäse nicht, kann man diesen problemlos mit normalem Kräuterfrischkäse ersetzen.
  • In unserem Rezept wurde Rosmarin verwendet. Aber je nach Belieben, kann man den Rosmarin durch andere Kräuter ersetzen, z.B. Thymian, Herbes de Provence, Majoran usw.

Produktbeschreibung:
Die rotorange Möhre ist neben der Kartoffel das in Europa am weitesten verbreitete Gemüse. Kein Gemüse bietet mehr Betakarotin wie die Möhren. Damit das allein fettlösliche Vitamin auch aufgenommen werden kann, sollte immer etwas Fetthaltiges dazu gegessen werden. Bundmöhren, bevor sie in den Kühlschrank wandern, von ihrem Grün befreien, das den Möhren sonst die Feuchtigkeit entzieht und sie weicher werden läßt. Das junge Grün von Biomöhren kann problemlos feingehackt mitverwendet werden.

Der Apfeldicksaft, der sirupartige, rostbraune Dicksaft, wird durch Erhitzen aus sieben bis acht Litern Apfelsaft gewonnen. Dabei wird nicht nur der Fruchtzucker konzentriert, sondern auch das typische süßsaure und würzige Apfelaroma. In der Vollwertküche wird der Apfeldicksaft öfters zum Verfeinern von Dressings, Joghurt und Quarkspeisen, als Brotaufstrich oder als Süßungsmittel für Obstkuchen verwendet.


wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen
wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?