Rosen, Blüten und essbare Spitze - Spezialkurs, ein Blick hinter die Kulissen

Print Friendly and PDF Rosen, Blüten und essbare Spitze - Spezialkurs, ein Blick hinter die KulissenEndlich war der große Tag da - mein erster Blütenkurs, noch dazu in den neuen Kursräumen. Ich habe vorher viel ausprobiert und vorbereitet, denn ich hatte mir viel vorgenommen: Es sollten nicht nur Rosen entstehen, sondern noch eine ganze Menge mehr. Denn wenn man an einem Kurs teilnimmt, möchte man natürlich auch so viel wie möglich mitnehmen und dabei eine Menge Spaß haben :) Rosen, Blüten und essbare Spitze - Spezialkurs, ein Blick hinter die Kulissen Die Teilnehmerzahl war begrenzt und wir waren uns auch einig, das es einfach die perfekte Größe war. So bleibt genügend Zeit, sich um jeden einzelnen persönlich zu kümmern. Und ich liebe es, denn jeder Teilnehmer ist so individuell! Kleine Anekdoten, die mir noch ganz lange im Kopf bleiben und so schöne Erinnerungen sind... Angefangen mit Sektchen und Kaffee ging es auch schon los: Rosen, Blüten und essbare Spitze - Spezialkurs, ein Blick hinter die Kulissen Nach ein paar Minuten Programmbesprechung und Kursunterlagen durchschauen, wurden die inneren Teile der Ranunkeln vorbereitet, damit sie genügend Zeit zum Durchtrocknen hatten.  Rosen, Blüten und essbare Spitze - Spezialkurs, ein Blick hinter die Kulissen Dann haben wir die Rosenknospen und ersten 3 Runden vorbereitet. Anschließend hatte jeder Teilnehmer die Möglichkeit, mehrere essbare Spitzen herzustellen. Rosen, Blüten und essbare Spitze - Spezialkurs, ein Blick hinter die Kulissen Gut verpackt kann man sie mit nach Hause nehmen und bei der nächsten Torte gleich verwenden. Die Streifen sind geschmeidig und halten sich ewig! Rosen, Blüten und essbare Spitze - Spezialkurs, ein Blick hinter die Kulissen ... zwischendurch wurden die grünen Rosenblätter ausgestochen, gedrahtet und geprägt und nach dem Trocknen abgepudert. Das passende Gesteck wurde ganz zum Schluss gemacht, damit man die Möglichkeit hat, das Zusammendrahten auszuprobieren.  Rosen, Blüten und essbare Spitze - Spezialkurs, ein Blick hinter die Kulissen ... ich hatte das 4 er Ausstecherset der Pfingstrose dabei und da es jahreszeitlich auch so super passt, haben wir diese auch gleich noch mitgemacht. Daran konnte man neben dem Abpudern auch das Malen mit Lebensmittelfarben ausprobieren. Rosen, Blüten und essbare Spitze - Spezialkurs, ein Blick hinter die Kulissen und da waren dann noch jede Menge Fillerflowers, die jeder ganz nach Geschmack gestalten konnte :))))  Rosen, Blüten und essbare Spitze - Spezialkurs, ein Blick hinter die Kulissen also mir hat´s Mega Spaß gemacht und ich habe schon wieder tausend Ideen für den nächsten Spezialkurs, wie wäre es mal mit Orchideen? :)  Rosen, Blüten und essbare Spitze - Spezialkurs, ein Blick hinter die KulissenRosen, Blüten und essbare Spitze - Spezialkurs, ein Blick hinter die Kulissen ich freue mich auf Euch und schicke süße Grüße,  Eure Kessy

wallpaper-1019588
Was gibt es in Nepal zu Essen?
wallpaper-1019588
Run Hide Fight – dieser Titel ist Programm
wallpaper-1019588
Emporia stellt Senioren-Tablet vor
wallpaper-1019588
Langenscheidt kürt “Cringe” zum Jugendwort 2021