Rooz Online im Gespräch mit Komeleh-Führer; Julias Blog

Vielleicht liegt es an der intensiven Propaganda der Islamischen Republik oder daran, dass die Medien lange Zeit nicht so fortgeschritten waren wie sie es heute sind, dass die kurdische Komeleh-Partei jahrelang ein Synonym für bewaffnete Gewalt und Terrorismus in den Bergen und Städten des iranischen Kurdistan war, die zum Ziel hatte, Kurdistan von Iran abzuspalten.
[...]
Rooz: Die Komeleh und die grüne Bewegung – ist das nicht seltsam?
Abdollah Mohtadi: Nein, ich finde das nicht seltsam. Ich halte die grüne Bewegung für eine rechtmäßige und demokratische Bewegung, und wir unterstützen solche Bewegungen.
[...]
Rooz: Glauben Sie, dass Herr Moussavi es akzeptieren würde, wenn er zu dem Schluss käme, dass Gesamtheit der grünen Bewegung die velayat-e faghih abschaffen will?
Mohtadi: Um ehrlich zu sein, kenne ich ihn nicht persönlich. Ich weiß es nicht.
Rooz: Was glauben Sie?
Mohtadi: Bis jetzt hat Herr Moussavi relativ flexibel auf die demokratischen und populären Forderungen der grünen Bewegung reagiert. Hätte er diese Flexibilität nicht, wäre es zu tiefen Spaltungen in der Bewegung und zu großen Zerwürfnissen gekommen. Seine Flexibilität, mit der er neue Horizonte der Bewegung angenommen hat, hat sehr viel dazu beigetragen, Spaltungen innerhalb der Demokratiebewegung zu verhindern.
Ein langes, aber sehr interessantes Interview.
Auf Julias Blog weiter lesen. Sehr empfehlenswert.

wallpaper-1019588
„The Familiar of Zero“ ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
Asche gegen Buchsbaumzünsler: Hilft sie wirklich?
wallpaper-1019588
Gewinnspiel: Kleines Girls Love-Paket
wallpaper-1019588
Hotspot Phuket: Tipps für deinen Urlaub in Phuket