Roof-Water-Farm: Gemüseanbau wird auf den Dächern von Berlin getestet

Bereits Mitte des letzten Jahres wurde hier auf Klima-Wandel.com über die geplante Dachfarm eines US-Biosupermarkts berichtet, die heute bereits frisches Gemüse und Obst ohne weite Transportwege liefert. Aber auch hierzulande hat die Idee, Nahrungsmittel direkt vor Ort in der Stadt anzubauen, immer mehr Befürworter gefunden, denn was klingt besser als: Morgens geerntet, schon frisch in den Regalen – ohne Verlust an Geschmack oder Vitaminen und ohne großartige Transportkosten und -emissionen.

Wasser- und Nährstoffversorgung in urbanen Stadtfarmen
Foto: Fraunhofer UMSICHT

Ein solches Konzept ist auch inFarming® des Fraunhofer-Instituts UMSICHT, dessen erstes Gewächshaus im Berliner Stadtteil Kreuzberg steht und am 11. Juni 2014 mit einem Erdbeerfest der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. In der Versuchsanlage wird dabei getestet, wie das verbrauchte Wasser aus Gebäuden zur Versorgung von Pflanzensystemen genutzt werden kann. In zwei unabhängigen Versuchsstrecken wird auf der einen Seite das Wasser aus Dusche, Badewanne und Waschmaschine (Grauwasser) sowie anderen Seite das Toilettenabwasser (Schwarzwasser) in der Form aufbereitet, dass damit Erdbeeren, Tomaten oder Salat ideale Wachstumsbedingungen erhalten.

Neben der Bereitstellung von frischem Wasser liegt ein Hauptaugenmerk des Forschungsprojekts in der effizienten und hygienischen Versorgung der Pflanzen mit Dünger. Fraunhofer UMSICHT entwickelt in diesem Zusammenhang ein neues Verfahren, das die notwendigen Hauptnährstoffe für das pflanzliche Wachstum direkt aus dem Schwarzwasser gewinnt. Die Anlage mit Grauwasser beinhaltet zudem eine Fischzucht vor Ort. Ökobilanzielle Betrachtungen der einzelnen Stoffströme geben darüber hinaus Auskunft, ob der konzeptionelle Ansatz nachhaltig ist.

Schema der Versuchsanlage
Bild: Schema der Versuchsanlage

In Zukunft soll die Technologie, die heute noch in einem begrünten Hinterhof eines Kreuzberger Wohnblocks steht, in sogenannten gebäudeintegrierten Stadtfarmen nach dem inFarming®-Ansatz für mehr Effizienz sorgen. Weltweit könnte ein solches Konzept dazu beitragen, die Versorgung der stetig wachsenden Anzahl an Stadtbewohnern effizienter zu versorgen. Im Gegensatz zu bestehenden Versorgungsstrukturen, die häufig stark auf Lebensmittelimporten basieren, zielt der Ansatz des Fraunhofer-Instituts UMSICHT inFarming® schließlich darauf ab, Nahrungsmittel in einem regionalen, ressourcenschonenden sowie ganzheitlichen Kontext zu erzeugen und bereitzustellen.

Weitere Informationen sind auf www.roofwaterfarm.com und www.infarming.de zu finden.


wallpaper-1019588
[Comic] Strangers in Paradise [3]
wallpaper-1019588
17 allergikerfreundliche Zimmerpflanzen für eine saubere Luft
wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Cubot X50 kommt Mitte Mai 2021
wallpaper-1019588
15 wichtige Tipps: So pflanzen Sie Stauden richtig!