Roger Chapman – Karriere in Rock

Der britische Rocksänger Roger Chapman wurde am 08. April 1942 in Leicester geboren.

Bekannt wurde Chapman als Leadsänger der Band „Family“, der er sich 1966 anschloss und bis zu deren Ende Mitglied war.

1974 gründete er die Gruppe „Streetwalkers“; 1978 begann er seine Solokarriere.

Chapman veröffentlichte in der Folge eine Reihe von Langspielplatten, die vor allem in Deutschland recht erfolgreich waren.

Sein Album „Live in Hamburg“ wurde auch in England bekannt.

Populär wurde der Sänger auch durch seine Zusammenarbeit mit Kollegen wie Mike Batt und Mike Oldfield oder seinen Auftritt beim WDR-Rockpalast 1981.

Bis heute ist Chapman auf den Bühnen der Welt zu finden; meist mit wechselnden Formationen.