Robyn „Body Talk“ (Island)

Robyn „Body Talk“ (Island)
 
Robyn „Body Talk“ (Island)
Was es alles nicht braucht:
/Vorkenntnis/Man muß die vorangegangenen Versionen von Robyns "Body Talk" nicht lückenlos mitsingen können, um zu wissen, dass Robin Miriam Carlsson in punkto Dance momentan als das absolute Nonplusultra gilt (schaden kann es natürlich nicht).
/Trashdance/Nur ein paar Takte aus dem aktuellen Album der Black Eyed Peas genügen um zu erkennen, dass auch diese auf ureigenem Feld mittlerweile um Längen geschlagen sind – am besten gleich mit „The Time (Dirt Bit)“ anfangen, wer das aushält, dem muß vor nix und niemand mehr bange sein. Ab dafür.
/Trackranking/Das macht hier keinen großen Sinn, denn bei dieser Platte sitzt jeder Beat punktgenau, also in der Magengrube, jeder Song ist ein perfekt austariertes, technoides Kleinkraftwerk, hoch infektiös, unmittelbar, quasi intravenös.
/Ansprache/Braucht die junge Dame anscheinend auch keine, nachzuhören im immer wieder erfrischenden „Don’t F***ing Tell Me What To Do“, das an Klarheit nichts zu wünschen übrig läßt und wirkt wie Pink ohne plattes Rockgedöns – soll sie mal.
/Berührungsangst/Muß man selbst nicht haben – Dance geht mittlerweile ja für Nerds und Upperclass gleichermaßen (siehe Spex), intelligenter wie dieser hier sowieso – hat sie übrigens auch nicht, Techno, Dancehall, House, Eurodance, Electro, kann sie alles, Röyksopp (None), Snoop Dogg (U Should Know Better), schafft sie alle.
/Abba/Zumindest als Referenzkeule sollte man das Quartett in der Mottenkiste belassen, dieser Vergleich hat noch keinem so richtig gutgetan und er trifft auch hier trotz schnuckeligem Abgang (Stars 4-ever) nur sehr bedingt zu.
/Madonna/Jede einzelne der drei Variationen der „Body Talk“-Sammlung schreit „Generationenwechsel!“ und „Platz da!“ und ohne die Verdienste der Grand Dame um Pop und Disko schmälern zu wollen, die Robyn ja ins Vorprogramm holte und so den unfreiwilligen Zauberlehrling gab – auch wenn’s weh tut, wenn Mrs. Ciccone heimlich in der Unkleide „In My Eyes“ hört: Das hier kickt direkt auf’s Altenteil, sorry.
http://www.robyn.com/

wallpaper-1019588
#RealTalk: In a nutshell, loving is about giving, not receiving
wallpaper-1019588
Imaginäres Familienmitglied
wallpaper-1019588
Was vom Jahre übrig blieb …
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „mea culpa“ und „vernissage my heart“ gleich zwei neue Alben
wallpaper-1019588
Schwimmgeschichten: Chicago Skyline Swimming im Lake Michigan
wallpaper-1019588
Die Chroniken von Babylon
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] BAUKNECHT KGLF 183 IN Kühlgefrierkombination im Test
wallpaper-1019588
M Lounge – Big Dinner Table Taste of India