Rival de Loop Young Make A Wish //BEAUTY

Rival de Loop Young Make A Wish //BEAUTY
Glitter in Gold und Silber für den perfekten x-mas Look!
In der neuen limitierten Edition "Make a Wish" von RdeL Young findest du ganz bestimmt die passenden Produkte für dein Styling. Ob die 2in1 Mascara mit Glitter-Topper, den Lipstick mit goldenem oder silbernem Glow oder dem Bodyglitter Powder. Mit dem Handy Holder hast du dein Smartphone dann auch für das perfekte Selfie fest im Griff.
✔ ​Gerade auf dem Weg in alle Rossmann Filialen, die eine RdeL Young-Theke haben
Die funkelnden Glitterpartikel der zwei Nail Colour-Nuancen verleihen den Nägeln einen magischen Glanz. Sie können alleine aufgetragen oder als Topcoat verwendet werden.
Nuancen:
01 silver
02 gold
Inhalt: je 8 ml
Preis: je 1,99 €
Zarter Schimmer für Gesicht und Körper: Das Bodyglitter Powder gibt jedem Look das perfekte Finish.
✔​ vegan​
Preis: 3,79 €
Für einen festlichen Glow auf den Lippen sorgt der Lipstick mit Glitter-Effect. Soll es ein rosa-brauner Grundton mit silbernem Glitzer sein oder lieber ein pinker Grundton mit goldenem Glitzer?
Nuancen:
01 silver
02 gold
✔​ vegan​
Preis: je 2,29 €
Darf's ein bisschen Glitzer auf den Wimpern sein? Die 2in1 Mascara vereint eine Volumenmascara und einen Glitter-Topper in gold oder silber.
Nuancen:
01 silver
02 gold
✔​ vegan
Inhalt: je 7 + 8 ml
Preis: je 2,99 €
Der Handy Holder ist total praktisch - einfach auf die gewünschte Stelle des Smartphones kleben und die verschiedenen Positionen nutzen.
Preis: 1,99 €

wallpaper-1019588
NEWSFLASH: Turin Brakes, Elaiza, Tim Kamrad und mehr
wallpaper-1019588
Schau mir in die Augen, Kleines
wallpaper-1019588
Männerfreundschaft: Kameradschaft und Bruderschaft sind essentiell in der Mannwerdung
wallpaper-1019588
NEWS: So klingt die erste Savoy-Single nach zehn Jahren Pause
wallpaper-1019588
Meine Selbstfürsorge Routine für 2018
wallpaper-1019588
Hobbyist: Rätselhaft
wallpaper-1019588
Kickstart 2018: AfterShokz Trekz Air – superleichte Sportkopfhörer gewinnen
wallpaper-1019588
Das Transcontinental Race – Interview mit Torsten Frank