Ritter Sport - Kokos

Obwohl das neue Jahr bereits einige Tage "alt" ist, möchte ich mir dennoch nicht die Gelegenheit nehmen lassen, euch mit der gewohnten, acer-typischenVerspätung ebenfalls ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr zu wünschen!
Wie ihr euch vielleicht erinnern könnt, stand das Jahr 2012 schokoladentechnisch ganz im Zeichen der Kokosnuss - was läge also näher, als dieses auch mit einer Kokos-Sorte ausklingen zu lassen?
Genau das dachte sich wohl auch der Kokos-Veteran Ritter Sport und so erblickte Anfang Dezember die neue "Ritter Sport Sorte des Jahres - Kokos" das Licht des Einzelhandels.
Die neue Ritter Sport? Langjährige Ritter Sport-Freunde wissen vermutlich, worauf ich anspielen möchte: die vor einigen Jahren stillheimlich aus dem Sortiment verschwundene, (fast) gleichnamige Tafel ("Cocos").
Doch handelt es sich wirklich um das Revival der totgeglaubten Sorte oder wird nun unter dem Fähnchen eines "alten Bekannten" eine komplett neue Sorte vertrieben?
Diese Frage werde ich im Folgenden einmal näher beleuchten:
Ritter Sport - Kokos
Aussehen/Geschmack:
Optisch weiß die Verpackung der neuen (/alten?) "Sorte des Jahres" durch ihr edles Design zu überzeugen: Eine hellblaue, metallisch glänzende Folie, welche (neben Firmenlogo und dem gold hinterlegten Hinweis "Unsere Sorte des Jahres") von Kokosnuss-Spalten, einem, den exotischen Eindruck noch unterstreichenden Palmwedel sowie 2 Kokosschokoladenstücken geziert wird.
Der Inhalt der Tafel präsentiert sich - Ritter Sport-typisch - als quadratische Anordnung von 4x4 (in diesem Fall Vollmilch-)Schokoladenstückchen. Nach dem Anbrechen wird dann die weiße, leicht mürbe Füllung obligat, wobei hier augescheinlich die Milchcrème den Kokosanteil bzw. das Kokosfleisch zu überwiegen scheint - war es nicht gerade die saftige Kokosfüllung, die die "alte" Cocos-Tafel auszeichnete? Doch da das Aussehen bekanntermaßen täuschen kann, widme ich mich nun dem entscheidenden Vergleichsfaktor: Dem Geschmack! Nachdem der leicht künstliche Geruch der Schokolade nach dem Anbruch der ersten Rippe es bereits vermuten ließ, bringt der Geschmackstest nun die Gewissheit: Das Kokosaroma entspricht dem berühmt-berüchtigten "Plastik"aroma, dass in dieser Form in vielen "Kokos"produkten (deren Gemeinsamkeit mit besagter Nuss oftmals scheinbar nur im Namen und/oder der Produktabbildung zu finden ist) Verwendung findet und das man entweder mag oder nicht. Da ich eher zu letzterer Sorte Mensch gehöre, empfinde ich den Geschmack der Schokolade als sehr penetrant (künstlich), vor allem in der anfänglich dominanten Kokos-Kopfnote. Kurz darauf tritt dann die zarte Note der Milchcrème hinzu, wobei diese weiterhin sehr stark vom Nussaroma bestimmt, ja nahezu überschattet wird. Im Verlauf des Schmelzvorganges offenbaren sich dann einige Kokosraspeln, denen jedoch ebenfalls das artifizielle Aroma anhaftet und die in ihrer Konsistenz eher Sägespänen gleichen. Exotik? Fehlanzeige!
Da ich mir zwar der Tatsache, dass der Mensch dazu neigt, alte Erinnerungen und Erlebnisse nachträglich zu beschönigen, durchaus bewusst bin, so kann ich doch mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass dieses Geschmackserlebnis sich nicht mit meinen "Cocos"-Erfahrungen der Vergangenheit deckt, da diese Sorte meiner Meinung nach einige viel saftigere, authentischer schmeckende Füllung besaß, während die "Neu(?)auflage"- trotz nahezu identischer Zutaten - eher eine Art "Karikatur der Neuzeit" (viel + künstlicher Geschmack) zu sein scheint. Vermutlich rührt daher auch die leicht abgewandelte Namensgebung, sodass eine klare Unterscheidung auch in diesem Punkt zu finden ist.
Wie dem auch sei, die Ritter Sport "Kokos" erhält von mir 6,5 Punkte; Liebhaber künstlicher Kokosnoten sei ihr Test dennoch ans Herz gelegt, denn, wenn man diese mag, ist die Kombination aus Milch und Kokos eine wirklich gelungene Komposition.
Ritter Sport - Kokos
Inhalt/Preis:
100 Gramm; 0,89 Euro (Netto)
Zutaten(Vergleich):
"Cocos"
Gefüllte Vollmilchschokolade mit Kokos (6,5%) in Milchcreme (35%).
Zucker, pflanzliche Öle gehärtet, Kakaobutter, Sahnepulver, Kakaomasse, Magermilchpulver, Kokosflocken, Milchzucker, Süßmolkenpulver, Butterreinfett, Aromen, Emulgator, Sojalecithine. 
Kann Spuren von Erdnüssen und Nüssen enthalten.
"Kokos"
Gefüllte Alpen-Vollmilchschokolade mit Kokos-Milch-Creme (45%).
Zucker, pflanzliches Fett, Vollmilchpulver (12,8%), Kakaobutter,Kakaomasse, Kokosraspeln (5,8%), Milchzucker, Magermilchpulver, Sahnepulver, Haselnussmasse, Emulgator: Lecithin (Soja), natürliches Aroma.
Kann Spuren von Erdnüssen, anderen Nüssen und Weizen enthalten.

wallpaper-1019588
Wie brüht man den perfekten Kaffee?
wallpaper-1019588
Review zu Kleine Schätze (Short Story Collection)
wallpaper-1019588
Laufen mit DJI Osmo Pocket – Handheld Gimbal im Test
wallpaper-1019588
Cells at Work: Visual und Trailer zum Film veröffentlicht