Ritalin "Das wäre das Einfachste!"

Wieder einmal ein Gespräch in der Schule mit der Lehrerin von K2.
K2 ist mein Michel aus Lönneberga. Mein kleiner, zerstreuter Professor. Ein Kind, das seinen Kopf vergessen würde, wäre er nicht angewachsen. Ein unglaublich kreativer Kopf, im übrigen. Ein Kind mit unendlich vielen tollen Ideen. Ein Wildfang. Ein Kind mit unfaßbar viel Phantasie. Ein verdammt helles Köpfchen - dafür hätte ich übrigens keinen IQ-Test gebraucht, aber der hat das in Zahlen gemessen, die Lehrer und Psychologen zu brauchen scheinen, damit möglichst alles quantifiziert und nachvollziehbar ist.
Kurzum, ein toller Junge, der leider so gar nicht "ins System" passt und sich zwar eingliedern möchte, um weniger anzuecken, es aber einfach nicht 100% schafft.
Seine Lehrerin sähe ihn gerne angepasster. Und ich frage mich, warum muss er sich anpassen? Warum verdammt noch mal sollte er? Wo wären wir, gäbe es eben nicht auch unangepasste Menschen?
Und sie schlug - mal wieder - vor, dass er doch wegen seiner Unruhe Medikamente nehmen sollte, bei einem anderen Kind in der Klasse würde das ganz toll wirken. Ich hab ihr dann - mal wieder - erklärt, dass wir das alles durchhaben und dass egal welches Medikament in egal welcher Dosierung und egal welcher Zuführungsmöglichkeit bei ihm einfach nicht geholfen hat. Da meinte sie nur, das sei schade, das wäre jetzt halt das Einfachste gewesen!
*sprachlos*
Ich war so sprachlos, dass ich nicht mal so richtig realisiert habe, was sie da gesagt hat. Und so konnte ich auch nicht wirklich angemessen antworten.
Der nächste Clou von der Schule ist, dass er ne Woche vom Unterricht ausgeschlossen wird, wenn er weiterhin seine Hausaufgaben nicht vollständig macht. Und ich frage mich, wenn ein Kind eh nicht gerne in die Schule geht, was ist dann die Strafe daran, wenn es hochoffiziell zu Hause bleiben darf? Ob das im Zeugnis vermerkt wird, ist ihm doch egal. Wer schaut sich das Zeugnis der 5. Klasse noch jemals an?
Und warum überlegt man nicht einfach mal, warum dieses Kind nicht gerne in die Schule geht?
Ach, es ist echt traurig, darüber nachzudenken. :(
Das hier hab ich grade gefunden, und trotz eben nicht vorhandenem ADHS trifft es einfach sowas von zu:
A-bwechslungsreich und kreativ ist er
D-afür fällt manche Struktur ihm schwer
H-äufig zu verzetteln geht damit einher
S-elten, daß er langweilig wär (c) blebt.blogspot.com

wallpaper-1019588
Gemüse im Herbst pflanzen: 10 Sorten auf einen Blick
wallpaper-1019588
Hausautomatisierung Diagramm erstellen
wallpaper-1019588
Antivirenprogramme und Gaming?
wallpaper-1019588
Smart Home Installation ausführen leicht gemacht