Rischart am Marienplatz – Das neue Café | 12 verschiedene Kaiserschmarrn - + + + 12 Kaiserschmarrn ++ Tagesbar ++ neue Aufteilung + + +

Rischart am Marienplatz Cafe 6

+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Max Rischart´s Backhaus KG. Vielen Dank! + + +

Rischart am Marienplatz – Das neue Café | 12 verschiedene Kaiserschmarrn – Das Café Rischart am Marienplatz nicht zu kennen, ist nahezu unmöglich. Mitten am Marienplatz gelegen befand sich das Café, bzw. das Hauptgeschäft bis zum 20. August 2018 in umfangreichen Renovierungsarbeiten. Jetzt, nach einigen Monaten des Planens und Umbauens, erstrahlt das Café in neuem Glanz. Neben einer neuen Raumaufteilung, geschmückt mit hochwertigen Materialien und ansprechendem Interieur sowie einer ansprechenden Tagesbar, begeistert auch das umfangreiche Angebot auf der Speisekarte. Der Fokus: 12 verschiedene Sorten Kaiserschmarrn.

Rischart am Marienplatz Cafe 1

Der neue Verkaufsbereich im Erdgeschoss

Der neue Rischart am Marienplatz: Café, Tagesbar, Bäckerei

Rischart am Marienplatz Cafe 2

Das Café im 1. Obergeschoss

Schon beim ersten Eintreten in das 750 m2 große Café Rischart am Marienplatz, fällt direkt auf, dass sich einiges getan hat. Eine offenere Raumgestaltung; eine gekonnte Untergliederung in „Self-Service-Bereich“, Bäckerei-Tresen, Tagesbar und Café im Obergeschoss und die Integration der 135-jährigen Unternehmenshistorie innerhalb des Innenraumdesigns. Das zeigt sich in Form zahlreicher Schwarzweißfotografien, welche metergroß die Wände schmücken und an die Anfänge der max Rischart’s Backhaus KG erinnern. Bei der Renovierung standen die Werte Qualität, Backwerkskunst, Genuss und natürlich der Bezug zur Region stets im Vordergrund – allem voran natürlich, dass sich die Gäste weiterhin wohlfühlen, sobald sie Rischart am Marienplatz besuchen. Stamm-, als auch neue Gäste.

Ein Eye-Catcher und neuer Feierabend-Hotspot: Die neue Tagesbar mit Loungebereich und phantastischem Blick auf den Alten Peter. Dort sorgen neben kleinen Gerichten, vor allem Drinks (zum Beispiel Aperol Spritz, Himbeer-Spritz, Gin Tonics, etc.) für ideale Feierabend-Momente – das Brot für das Abendessen im Anschluss zuhause nimmt man sich als Gast einfach direkt am Tresen – gestaltet mit geschwungenen Granitformen – der unterhalb der Tagesbar gelegenen Bäckerei mit. Das Café im oberen Bereich überrascht mit einigen Neuerungen. So wurde das Café seit Anfang Juni diesen Jahres komplett umgebaut und vollständig entkernt – sowohl die eben erwähnte Verkaufsflächen im Erdgeschoss, als auch das Café im Obergeschoss. So befindet sich die Treppe zum Obergeschoss (Café) nun weiter innen im Gebäude und anstelle der alten Treppe findet ihr als Gast nun einen Selbstbedienungsbereich. Dort warten Snacks und Getränke, welche mit dem Scanner bezahlt werden können, auf euch, falls ihr es mal eiliger habt. Auch neu dazu gekommen, ist im hinteren Bereich erstmals ein Ladenzugang seitens der Peterskirche. Geht ihr dort in den Rischart am Marienplatz, durchquert ihr automatisch die kleine Tagesbar samt Terrasse.

Rischart am Marienplatz Cafe 4

Die kleine gemütliche Tagesbar

Steht man oben im Café-Bereich, wird man vom Rischart-Personal platziert. Das ist anders als zuvor, hilft aber bei der raschen Platzfindung, was trotz der verfügbaren 200 Plätze nicht immer einfach ist. Das Café ist seit jeher sehr beliebt und findet eben auch jetzt, nach der eindeutigen Verschönerung so wie helleren und freundlicheren Atmosphäre, noch mehr Anhänger und Café-Liebhaber als Gäste. Das neue Café schafft es, in verschiedenen unterschiedlich gestalteten Zonen, Zielgruppen von Jung bis Alt anzusprechen. Angeboten wird dort vom Frühstück, über Flammkuchen und Gebäck sowie natürlich Kuchen in jeglicher Form, auch das neue und stark erweiterte Kaiserschmarrn-Sortiment. Auch warme Mahlzeiten stehen im Gastronomie- bzw. Cafébereich zur Auswahl. Nach wie vor ein besonderes Schmuckstück und nur mit einem kleinen „Facelift“ versehen: Das Biedermeierzimmer, ebenfalls im 1. Stock gelegen und mit Einrichtungs- und Erinnerungsstücken aus der Anfangs- und Gründerzeit von Rischart.

Rischart am Marienplatz Cafe 10

Mein Favorit: Der Kaiserschmarrn „Mediterran“

Neue Kaiserschmarrn-Variationen 

Also wer keinen Kaiserschmarrn mag, der kann aufhören zu lesen, dem zu Folge gehe ich davon aus, ihr lest alle weiter. 🙂 Mein Herz höher schlagen, ließ nämlich vor allem die Seite mit den insgesamt 12  Kaiserschmarrn-Sorten in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen – sieben Sorten davon sind neu. Wer es – typisch für einen Kaiserschmarrn-Fan – lieber süß mag, der könnte sich zum Beispiel auf den neuen Schwarzwälder-Kirsch- oder auch Germknödel-Schmarrn freuen. Darf’s herzhaft sein, hat Rischart am Marienplatz auch hier die richtige Antwort für euch. So gibt es eine orientalische Variante mit pikantem Hummus, schwarzem Sesam und Minze sowie eine mediterrane Alternative mit Ziegenkäse, karamellisierten Walnüssen und Rote-Zwiebel-Dip. Die beiden zuletzt erwähnten sowie den Kaiserschmarrn mit „Elsass“ mit Speck, Lauchzwiebeln und Kräuterschmand-Dip habe ich alle drei probiert. Mein absoluter Favorit – neben dem Klassiker mit Rosinen und Apfelmus – war die Variante „Mediterran“ mit Ziegenkäse. Wahnsinnig lecker und geschmacklich sehr überraschend, weil die Basis kein (gängiger) süßer Teig ist, sondern ein Kaiserschmarrn-Teig ohne Zucker. Dadurch wird die Variante (…bzw. jede herzhafte Sorte…) zu einem sehr besonderen Geschmackserlebnis.

Rischart am Marienplatz Cafe 13

Das gemütliche Biedermeier-Zimmer (1.OG)

Ich kann euch nur empfehlen, ein wenig mutig zu sein und neues zu wagen. Ganz klar: Erst mal denkt man sich, wie ein Kaiserschmarrn mit Speck, mit Hummus oder eben gar Ziegenkäse schmecken und zugleich eben noch an einen Kaiserschmarrn erinnern soll, dass das aber durchaus möglich ist, zeigt Rischart mit seinen äußerst kreativen und auch mutigen Variationen. Den Klassiker gibt’s für 9,20 Euro; mit 12,80 Euro sind die pikanten Sorten „Sesam-Hummus“ und „Mediterran“ die preislich am höchsten angesetzten Varianten.

Fazit

Schaut euch unbedingt ein wenig genauer um, wenn ihr demnächst bei Rischart am Marienplatz vorbeikommt. Allein schon die verbindenden 24.000 rautenförmigen Eichenholz-Schindeln an den Wänden und Decken, welche eine gekonnte Verbindung zwischen den beiden Stockwerken herstellen, sind einen Besuch wert. In dem „neuen“ Café, spürt man den Bezug zu Bayern, sprich der eigenen Region und erlebt – meiner Meinung nach – eine neue Form der Gemütlich- und Geselligkeit. Da mich auch das Kaiserschmarrn-Angebot überzeugt hat, werde ich sicherlich – ganz gleich ob morgens, mittags oder auch abends für ein Dinner – sicherlich noch oft zu Gast am Marienplatz sein. Welcher Kaiserschmarrn wird eure erste Wahl? Wenn’s was ganz anderes sein darf, ist auch das kein Problem, denn die neue Karte, welche einher mit dem Umbau geht, kann sich sehen lassen.


Kontakt für Anfragen

Rischart am Marienplatz | Marienplatz 18, 80331 München

Website

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag von 07:00 Uhr bis 20:00 Uhr;
Sonn- und Feiertage 8.00 – 20.00 Uhr

Facebook-Fan werden und nichts verpassen!



Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weitere Artikel:


wallpaper-1019588
Coenzym Q10 Test 2021: Vergleich der besten Coenzym Q10 Präparate
wallpaper-1019588
Chondroitin: Test & Vergleich (07/2021) der besten Chondroitin Präparate
wallpaper-1019588
Besteckeinsatz für Schubladen Test 2021: Vergleich der besten Besteckeinsätze für Schubladen
wallpaper-1019588
Badewannenkissen Test 2021: Vergleich der besten Badewannenkissen