R.I.P. Whitney Houston

Ich habe eine ganze Weile darüber nachgedacht, ob ich über ihren Tod etwas schreiben soll. Nein, ich will nicht über ihren Tod schreiben, sondern über ihr Leben.
Ich habe sie vor etwas 18 Jahren in München kennen gelernt. Eine zarte, empfindsame Frau mit einer Superstimme. Sympathisch, aufgeschlossen, witzig und intelligent. Ihre Lieder haben mich viele Jahre begleitet. Mit ihren Songs verbinde ich viele Erinnerungen. Erstaunlicherweise ist die Verbindung von Erinnerungen mit Musik unauslöschlich. Die größte Soulstimme hat uns verlassen. Jüngere unter uns haben das vielleicht noch nicht bemerkt, wer da von uns ging.
Hier mein Lieblingssong (es war auch ihr Lieblingslied), unverfälscht.


wallpaper-1019588
Gertrudenhof – Der Bauernhof 2.0
wallpaper-1019588
Filmkritik zu „Findet Dorie“ (Kino)
wallpaper-1019588
Apfel-Kürbis Milchreis
wallpaper-1019588
Selbstbewusster werden mit diesen 7 Tipps!
wallpaper-1019588
Übertritt in die Mittelstufe: Adieu, Kindheit?
wallpaper-1019588
Emma Ångström: Der Mann zwischen den Wänden
wallpaper-1019588
Ungeliebte Seelen wie Anna Kendrick sitzen auf Hochzeiten am TABLE 19
wallpaper-1019588
smart home by SCHELLENBERG | Rollodrive 75 Premium