Ring Fit Adventure

Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(5)

Ring Fit Adventure

9Fitness

Sich jeden Abend vor dem Fernsehbildschirm versammeln und gemeinsam mit der Familie mit digitalen Sport-Aktivitäten unter herzhaftem Gelächter die Lebensqualität steigern. So oder so ähnlich war wohl die Vorstellung der Nintendo Führungskräfte, als man vor einigen Jahren mit diversen Wii-Releases versuchte, das Genre des digitalen Sports einzuführen.

Das tatsächliche Erbe ist allerdings eher der Ruf, mit kurzweiligsten Minispielsammlungen statt Kalorien nur die Geduld der Spieler zu verbrauchen und so bleibt die Sport-Peripherie ein nerdiger Staubfänger. Kein Wunder also, wenn man dem „sporthaften“ Neustart mit dem neuen Ring Fit Adventure-Release ein wenig skeptisch gegenübersteht.

Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(11) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(7) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(14) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(17) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(19) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(21) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(10)

Doch Nintendo wäre nicht Nintendo, wenn sich nicht auf dem Weg hierher einiges getan hätte. Ende 2019 ist Nintendo ein smarter Unterhaltungsgigant, der nicht zuletzt mit der endlos verspielten Labo-Reihe für Aufmerksamkeit gesorgt hat. Und so merkt man auch bei Ring Fit Adventure, dass Nintendo die tollpatschige Selbstfindungs-Ära hinter sich gelassen hat. Kurzweilige Minispiele gibt es zwar weiterhin, doch weit darüber hinaus ist das Paket gefüllt mit selbstbewussten Gameplay-Elementen.

Hat der Spieler erstmal die Joycons angebracht – einer misst am Bein die Schritte, ein zweiter misst im Fitness-Ring den Kraftaufwand der Arme – geht es los mit einer facettenreichen Kampagne, wie man sie in Umfang und Einfallsreichtum in diesem Genre noch nie gesehen hat. Man läuft durch umfangreiche Plattforming-Levels, begibt sich in taktisch angehauchte JRPG-Gefechte und erledigt zusätzlich diverse einfallsreiche Minispiele. All dies verpacken Fitnessübungen in ein spielerisches Gewand, welches durch Abwechslung und Ideenvielfalt zu überzeugen weiß. Man bricht eine Session nicht ab, weil das Spiel zu langweilig, sondern eben einfach weil man selbst müde geworden ist.

Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(8) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(20) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(4) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(12) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(18) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(22) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(24) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(25) Ring-Fit-Adventure-(c)-2019-Nintendo-(26)

Ring Fit Adventure ist somit auf monatelanges Durchhalten ausgelegt. Der Spieler schreitet auf einer Karte immer weiter voran und bewegt sich so im Wochentakt von Welt zu Welt. Stetiger Fortschritt ist die Belohnung für eisernes Durchhalten und so lässt sich das Spiel mühelos in den Alltag integrieren, Das Workout an sich ist zwar nicht ganz auf dem Level ausgeklügelter VR-Applikationen, aber allein das haptische Feedback des Rings verschafft eine physische Zufriedenheit, die man nirgendwo sonst erleben kann.

Ring Fit Adventure ist ein Nintendo-Spiel, das ein betagtes Konzept überdenkt und perfekt an die Anforderungen von heute anpasst. Das Spiel sprüht vor witzigen Ideen und sitzt auf einer Plattform, die sich ideal ins Leben integrieren lässt. Immerhin ist ja die Switch sogar noch portabel, wodurch man das Workout auch noch überallhin mitnehmen kann.

Plattform: Switch (Version getestet), Spieler: 1, Altersfreigabe (PEGI): 7, Release: 18.10.2019, Link zur Homepage