Rihanna – American Oxygen (BLVTH Edit)

Der Musiker versucht sich an Rihannas American Oxygen.

Nachdem der Producer sich vor ein paar Wochen bereits Sia vorgenommen hat, ist nun also “American Oxygen” dran. Wie “Elastic Heart” wird auch diese Nummer gekonnt verzerrt und extrem verlangsamt und erhält dadurch eine ganz neue, fast unbehagliche Stimmung. Diese durch Synthesizer geschaffene Atmosphäre wird mehr und mehr zum Markenzeichen von BLVTH und so verwundert es kaum, dass er mit diesem einzigartigen Sound viele Herzen in der Hypemachine ergattert. Es ist nicht bekannt, ob Rihanna den Rework ihres Songs kennt, falls doch kann bleibt ihr wohl nur eines zu sagen: Please Don’t Stop The Music.


Yannick


wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen