Riesen-Seestern in der Ostsee soll Urlauber locken

Nienhagen/Bad Doberan – Es wäre die wohl größten Touristen-Attraktion im ganzen Land: Über dem künstlichen Riff vor Nienhagen soll eine Plattform für Forscher und Urlauber und eine Lern-Station entstehen. Der futuristische Bau in Form eines Seesterns soll rund 190 Millionen Euro kosten. Das geht aus einer Machbarkeitsstudie hervor, die das Land und die EU finanziert haben. Noch fehlt aber ein Investor für das Vorhaben.

Die Fachleute rechnen mit mindestens 500 000 Gästen pro Jahr. Hauptattraktion soll ein Wissenschafts-Center werden, in dem die Besucher alles über den Lebensraum Meer erfahren können – inklusive Tauchfahrten mit Mini-U-Booten zum künstlichen Riff. „Wir wollen eine Schnittstelle zwischen Mensch und Meer schaffen“, sagt Uwe Friedrich vom federführenden Verein „Baltic Reef“. Auf der Station sollen zudem Labore für Ostsee-Forscher und ein Hotel entstehen. Die Gäste reisen nicht per Schiff, sondern mit einer Seilbahn vom Festland an. Eröffnung soll – so der Wunsch der Planer – bereits 2020 sein.

Quelle: OZ

Riesen-Seestern in der Ostsee soll Urlauber locken

Der Verein "Baltic Reef" und die Landesforschungsanstalt planen eine gigantische Wissenschaftswelt auf einem künstlichen Seestern vor der Küste Nienhagens. Foto: style-kueste.de



wallpaper-1019588
[Test] Apple Magic Keyboard
wallpaper-1019588
Google arbeitet mit Project Iris an einem eigenen AR-Headset
wallpaper-1019588
Neue Runde – Deutschlands schönster Wanderweg 2022
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mozzarella essen?