Richtige Gesichtsreinigung- Basis für eine schöne Haut

Hallo ihr Schönen,
wie ihr wisst, schreibe ich hier immer dann, wenn mir bei meinem Job als Beautyconsultant besondere Fragen gestellt werden oder wenn mir etwas besonders auffällt. Was sich zur Zeit häuft, sind Kundinnen, deren Haut mich irritiert, weil sie irgendwie irritiert aussieht. Nicht wirklich gerötet oder gereizt, nur so einen Tick unentspannt. Das Hautbild nicht klar und fein, eher als läge eine Schicht obenauf. Egal, ob die Kundin konventionelle Kosmetik benutzt oder nur Bioprodukte. Und ich bekomme in all diesen Fällen meist nur eine Antwort auf meine Frage nach der Reinigung: Mizellenwasser. Ja, ich weiß, das Zeug wird grade gehypt. Und es ist praktisch. Schminkt auch gleich ab....
Auch ich habe schon mal Mizelle benutzt. Zum schnell Make-up Auffrischen. Aber nie zum echt Reinigen. Wenn ihr hier schon länger mitlest, ist auch klar, dass für mich REINIGEN und ABSCHMINKEN zwei völlig verschiedene Dinge sind. Ja, es gibt Reiniger, die beides in einem können. Balme, die man schön einmassieren kann in die trockene Haut und die man abwaschen kann. Denn Make-up und Schmutz lösen sich sehr gut in Öl. Siehe auch ayurvedische Reinigung. Dazu ein gutes Gesichtswasser, wunderbar. Aber für mich reicht das nicht aus. Meine partiell ölige Haut wirkt danach immer, als wäre noch eine Schicht obendrauf.

Richtige Gesichtsreinigung- Basis für eine schöne Haut

Meine Lieblingsseife: Bamboo Charcoal von Binu für ölige, unreine Haut


Wenn man das Mizellenwasser wie einen normalen Reiniger verwendet, mit Nachreinigung, abspült und einen Toner verwendet, dann mag das auch noch funktionieren, aber nur Mizelle? Das Prinzip, Schmutz und Make-up quasi wie bei unterschiedlich geladenen Ionen von der Haut zu ziehen klingt klasse. Und in Ländern mit einer schlechten Trinkwasserqualität wie Frankreich oder Spanien reinigen die Damen gern nur wasserfrei. Also warum fällt mir es dann auf, dass sich die Haut damit nicht wohlzufühlen scheint? Noch schlimmer wird es bei den Reinigungstüchern. Dazu möchte ich eigentlich gar nichts sagen. Außer es sind welche in Bioqualität, enthalten viele dieser Dinger auch Silikone, künstliche Parfümstoffe, Konservierungsmittel usw. Dazu manchmal auch Alkohol. Die Tücher von Benecos hören sich gut an, wenn ich mal welche bräuchte, würde ich die nehmen. Ansonsten sind Feuchttücher nicht zur regelmäßigen Reinigung zu empfehlen. Schnell mal eben, okay. Aber echte Reinigung geht anders.
Manchmal machen die Ladies aber auch zu viel. Schaumreiniger oder Gels plus elektrische Reinigungsbürsten? Hm. Nein, auch hier gilt: Ab und zu = toll. Ständig = Autsch für die Haut. Reingung bedeutet, die Haut optimal auf die nachfolgende Pflege vorzubereiten. Du kannst dir die teuerste Creme ins Gesicht schmieren, wenn da noch altes Zeug obendrauf liegt, also abgestorbenen Hautzellen und Rückstände von den Reinigungsprodukten, reicht auch die blaue Dose. Die meisten Pflegelinien bieten eigene Reiniger, die mit ähnliche Wirkstoffen arbeiten wie die nachfolgenden Seren oder Moisturizer. Also kann man schon beim Reinigen bestimmen, in welche Richtung es gehen soll. Trocken, gereizte Haut beruhigen? Ein Balm mit wenig anregenden Inhaltsstoffen, dazu ein beruhigendes Gesichtswasser mit Rose oder Lavendel. Ihr mögt es quietschsauber? Ein Schaum oder Gel ohne Sulfate oder eben Seife, mit einem feuchtigkeitsspendendem Toner. Anti-Aging? Fruchtsäuren, Allantoin, alles, was das Hautbild verfeinert.
Peelen gehört auch dazu. Zum Beispiel mit meinem DIY Rezept mit Sesamöl und Natron. In diesem Post findet ihr auch einen meiner liebsten Toner von Ambuja.

Richtige Gesichtsreinigung- Basis für eine schöne Haut

Mit Kokoswasser, der Splash von Ambuja

Ich kann es nicht wissenschaftlich begründen, was es ist, ich jedenfalls sehe es, wenn ihr es euch mit der Reinigen allzu bequem macht. Und im Interesse eurer Haut solltet ihr die Reinigung absolut als Teil der Hautpflege, ja sogar als DIE Grundlage überhaupt betrachten. Lieber eine günstigere Pflege, als billige Abschminktücher ;)
In diesem Sinne, gebt euch die 2 Minuten mehr Zeit im Bad. Danke. Eure Haut, äh,
Angi

wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze
wallpaper-1019588
Outdoor-Smartphone Ulefone Armor X8i vorgestellt