Richtig bewerben: Recruiter der Spielebranche geben praktische Bewerbungstipps – Interview mit Jenny Pawliczek von Ubisoft Blue Byte

Mit der Reihe „Richtig bewerben: Recruiter der Games-Branche geben praktische Bewerbungstipps", haben wir es uns gemeinsam mit erfahrenen Profis zur Aufgabe gemacht, euch die besten Tipps rund um das Thema Bewerbung zu liefern. Diesmal gibt Jenny Pawliczek, HR Generalist bei Ubisoft Blue Byte in Düsseldorf, hilfreiche Infos und erzählt wie potenzielle Bewerber aus der Masse hervorstechen können. Die Blue Byte GmbH zählt zu den Pionieren der Videospiele-Branche in Deutschland und gilt im weltweiten Ubisoft-Studio-Verbund als absoluter Experte für Browser- und Retail-Strategiespiele. Für die Entwicklung ihrer Klassiker „ Die Siedler Online" und „ Anno Online" sowie weiterer AAA-Titel, ist das Studio ständig auf der Suche nach kreativen Köpfen und motivierten Teamplayern. Wie auch du bei Ubisoft Blue Byte durchstarten kannst, erfährst du im Interview.

Games-Career: Wie wichtig ist heute noch das Anschreiben? Jenny Pawliczek: Nach wie vor ist uns das Anschreiben sehr wichtig. Gerade bei Einstiegspositionen bringen die Bewerber nur wenig oder gar keine Berufserfahrung mit. Gerade dann ist ein Anschreiben wichtig, um ein konkreteres Bild vom Kandidaten zu bekommen.

Games-Career: Wie muss eine Bewerbungsmappe aussehen, um positiv aufzufallen?

Jenny Pawliczek: Zunächst einmal sollte eine Bewerbungsmappe vollständig sein, d.h. mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen sowie ggfs. einem Portfolio. Darüber hinaus sollte die Bewerbung natürlich fehlerfrei sein und sowohl das Anschreiben als auch der Lebenslauf sollten eine klare Struktur haben.

Games-Career: Was gehört in eine gute Bewerbung von einem Game Artist?

Jenny Pawliczek: Auf jeden Fall ein Portfolio! Und Portfolio meint nicht eine willkürliche Aneinanderreihung von Arbeiten, sondern auch hier sollten sich Bewerber überlegen, welche Arbeiten sie als wichtig empfinden im Hinblick auf die angestrebte Position und das jeweilige Unternehmen. Es macht auch Sinn, einzelne Arbeiten näher zu erläutern und ein paar Informationen zu den Anforderungen der jeweiligen Arbeit zu geben.

Games-Career: Welche Schlüsselqualifikationen sollte ein Community Manager besitzen, um mit seiner Bewerbung zu punkten?

Jenny Pawliczek: Gerade im Community Management ist der Schreibstil in den Bewerbungen ein wichtiges Kriterium. Die Sätze sollten nicht übermäßig verschachtelt und die Ausdrucksweise sollte klar und verständlich sein. Hier hilft es natürlich auch, bereits Berufserfahrung mitzubringen oder schon freiwillig als Moderator/in gearbeitet zu haben.

Games-Career: Wie viel Kreativität ist bei der Bewerbung erlaubt?

Jenny Pawliczek: Bei Bewerbungen in der Games Branche darf man sich gerne kreativ austoben. Wir freuen uns, wenn Bewerbungen einfallsreich, kreativ und unterhaltsam sind. Kreativität und Professionalität lassen sich durchaus in einer Bewerbung vereinbaren.

Games-Career: Bei welchen Stellen ist euch wichtig, dass Bewerber Erfahrung mit der Games-Branche haben und bei welchen haltet ihr es für nachrangig?

Jenny Pawliczek: Eigentlich ist die Erfahrung in der Games Branche bei fast allen Positionen wichtig oder wenigstens hilfreich. Natürlich kann ein Junior meist noch nicht mit Erfahrung punkten, er sollte sich aber immerhin schon ausgiebig mit der Games-Entwicklung auseinandergesetzt haben. Nachrangig ist es nur bei sogenannten Support Abteilungen wie der Buchhaltung, Personalabteilung u.ä..

Games-Career: Möchtet ihr in Anschreiben noch lesen, dass der Bewerber seit seiner Kindheit Computerspiele spielt oder sollte bereits dort ausschließlich auf die fachlichen Qualifikationen eingegangen werden?

Jenny Pawliczek: Die fachlichen Qualifikationen gehören unbedingt in die Bewerbung. Trotzdem freuen wir uns jedes Mal noch darüber, wenn jemand uns seine Begeisterung und Leidenschaft für Games mitteilen möchte.

Games-Career: Was möchtest du 2016 nicht mehr in einer Bewerbung lesen?

Jenny Pawliczek: Eine Aneinanderreihung positiver Eigenschaften ohne einen konkreten Bezug zu den Anforderungen der Position herzustellen oder leere Phrasen ohne Aussagekraft .

Games-Career: Was möchtest du 2016 in einer Bewerbung lesen?

Jenny Pawliczek: Wir möchten in einer Bewerbung erfahren, warum sich ein Bewerber für die ausgeschriebene Position begeistert und warum man der passende Kandidat ist. Zudem ist es immer interessant, welche bisherigen Erfahrungen jemand aufweisen kann, die für die angestrebte Stelle relevant sind.

Wir bedanken uns herzlich bei Jenny für Ihre Zeit und Tipps. Alle aktuellen Jobangebote von Ubisoft Blue Byte gibt es auf dem Top Arbeitgeber Profil auf Games-Career.com.

Comments

About the author

Richtig bewerben: Recruiter der Spielebranche geben praktische Bewerbungstipps – Interview mit Jenny Pawliczek von Ubisoft Blue Byte

wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Adventbilder aus Mariazell von Anna Scherfler
wallpaper-1019588
So geht`s – entgiften im Alltag oder als Kur
wallpaper-1019588
Klöpfer (Cervelat) mit Käse und Bacon vom Grill und schwedischer Kartoffelsalat mit Kapern
wallpaper-1019588
Prater Festival in Wien inkl. Prater Adrenalincard Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Shironeko Project: Neue Details zur Anime-Adaption bekannt