[Rezi] Lilith Saintcrow – Jill Kismet III: Blutige Vergeltung

[Rezi] Lilith Saintcrow – Jill Kismet III: Blutige Vergeltung

Titel: Jill Kismet 03. Blutige Vergeltung

Autor: Saintcrow, Lilith

Originaltitel: Redemption Alley

Verlag: Egmont Lyx

Erschienen: 14. Januar 2011

ISBN-10: 3802583086

ISBN-13: 9783802583087

Seitenzahl: 377

Einband: Klappbroschur

Serie: Jill Kismet III

Preis: 9,95 €

© Egmont LYX

Inhalt:

Das Böse lauert im Verborgenen

In Santa Luz verschwinden Menschen, und die Dämonen stehen im Verdacht, dafür verantwortlich zu sein. Die Jägerin Jill Kismet übernimmt die Ermittlungen. Gleichzeitig muss sie auch den vermeintlichen Suizid eines Polizisten aufklären … und deckt dabei Verrat in den eigenen Reihen auf. Jill kämpft jetzt an allen Fronten und kommt einem furchtbaren Geheimnis auf die Spur, das die gesamte Stadt in Gefahr bringt! Egmont LYX

Meine Meinung:

Wenn du denkst, deine Situation ist schon schlimm, kommt es noch schlimmer …

Die Dämonenjägerin von Santa Luz hat wieder alle Hände voll zu tun.
Da ihr Freund Saul wegen eines Krankheitsfalles bei seiner Verwandtschaft verweilt, muss Jill Kismet sich allein um eine Horde Dämonen kümmern und ihrem verhassten Gönner ihrer übermenschlichen Kraft widerstehen.
Nebenher hat ihr Polizistenfreund noch einen “menschlichen” Fall, dem sie nachgehen soll, da dieser Freund niemandem sonst trauen kann.
Während Kismet also eine Leiche nach der anderen findet und nebenher noch ein äußerst bösartiges Dämonennest ausräuchert, haben es plötzlich ausgerechnet Menschen auf ihr Leben abgesehen.
Daher kann sie sich glücklich schätzen, dass sich trotz Sauls Fehlen immer jemand finden lässt, der ihr zumindest bei den härtesten Momenten zur Seite steht.
Erst mit der Zeit findet Jill Zusammenhänge an beiden Fronten heraus, die auf eine äußerst gefährliche Bedrohung deuten, welche selbst für die Jägerin zu brenzlig werden könnte …

Eine von Action geschwängerte Spannung war ab der ersten Seite präsent und wurde zwischendurch von dramatischen Szenen abgelöst.
Da Jill in diesem Roman nicht auf ihren Partner bauen konnte, sondern sich auf die Werwesen ihrer Stadt als Unterstützung verlassen musste, gab es häufig knifflige Situationen, denen sie kaum gewachsen war. Doch jedes Problem löste sie gekonnt, wenn auch nicht immer augenblicklich.

Ihren Herzschmerz bezüglich Saul konnte ich sehr gut nachempfinden. Ihren Drang, zum Telefon zu greifen und ihn herzubitten, konnte ich teilweise fast spüren. Und gerade, wenn Kismet sich wieder einmal in einer sehr schwierigen Situation befand, fehlte er auch mir, da ich wollte, dass sie Unterstützung hat, auf die sie sich hundertprozentig verlassen kann.

Lilith Saintcrow legt auch im dritten Teil wieder mit voller Kraft los.
Ohne detailgenaue Beschreibungen und Vorstellungen ließ die Autorin mich an Jills neuesten Problemen in ihrer Stadt teilhaben. Nur wenn es zur Situation passte und nötig wurde, gab sie ein paar wichtige Einzelheiten aus den Vorgängerbänden preis. Somit wird den Quereinsteigern das Wichtigste mitgeteilt. Doch mein Tipp ist, die Reihe von Beginn an zu lesen.

Meine Begeisterung wächst von Buch zu Buch dieser Serie und die Dämonenjägerin Jill Kismet wird mir immer sympathischer. Zu Anfang dieser Reihe um diese toughe Kismet wusste ich noch nicht, ob ich mich mit der Art und Weise, wie die Protagonistin an Situationen heranging, anfreunden kann. Die Jägerin wirkte im ersten Band unnahbar, doch die Autorin führt im Laufe der Serie an ihrer Protagonistin eine tolle Veränderung durch, welche mir gefällt.
Mittlerweile freue ich mich schon auf den nächsten Band mit dieser starken Frau, die allem trotzt und ihren Mann stehen kann!

Der Roman war flüssig zu lesen und die Örtlichkeiten wurden bildhaft beschrieben.
Durch ihre Gedanken, die kursiv gedruckt waren, wusste ich auch immer, was im Inneren von Kismet vor sich ging. Und die Monologe waren unterhaltsam und sehr interessant.
Da es Jill in diesem dritten Teil auch mit Lateinamerikanern zu tun bekam, wurden die spanischen Aussagen ebenfalls kursiv dargestellt und das meiste wurde auch übersetzt.

Fazit:

Action von Anfang bis Ende, so mag ich Urban-Fantasy!
Von mir gibt es die volle Punktzahl.

Bewertung: 5 Sterne

Jill Kismet-Reihe:

1. Dämonenmal
2. Schattenjagd
3. Blutige Vergeltung
4. Totenzirkus

Autorenportrait:

Lilith Saintcrow wurde in New Mexico geboren. Mit ihrer Serie um die Dämonenjägerin Dante Valentine gelang ihr der internationale Durchbruch. Saintcrow lebt in Vancouver, Washington. Egmont LYX


wallpaper-1019588
Berufung finden: wie Du deinen Sinn im Leben findest
wallpaper-1019588
Alte Kameras – Technische Optik für Punkt, Punkt, Punkt
wallpaper-1019588
Warum du froh sein kannst, keine Zeit zu haben
wallpaper-1019588
Rücknahme der Kündigung im Kündigungsschutzprozess
wallpaper-1019588
Babeheaven: Längst erwartet
wallpaper-1019588
Trumps Popularität steigt – doch die meisten Wähler favorisieren bei Zwischenwahlen die Demokraten
wallpaper-1019588
Ibiza
wallpaper-1019588
Milla Jovovich ist der Star im neuesten Parcels Video zu „Withorwithoutyou“