Rezi: Bevor ich sterbe

Rezi: Bevor ich sterbeAutorIn: Jenny Downham
Titel: Bevor ich sterbe
Band: Einzelband
Verlag: Goldmann
Genre: Drama
ISBN: 978-3-4442-47106-5
Erscheinungsjahr: Dezember 2009
Seitenanzahl: 316
Kaufpreis: 8,95€
Krümelanzahl: 5
Inhalt:
Tessa ist 16 Jahre alt .. sie leidet an Leukämie. Nach Aussagen ihrer Ärzte wird sie nicht mehr viel Zeit haben. Wenigstens diese Zeit will Tessa richtig leben! Sie schreibt an ihre Zimmerwand eine Liste mit zehn Dingen, die sie noch machen muss, bevor sie stirbt.Sex - Drogen nehmen - einen Tag lang Ja sagen .. Doch sie hatte sich das Unternehmen zusammen mit ihrer Freundin Zoey einfacher und spaßiger vorgestellt. Dann lernt sie Adam kennen. Der liebste Junge auf der Welt, findet Tessa. Aber darf man sich überhaupt verlieben, wenn man weiß, dass man stirbt?
Meine Buchgeschichte:Von Lucian hatte ich mal den Buchtipp bekommen und mich dann zum ersten Mal damit auseinander gesetzt. Es dauerte aber dennoch eine Zeit lang bis ich dazu kam, es mir auch wirklich anzuschaffen und es auch noch zu lesen. Dafür bin ich nun umso begeisterter, dass ich mir dieses Lesevergnügen quasi aufgehoben habe, um es nun zu genießen.
Meine Meinung:Im Nachhinein fühlte ich mich sehr an den Film "Das Beste kommt zum Schluss" mit Jack Nicholson und Morgan Freeman, in dem beide Männer ebenfalls an Krebs erkranken und daraufhin die sogenannte "Löffel-Liste" erstellen. Der eine von beiden liefert die finanziellen Möglichkeiten, der andere die Ideen für die Umsetzung... doch bei dem Film handelt es sich definitiv stilistisch um eine Komödie. Bei dem Buch "Bevor ich sterbe" handelt es sich um ein Drama. Es ist viel emotionaler als es ein Film sein könnte (aber das ist meiner Meinung nach häufig so).Tess war mir von vornherein als Charakter sehr sympathisch. Sie weiß zwar, was sie will, hat aber kaum Möglichkeiten, dies auch umzusetzen. Gerade diese Eingeschränktheit durch ihr trauriges Los verlieh ihr bei mir natürlich auch den Mitleidsbonus. Der Punkt ist in meinen Augen ihr Alter. Handelte es sich um eine gestandene Frau, mittleren Alters - vielleicht mit Mann und Kind, die sie im Zweifelsfalle hinterließe - hätte ich die Geschichte nicht als so bedrückend empfunden. Denn hier handelt es sich um ein junges Mädchen, das noch nichts wirklich erlebt hat, da sie die letzten vier Jahre ihres Lebens an diverse Krankenhausbetten gefesselt war. Die Spannung des Romans ist insofern gegeben, alsdass der Leser von Anfang an ganz genau weiß, dass die Story auf den Tod der Protgonistin hinauslaufen wird. Besonders krass fand ich, dass genau dieses Schauspiel aus der Ich-Perspektive beschrieben wurde .. was das Ganze umso sensibler auf den Leser wirken lässt und die Atmosphäre noch drückender macht.
Mein Fazit: Volle Krümelzahl für dieses wachrüttelnde Buch!! Schockierend traurig und dramatisch schön zugleich .. deswegen: ~ 5 Krümel ~
Jimmy

wallpaper-1019588
World Semicolon Day – Welttag des Semikolons
wallpaper-1019588
Tag der Golfer – der National Golfer’s Day in den Vereinigten Staaten
wallpaper-1019588
Mal aktuell: Game Of Thrones Season 8 Episode 1
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Outdoor Filme gegen den Lagerkoller
wallpaper-1019588
Lernen und Kultur in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Remote Consulting – Kunden erfolgreich virtuell beraten
wallpaper-1019588
Le Mans 66 – Gegen jede Chance Gewinnspiel