♡ Rezesion: Miss Emergency 04- Operation Glücksstern von Antonia Rothe-Liermann ♡

♡ Rezesion: Miss Emergency 04- Operation Glücksstern von Antonia Rothe-Liermann ♡
♡ Rezesion: Miss Emergency 04- Operation Glücksstern von Antonia Rothe-Liermann ♡
  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: Planet Girl; Auflage: 1. (22. April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522503465
  • ISBN-13: 978-3522503464
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 16 - 17 Jahre
  • Originaltitel: Miss Emergency - Operation Glücksstern

♡ Rezesion: Miss Emergency 04- Operation Glücksstern von Antonia Rothe-Liermann ♡
Lena hat das PJ geschafft und nun die schwerste Prüfung ihres Lebens vor sich. Doch wie soll man sich aufs Lernen konzentrieren, wenn gleich zwei Traumprinzen auf der Warteliste stehen? Der romantische Alex sorgt für Ablenkung und macht Lena eine unwiderstehliche Liebeserklärung, gegen die niemand immun wäre. Dr. Thalheim hingegen kitzelt Höchstleistungen aus Lenas Hirn, damit sie die beste Ärztin der Welt wird. Rendezvous oder Sprechstunde? Jeder Kuss hat Nebenwirkungen. ♡ Rezesion: Miss Emergency 04- Operation Glücksstern von Antonia Rothe-Liermann ♡
Das war eine richtig schöne Party, Mädels !
♡ Rezesion: Miss Emergency 04- Operation Glücksstern von Antonia Rothe-Liermann ♡
Die meisten von euch werden wahrscheinlich wissen, dass ich ein großer Fan der Reihe "Miss Emergency" bin und auch schon *stolz sei*mit der Autorin ein Interview geführt habe. Deswegen musste ich natürlich auch Band 4 haben. Ich habe allerdings ehrlich gesagt verpennt, dass das Buch schon erschienen ist und habe es mir erst vorletzte Woche Sonntag gekauft, aber das war ja jetzt auch nicht der Weltuntergang. Ich habe gemerkt, dass mir Lena, Jenny und Isa sehr gefehlt haben und, dass ich mich sehr auf das St. Anna Krankenhaus freue. Ich konnte es gar nicht abwarten, dass ich endlich mit dem Buch anfangen kann, weil die Bücher wirklich locker und leicht sind und mich immer begeistern.
Die Geschichte hat mich dieses Mal leider nicht ganz so mitgerissen wie in den letzen Büchern. Ich kann euch gar nicht so genau sagen woran es liegt. Na ja vielleicht daran, dass Lena sich immer noch nicht zwischen Tobias und Alex entscheiden kann und ich natürlich weiß mit wem sie zusammen kommen muss (TEAM TOBIAS). Außerdem hat die Geschichte auch nur teilweise im Krankenhaus gespielt, aber ich war ja froh, dass ich das Krankenhaus überhaupt einmal mit Lena von innen gesehen habe, denn Lena, Jenny und Isa haben das Praxisjahr überstanden und haben 100 Tage Zeit um sich auf ihre Prüfung vorzubereiten. Da heißt es von morgens bis abends pauken. Ablenkung verboten ! Aber Lena hat immer noch das Gefühl, dass sie sich nicht zwischen dem lebenslustigen und charmanten Alex und dem wortkagen, aber liebevollen Tobias Thalheim entscheiden kann. Und das obwohl sie sich doch eigentlich auf ihre Prüfung vorbereiten muss, denn sie möchte ja schließlich die weltbeste Ärztin werden. Bei Jenny sieht es auch nicht unbedingt großartig aus und Isa ist die ganze Zeit schlecht, was auch sie vom Lernen abhält und die Tage bis zur Prüfung werden immer wieder. Damit sie nicht nur theoretische Erfahrungen sondern auch praktische Erfahrungen bekommen, melden sie alle drei für den Nachtdienst im St. Anna Krankenhaus und da läuft Lena natürlich immer wieder Tobias über den Weg. Und dann macht Alex ihr auch noch eine unwiderstehliche Liebeserklärung mit der Lenas Gefühlschaos nur noch perfektioniert wird. Alex oder Tobias ? Tobias oder Alex ? Wie gesagt konnte mich die Geschichte nicht ganz so begeistern wie die in den letzten Büchern, da ich die Geschichte zeitweise auch ein bisschen langatmig um nicht zu sagen langweilig fand und ich die ganze Zeit nur darauf gewartet habe, dass Lena sich endgültig für einen der beiden entscheidet. Natürlich für den Richtigen (T.) ;) Trotzdem wurde ich von der Geschichte super unterhalten und habe mindestens auf jedern zweiten Seite gelacht, weil Lena einfach so einen süßen Humor hat. Ich möchte auch überhaupt nicht behaupten, dass die Geschichte schlecht ist, denn das ist sie weiß Gott nicht. Ich bin nur von den anderen Büchern so verwöhnt, dass ich wirklich hohe Ansprüche an dieses hatte und die Geschichte sie leider nicht ganz erfüllen konnte. Trotzdem war die Geschichte unterhaltend, lustig, locker und leicht, romantisch und vor allem leicht weg zu lesen. Miss Emergency gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingsreihen und auch diese Geschichte hat mich wirklich unterhalten wenn auch nicht komplett überzeugen können, weil ich einfach besseres von den Büchern gewöhnt bin. 
Die Charaktere liebe ich fast alle. Die sind mir wirklich so ans Herz gewachsen, im Laufe der Bücher und ich habe alle wirklich sehr vermisst, da jeder Charakter eigenen Charme hat und man die Charaktere wirklich einfach nur lieben muss, weil sie so sympathisch und lieb sind. Lena ist die Protagonistin und das solltet ihr langsam bei dem 4. Buch wohl auch gemerkt haben :D Sie wohnt mit Isa und Jenny zusammen in einer WG und hat gerade ihr Praxisjahr hinter sich. Ihr größter Wunsch/Traum ist, ist es Ärztin zu werden und einige Schritte hat sie ja auch schon in die richtige Richtung getan. Jetzt steht ihr nur noch die große Prüfung bevor und dann ist sie Ärztin, aber für die Prüfung heißt es pauken, pauken, pauken und da kann sie wirklich keine Ablenkung gebrauchen. Aber in ihr herrscht immer noch das totale Gefühlschaos, denn sie kann sich einfach nicht zwischen dem lebenslustigen und charmanten Alex und dem wortkargen, aber liebevollen Tobias entscheiden. Und dabei muss sie sich doch voll und ganz auf ihre Prüfung vorbereiten. Aber nein, ihre Gedanken kreisen immer wieder um das Thema Jungs. Lena ist einfach der Hammer ! Ich mag sie soooo gerne und könnte mir keine bessere Protagonistin vorstellen. Sie ist so sympathisch und man muss sie einfach mögen. Sie ist lustig und ist immer für ihre Freundinnen da. Trotzdem hat es mich so ein bisschen genervt, dass sie sich partout nicht vollends für einen der beiden entscheiden kann. Das hat mich irgendwann echt ein bisschen verrückt gemacht, weil ich natürlich genau weiß für wen sie sich letztendlich entscheiden muss und mit wem sie dann auf einem Schimmel in den Sonnenuntergang reiten wird. Jetzt muss sie das nur noch kapieren. Ich mag sie einfach total gerne und sie ist mir echt total ans Herz gewachsen. Sie hat es echt verdient einen Freund zu haben, der ihr die Welt zu Füßen legt. Jenny mochte ich auch schon immer total gerne, weil sie immer Leben in die Bude gebracht hat. Sie ist immer gut drauf und wenn eine Party steigt, kann man sich sicher sein, dass sie dabei ist. Doch in diesem Buch muss auch Jenny sich hinsetzen und richtig lernen, aber das fällt ihr nicht ganz so leicht wie den anderen. Und überhaupt ist ihr Leben in dem Buch nicht ganz so einfach und so perfekt. Jenny ist einfach toll und ich hatte echt Mitleid mit ihr als ihr Leben mal nicht ganz so rund gelaufen ist. Auf den ersten Blick könnte man von ihr denken, dass sie sich für etwas besseres hält und total verwöhnt ist, aber genau das ist sie nicht. Ihre Eltern haben zwar Geld und überschütten sie mit Geschenken, weil sie ein schlechtes Gewissen haben, dass sie so wenig Zeit für sie haben, aber sie nimmt sie häufig nicht an. Isa muss man glaube einfach mögen und ich finde sie zwar echt nett, aber manchmal ist sie mir mit ihrer ständigen Lernerei ganz schön auf die Nerven gegangen. Ich meine das Leben besteht nicht nur daraus die Beste überall zu sein. Trotzdem ist sie echt lieb und man kann sich immer auf sie verlassen, aber sie ist trotzdem nicht mein Lieblingscharakter. Alex ist wirklich total charmant und tut wirklich fast alles für Lena, aber trotzdem mag ich ihn einfach nicht ganz zu gerne, weil er mir einfach zu perfekt ist und vielleicht liegt es auch daran, dass er der "Gegner" von Tobias um Lenas Gunst ist. Er ist mir einfach nicht ganz so sympathisch. Tobias ist einfach soo toll, auch wenn er manchmal ziemlich wortkarg ist. Er will immer nur das Beste für Lena, auch wenn er ihr um das zu erreichen manchmal vor den Kopf stoßen muss. Er ist einfach der Beste. Man muss seine Art einfach lieben !
Der Schreibstil ist wirklich sehr angenehm. Die Seiten fliegen nur so an einem vorbei und das liegt vor allem an dem lockeren und leichten Schreibstil, der auch wirklich sehr gut zu der lockeren und leichten Geschichte passt. Der Schreibstil passt super zu Lena, weil er einfach irgendwie sympathisch ist. Das Buch ist in der personalen Ich-Perspektive von Lena geschrieben und man bekommt hautnah mit was Lena so erlebt und auch ihre Gedanken und Gefühle bekommt man sofort mit. Ich finde es vor allem sehr cool, dass Lena zu ziemlich vielen Sachen in (Klammern) ihren Senf dazu gibt. Der Schreibstil passt super zu Lena, weil er wirklich total humorvoll ist.
Der Titel gefällt mir wirklich sehr gut, da "Miss Emergency" wirklich super passt, aber das habt ihr ja inzwischen wahrscheinlich auch kapiert. "Operation Glücksstern" passt auch sehr gut, weil es dieses Mal wirklich Mal darum geht, dass Lena glücklich wird, ob Glück in der Liebe oder Glück im Beruf, müsst ihr selbst schauen wenn ihr das Buch lest.
Das Cover finde ich wirklich wie immer sehr schön gestaltet. Ich finde ja diesen rosafarbenden Hintergrund mit der Skyline von Berlin echt toll. Das sieht einfach echt toll aus. Außerdem gefällt es mir sehr gut, dass dieser Hintergrund auf jedem Cover der vier Bücher gleich ist, denn daran erkennt man auch schon am Cover, dass die Bücher zusammen hören. Die Personen, die man oben erkennen kann, sind Tobias, Lena und Alex (von links nach rechts). Lena hält ihren Glückskulli in der Hand und Alex will sie mit einem "Cupcake" bestechen. Und Tobias stärkt ihr den Rücken. Das passt echt super gut zu der Geschichte, auch wenn die Szene mit dem Cupcake meiner Meinung nach nicht im Buch vorkommt. Ich finde das Cover einfach sehr gut gelungen und einfach nur total süß und passend.
♡ Rezesion: Miss Emergency 04- Operation Glücksstern von Antonia Rothe-Liermann ♡
"Miss Emergency- Operation Glücksstern" von Antonia Rothe-Liermann konnte mich wirklich unterhalten, aber von der Geschichte nicht ganz so überzeugen wie die letzten Bücher aus der Reihe, da die Geschichte an einigen Stellen echt langatmig war und Lena sich einfach nicht zwischen den beiden Männern entscheiden kann. Trotzdem ist der Rest wirklich wie immer sehr überzeugend. Die Charaktere sind fast alle total sympathisch, der Schreibstil gefällt mir wie immer sehr gut, weil er locker, leicht und humorvoll ist und der Titel und das Cover sind wirklich gut gewählt.
Ich warte jetzt schon sehnsüchtig auf den nächsten Teil und habe die Hoffnung nicht aufgegeben, dass die Autorin die letzten Bücher mit dem Neuen toppen kann.
♡ Rezesion: Miss Emergency 04- Operation Glücksstern von Antonia Rothe-Liermann ♡
♡ Rezesion: Miss Emergency 04- Operation Glücksstern von Antonia Rothe-Liermann ♡
♡ Rezesion: Miss Emergency 04- Operation Glücksstern von Antonia Rothe-Liermann ♡

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte