Rezepte und Lebensmittel online bestellen? Ich teste das!

So langsam wird es echt spannend - die kleine Madame lässt leider noch auf sich warten. Dafür war am Montag aber ein gaaaanz toller Tag, denn ich konnte meinen Geburtstag feiern. Eigentlich bin ich ja wenig amused, schon wieder ein Jahr gealtert zu sein ... aber da ich erstens abends zum mörder-leckeren Spanier "SaFinca" in Bonn-Beul geladen hatte, war ich überhaupt froh, dass es mir möglich war, dort zu sein und zu feiern. Die letzten Wochen waren ja rücken-technisch nicht ganz so prall und wenig spaßig und jetzt, wo ich gerade die Hoffnung aufgegeben habe, dass es sich nochmal verbessert, wird es besser :) Paradox aber umso schöner. Ich habe so viele tolle Sachen bekommen und bin noch ganz von den Socken! Vielen Dank nochmal an alle!
Rezepte und Lebensmittel online bestellen? Ich teste das!
Aber nun zum eigentlichen Thema: überall lese ich, dass man sich in den ersten Tagen / Wochen nach der Geburt von der Familie / Freunden helfen lassen soll, gerade was Einkäufe und Besorgungen angeht. Eigentlich eine schöne Sache, ich schätze aber, dass wird schwierig. Also bin ich auf der Suche nach Alternativen und da fliegen mir gleich zwei Gutscheine von Online-Plattformen in die Hände, die man ja mal testen könnte. Habt ihr schon ein Abo oder diese Angebote getestet? Das Modell ist ja überall gleich, man bekommt ein Paket für mehrere Rezepte (je nach Abo) zugesendet, in dem alle Zutaten genau abgepackt für zwei Personen enthalten sind - inkl. Rezept.
Rezepte und Lebensmittel online bestellen? Ich teste das!Ich bin ziemlich skeptisch, aber eigentlich auch nur, weil ich nicht wirklich alles esse. "Schleckig" nennt man das im schwäbischen :) wobei ich mich total gebessert habe! Ein Arbeitskollege von mir hat mir das wärmstens empfohlen, als ich damals in Berlin das Kochhaus entdeckt habe, war ich auch ganz begeistert - allerdings kann man hier ja schon selbst wählen, welches Rezept man möchte und bekommt nicht einfach drei vorgesetzt für die Woche.
Nichtsdestotrotz probieren wir das jetzt mal aus, dann sind zumindest drei Abende gesichert, an denen wir nicht schon am Nachmittag darüber nachdenken müssen, was wir heute wohl wieder kochen (in der Hoffnung, dass es dann auch alles nach meinem Gusto ist) :) Kennt ihr das auch? Was gibt's dann bei Euch für gewöhnlich?
Eine weitere Alternative wäre ja auch, online Lebensmittel zu bestellen. Laut verschiedenen Studien, unter anderem dieser hier, ist der Anteil des Online-Handels für Lebensmittel ja derzeit noch sehr gering, soll aber bis in 5-6 Jahren um über 20 % steigen. Eigentlich auch logisch, wir bestellen von Kleidung über Spielzeug bis hin zu Technik und Co. doch schon (fast) alles online, warum nicht auch Lebensmittel? Also ich glaube in unserem Fall könnte ich mir das nur vorstellen, wenn ich ganz spezielle, seltene Produkte kaufen möchte - für frische Lebensmittel und die Alltags-Einkäufe eher nicht. Je nach dem, wie viel Zeit man jedoch so job-technisch zur Verfügung hat, ist das natürlich eine echt gute Möglichkeit, den Kühlschrank einigermaßen gefüllt zu halten.
Vom kleinen Online-Lebensmittel Experiment werde ich Euch berichten und dabei gleich zwei Plattformen unter die Lupe nehmen. Mal sehen, was es dann für Rezepte gibt und wie es mengenmäßig so ausreicht.
♥ ♥ Glori
  Rezepte und Lebensmittel online bestellen? Ich teste das!

wallpaper-1019588
Crooked Teeth: Tastenmänner
wallpaper-1019588
Toter Kollwitzplatz
wallpaper-1019588
Gratwanderung im Raurisertal
wallpaper-1019588
Man wird ja noch träumen dürfen
wallpaper-1019588
Alpenüberquerung auf dem GR 5 – Von Auron nach St. Dalmas
wallpaper-1019588
NEWS: Element Of Crime zeigen Video zu “Wenn es dunkel und kalt wird in Berlin”
wallpaper-1019588
Das Eurosonic Noorderslag hat weitere Künstler bekannt gegeben
wallpaper-1019588
Devil May Cry kommt als Anime-Serie