{Rezept} Mohn-Marzipan-Gugl

q7x9.jpg
Meine Lieben, jetzt habe ich schon zwei Tage keinen Post veröffentlicht und fand es mehr als grausam. Wie wird es erst in den kommenden Wochen sein, wenn ich so gut wie gar keine Luft mehr zum Bloggen habe, wegen all dem Stress?  Ohje mine, da werden schwere Zeiten auf uns zukommen und vor allem auch auf mich.  Denn immerhin ist das Bloggen und das Kommunizieren mit euch ja ein wunderbares Ventil zum Entspannen. Aber selbst heute finde ich kaum Zeit dazu, obwohl ich euch doch eigentlich so viel zu zeigen und erzählen hätte. Hier stapeln sich die Postingideen und tollen Dinge, die ich präsentieren mag, doch ist meine To-Do-Liste auch stetig im Wachstum. Was soll's. Manchmal kann man manche Sachen einfach nicht ändern und deshalb denken wir in dieser Sekunde gar nicht erst daran, was noch ansteht, sondern konzentrieren uns einzig und allein auf das Hier und Jetzt und die leckeren Mohn-Marzipan-Gugl, die ich vorhin zubereitete. Das Rezept habe ich aus einer wunderbaren Buchbox aus dem GU-Verlag. Ich kann euch sagen, ich habe mich sofort in das Büchlein Mini-Guglhupf- Einfach zum Verlieben tatsächlich sofort verliebt.  Viele hilfreiche Tipps, wo das Auge hinschaut und so wunderschöne Bilder.  Allein vom Umblättern läuft einem schon das Wasser im Munde zusammen.
xfdp.jpg
spz0.jpg
qxbq.jpg
Wie ja schon erwähnt, versuchte ich mich vorhin an Mohn-Marzipan-Gugl, da ich sowohl Mohn als auch Marzipan verboten lecker finde und das Kombination schlicht und ergreifend einzigartig gut sein muss. Die Zubereitung ging schnell. Man muss nur erst einmal das Marzipan, eine Prise Salz, das Vanillemark und die weiche Butter schaumig schlagen, was wohl die größte Herausforderung ist. Danach gebt ihr den Zucker und den Mohn, das Ei und die Milch hinzu. Wenn ihr dies alles vermischt habt, siebt das Mehl samt dem Backpulver auf die Eimasse und hebt dies unter. Und schon könnt ihr die Gugl befüllen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 1520 Minuten backen.
5ved.jpg
yfdq.jpg
0t9w.jpg
Holt sie heraus und lasst sie ein wenig abkühlen, ehe ihr sie aus den Formen nehmt, da sie sonst Gefahr laufen auseinanderzureißen. Nachdem die kleinen Küchlein nun vollständig erkaltet sind, lasst ihr die Konfitüre kurz aufkochen und bestreicht die Gugl damit, bevor ihr sie mit der Spitze in den restlichen Mohn tunkt. Nun nur noch naschen und genießen! Ihr seht, es ist gar nicht schwer, dafür aber böse lecker!  Ich finde sie richtig genial, wenngleich meine Mutti sie nicht so dolle finde, da sie zu Mohnlastig sind. Tja, sie hat halt keine Ahnung als Mohnverschmäherin ;).
fd55.jpg
bun2.jpg
onxq.jpg
In den kommenden Wochen werde ich mich Stück für Stück durch das Büchlein arbeiten, da ich schon jetzt so viele tolle Kreationen fand, die es einfach wert sind ausprobiert zu werden!
c1sl.jpg Habt ihr ein Lieblingsguglrezept? Oder stehen bei euch bestimmte Sachen jetzt kurz vor Weihnachten an? 

wallpaper-1019588
Kaufberatung-Darauf solltest Du bei Fitness Tracker und Sportuhren achten
wallpaper-1019588
To-do-Liste in der Arbeitswelt – für mehr Effizienz oder mehr Stress?
wallpaper-1019588
Adventskalender 2017: Türchen Nummer 8
wallpaper-1019588
Schnitzer – glutenfreies Urlaubsproviantpaket – Gewinnspiel
wallpaper-1019588
HERR, höre mein Gebet!
wallpaper-1019588
Wieder für Sandra
wallpaper-1019588
from tyrol to nyc | PAULMANN
wallpaper-1019588
Meer erleben mit Landal Ouddorp Duin