{Rezept} Gulasch trifft vegan.

 photo DSC_1352.jpg
Noch immer ist Fastenzeit, also probiere ich auch noch immer so viel Veganes in mein Leben zu lassen, wie nur eben möglich. Ich muss gestehen, auf den Käse konnte ich bisher einfach nicht verzichten und auch das goldene M hatte mich einmal verführt gehabt in dieser Zeit. Heute allerdings nicht, oh nein, heute gab es ganz brav den ganzen Tag nur schmackhaftes, was absolut und völlig vegan daherkommt.Denn es gab Gulasch! Jawohl! Gulasch und das vegan...?! HÄ?! Möchte mich die Trude da veräppeln?Nein, natürlich nicht!Es gab nämlich Gulasch aus bzw. mit Soja-Schnitzel. Für mich eine absolut neue Erfahrung, da  ich sie noch nie in meinem ganzen Leben gesehen hatte. Da sie aber in meinem Paket von veganbag enthalten waren, traute ich mich einfach einmal und war gespannt, was passieren würde. Ich muss gestehen, ich dachte zuerst, es wäre Hundefutter oder dergleichen. Denn aussehen tun sie ja doch ein wenig gewöhnungsbedürftig und auch riechen tun sie eher wie das Futter meiner damaligen Hühner.ABER ich wollte nicht voreingenommen sein und schüttelte mir diese Gedanken rasch ausm Köpfchen.Kommen wir nun also besser erst mal zum Rezept, bevor ich mich hier noch um Kopf und Kragen quassel...
 photo DSC_1384.jpg
Das Rezept lag übrigens meinem Paket bei :).

 

  • 125gr. Soja-Schnitzel zum Aufweichen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Möhren
  • 2 Paprika
  • 5TL Tomatenmark
  • Öl
  • Sojasauce
  • Pfeffer
  • 1L Gemüsebrühe
  • 2EL Paprikapulver

 

Weicht zunächst die Schnitzel in heißem Wasser für etwa 15 Minuten auf. Drückt danach das Wasser wieder aus und mariniert sie schön in der Sojasauce. Währenddessen könnt ihr bereits Öl in einem Topf erhitzen und sobald dieses heiß genug ist, das geschnibbelte Gemüse, das Tomatenmark und die Soja-Schnitzel hinzugeben. Lasst alles gut anschwitzen. Gebt zum Ablöschen die Gemüsebrühe und das Paprikapulver hinzu und würzt alles so wie es euch schmeckt. Nun müsst ihr es nur noch etwa 15 Minuten lang köcheln lassen und könnt euch finally daraufstürzen!
 photo DSC_1356.jpgIch war wirklich erstaunt wie sehr die Schnitzel vom Gefühl her echtem Fleisch ähneln.Hätte ich es nicht besser gewusst, ich wäre von einem normalen Gulasch ausgegangen. Die Suppe selber hat mir richtig gut geschmeckt. Schön würzig und einfach köstlich. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich so ein großer Fan der Schnitzel nicht bin. Es mag wohl eine reine Kopfsache sein, aber irgendwie sträube ich mich noch sie mit Genuss zu essen. Dabei ist es ja vollkommen pflanzlich, also alles andere als etwas ekliges. Ich denke jedoch, dass es einfach eine Gewöhnungssache ist und ich mich nicht so anstellen sollte ^^. photo DSC_1381.jpgHabt ihr schon Erfahrungen mit diesen Soja-Produkten gemacht? Wie bereitet ihr sie zu? Vielleicht könnt ihr mir ja Tipps und Tricks dalassen!


wallpaper-1019588
Review zu Blue, Clean
wallpaper-1019588
Dreharbeiten zur Live Action-Adaption „Cowboy Bebop“ werden fortgesetzt
wallpaper-1019588
Publisher KAZÉ sichert sich Movies zu „Code Geass: Lelouch of the Rebellion“
wallpaper-1019588
12 Sims-Spieler kämpfen in einer Spielshow um 100.000 US-Dollar