Rezept für Tarte au chocolat, nicht nur für Paleo-Anhänger!

Mehr als die Hälfte unserer Paleo-Challenge ist schon geschafft, der Countdown läuft bereits. Und die ersten Ergebnisse nach etwas mehr als zwei Wochen sind wirklich fantastisch:
> 3 kg Gewichtsverlust (wenn ich noch zwei mehr schaffe, bin ich mega happy!)
> keine Nachmittagsmüdigkeit mehr, ich fühle mich tagsüber super fit
> kein Völlegefühl / Blähbauch mehr
> ich schlafe tief und fest wie ein Baby. Bin ich sonst nachts ein- bis zweimal wach geworden, muss mich jetzt erst der Wecker aus dem Schlaf reißen.
Während es meinen Schatz sehr nach frischen Brötchen oder einem leckeren Nudelgericht gelüstet, macht mich der Schoko-Hunger zeitweise regelrecht wahnsinnig. Es ist wirklich erschreckend, was für eine psychologische Wirkung Schokolade bei mir auslöst. Gerade bei Stress wird die Lust auf "Trost-Schokolade" immer schlimmer.
Mit der Zeit werden wir aber bei Paleo experimentierfreudiger und wagen uns an eigene Gerichte. Am Wochenende haben wir daher mal Burgerbrötchen selber gemacht, nach einem Rezept aus "Paleo für Genießer". Die waren richtig lecker und durch den hohen Mandel-Nuss-Anteil auch super sättigend.
Rezept für Tarte au chocolat, nicht nur für Paleo-Anhänger!
Nun habe ich es auch mit einer Tarte au chocolat probiert, um meinem Schoko-Jieper nach zu kommen.
Rezept für eine Tarte au chocolate
> 1 Ei
> 2 Eigelb
> 1 EL Kokosmehl
> 1 EL Kakaopulver
> 170 g gemahlene Mandeln
> 80 g gemahlene Walnüsse
> 1/2 EL Vanilleextrakt
> 2 EL Honig
> 1/2 EL Zimt
> 150 g dunkle, 70% Schokolade, ungesüßt (gibts im Bioladen, bspw. von Vivani)
> 200 ml ungesüßte Mandelmilch (aufgekocht, z. B. von Alpro)
1. Mandeln, Walnüsse, Ei und Kokosmehl miteinander vermengen und zu einem Teig kneten.
2. Tarteform (oder 4 kleine Tartelettes-Förmchen) mit Teig auslegen und für 10 Minuten im Backofen bei 180°C backen.
3. Mandelmilch aufkochen. Schokolade in kleine Stücke brechen und in eine Schüssel geben. Heiße Mandelmilch drübergeben und Schokolade schmelzen.
4. Vanilleextrakt, Eigelb, Honig und Zimt dazugeben und zu einer leckeren, cremigen Schokoladenmasse verrühren.
5. Schokoladenguss auf den gebackenen Tarteteig geben und ab für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank.
Rezept für Tarte au chocolat, nicht nur für Paleo-Anhänger!
Wer mag, kann natürlich auch noch frische Birnen oder süße Beeren auf den Schokoladenguss verteilen. So, ich bin dann jetzt mal ne Runde schlemmen, tschüss!