Rezension zu Dreimal Liebe von Carina Bartsch // ebook

BartschCar_DreimalLie_erschienen im: Schandtaten Verlag
AISN: B00EDSG9DM
Orginaltitel: - 
Erschienen: 6. August 2013
Seiten: ca. 90 Seiten
UVP: 2,99 [nur als Ebook erhältlich]

Hier könnt ihr das ebook kaufen

Hier gehts zur Hompage von Carina Bartsch

Inhalt:

Liebe ist nicht nur rosa Zuckerguss oder eine dramatische Trennung. Liebe ist Entscheidungen treffen, auch wenn sie einem das Genick brechen; Liebe ist der Moment, den man auf den ersten Blick nicht sieht, weil er in dunklen Gassen verborgen in einer kalten Nacht beginnt; Liebe ist die Welt in ihrer vollen Farbenpracht wahrnehmen zu können, obwohl die Augen verbunden sind.
Liebe verändert dich. Liebe ist nicht immer gleich. Sie ist überraschend und dankbar, wunderschön und melancholisch zugleich.
Dreimal Leben. 3x Liebe.
Meine Meinung: 

Da ich (wie viele andere) Kirschroter Sommer + Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch geradezu verschlungen habe, ist es natürlich klar, dass ich auch ihr neues Buch lesen musste. Diesmal handelt es sich um keinen kompletten Roman, sondern um 3 Kurzgeschichten rund um das Thema Liebe. 

In der ersten Geschichte "Wenn man Farben schmecken könnte" geht es um 2 Jugendliche. Der schüchternen Anna und dem blinden Tobias. Beide möchten sich gerne kennen lernen, haben aber wenn auch auf verschiedene Weise das Gleiche Handicap: Tobias Blindheit. Die beiden überwinden aber diesen Stolperstein und werden zu Freunden...oder mehr als Freunden?!

"Rot ist eine sehr warme Farbe, sie steht für die Liebe, Leidenschaft, Hitze und Feuer" (Pos. 363)

"Kein Greifbarer Gegner"  ist die 2. und kürzeste Geschichte. Hier geht es um den inneren Monolog von Jan, der vor einer schweren Entscheidung steht als er mit seiner krebskranken Frau zum vermutlich letzten mal an den Ort fährt, an dem alles angefangen hat. 

"Es war laut um mich herum. Und doch war es still." (Position 442)

Die längste und auch letzte Geschichte trägt den Titel "Die vergessenen Kinder von Brooklyn". Hier wird aus der Sicht des Protagonisten Joel die Geschichte von Straßenkindern in Brookyln erzählt.  Joel lebt mit 3 Freunden in einer Lagerhalle. Eines Tages stößt Hailie die gerade von zu Hause abgehauen ist zu der Clique. Zuerst war Joel überhaupt nicht davon begeistert, doch seine Meinung sollte sich dann doch ändern...

"Es gab nicht viele Regel auf der Straße. Wenn überhaupt, dann wohl nur eine: Stell keine Fragen deren Antworten du selbst nicht geben willst!" (Position 580)

Carina Bartsch besticht bei allen Drei Geschichten durch ihren sehr gefühlvollen Schreibstil. Vor allem wie sie in der ersten Geschichte de Geschmack der Farben beschreibt, fand ich wunderschön. 

Alle 3 Geschichten sind auf Ihre eigene Weise berührend (vor allem Nr. 2), aber dennoch sind bei mir die Großen Gefühle beim Lesen ausgeblieben. Was weniger an dem Schreibstil von Carina lag, sondern daran das ich feststellen musste, dass Kurzgeschichten leider nichts für mich sind. 

Vermutlich ist auch das der Grund, warum mir die Dritte und längste Geschichte am Besten gefallen hat. Hier hätte ich mir auch gewünscht noch ein bisschen weiter und mehr zu lesen. Aber vllt. hab ich ja Glück und die Autorin schreibt irgendwann ein Buch in dem wir erfahren wie es mit Joel und Halie weiter geht. 

Fazit:

Für alle die Kurzgeschichten mögen ein schönes gefühlvolles Buch über die verschiedenen Seiten der Liebe.

Kommentare


wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Stellenausschreibung – Geschäftsführer Mariazeller Land GmbH (m/w)
wallpaper-1019588
Ich wurde beim Besuch einer Porno Seite gefilmt
wallpaper-1019588
Vorspeise vegetarisch: Rahmspinat mit Ei
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 13
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 13. Türchen
wallpaper-1019588
12. Die Geschichte vom Sterntaler
wallpaper-1019588
11. Upcycling von Schallplatten