Rezension zu „Die Rebellin der Rose“ von Janet Paisley

Inhaltsangabe:

Rezension zu „Die Rebellin der Rose“ von Janet PaisleySchottland im Jahre 1745: Es ist eine Zeit des Umbruchs für die Schotten. Ein Krieg steht vor der Tür, der das Schicksal der Clans entscheiden wird. Mittendrin steht die junge Anne McIntosh, Ehefrau des Clanführers Aeneas McIntosh. Doch ihr Ehemann dient den Engländern und wird somit zu Annes Feind.
Zusammen mit ihrem Liebhaber kämpft sie für ein unabhängiges Schottland und trifft auf dem Schlachtfeld ausgerechnet auf ihren Ehemann. 

 

Meine Meinung:

Ein sehr schöner historischer Roman über die schottische Geschichte. Wer sich dafür interessiert ist hier genau richtig. Schöne Kulisse, tolle Charaktere und interessanter geschichtlicher Hintergrund, der mich schnell gefesselt hat. Die junge, starke, tapfere Anne hat mich sofort beeindruckt, vor allem wenn man bedenkt, dass sie tatsächlich gelebt und für die Unabhängigkeit ihrer Clans gekämpft hat. Ein gut recherchiertes Buch mit vielen historisch belegten Figuren. 

 

Buchdaten:

Taschenbuch – 576 Seiten
Preis – 8,95 € [D]
1. Auflage 1. November 2007

Autorin – Janet Paisley
Genre – Historischer Roman

Rezension zu „Die Rebellin der Rose“ von Janet Paisley

Erschienen bei Rowohlt-Verlag

 


Einsortiert unter:Rezension

wallpaper-1019588
€ 8.100 Entschädigung wegen Diskriminierung eines Schwerbehinderten im Arbeitsvertrag
wallpaper-1019588
Secreto, Kartoffeln, Spitzkohl mit Bärlauch
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Jäger der Götter
wallpaper-1019588
Foto-Rückblick auf unsere Reisen im Jahr 2017
wallpaper-1019588
Es ging abwärts mit mir
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Bichleralpe Gipfelkreuz
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S7 edge: August-Sicherheitspatch wird in der Schweiz verteilt
wallpaper-1019588
Honor Play für Europa offiziell vorgestellt