REZENSION //Wo die Nacht beginnt - Deborah Harkness


REZENSION //Wo die Nacht beginnt - Deborah Harkness LESEPROBE
Was bisher geschah...
Gebundene Ausgabe: 800 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag (18. März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3764504676
ISBN-13: 978-3764504670
Originaltitel: Shadow of Night
REZENSION //Wo die Nacht beginnt - Deborah Harkness

REZENSION //Wo die Nacht beginnt - Deborah HarknessIhre Liebe ist stärker als jede Regel, stärker als die Zeit und das Leben selbst. Doch als Diana und Matthew im elisabethanischen London angekommen sind, werden sie auf eine harte Probe gestellt. In einer Welt der Spione und der Täuschung muss Diana einen Tutor finden, der sie in der fortgeschrittenen Hexenkunst unterweist, während Matthew unfreiwillig mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Und welche Rolle spielt der enge Kreis von Matthews Freunden, die einst die geheimnisvolle »Schule der Nacht« gründeten und ihre gemeinsame Zukunft bedrohen?
REZENSION //Wo die Nacht beginnt - Deborah Harkness 

Die Fortsetzung von „Die Seelen der Nacht“, der Auftakt der Trilogie, war mein Lesehighlight 2011. Somit mußte „Wo die Nacht beginnt“ erst einmal beweisen, ob es in diese Fußstapfen treten kann. Kein Leichtes denn meine Erwartungen waren denkbar groß …Der zweite Teil der Reihe knüpft unmittelbar an das Ende des Auftaktromans an. Obwohl es fast 1 ½ Jahre her war, dass ich den 1. Teil gelesen habe, fand ich dennoch problemlos in die Fortsetzung hinein. Ja, es ist ein Zeitreiseroman! Welch süßes Wort in meinen Ohren. Allerdings befinden sich Diana & Matthew fast ausschließlich in Jahre 1590. Ganz kurze Sprünge, die über die Familie in der Gegenwart berichten, erinnern uns aber immer wieder daran, dass wir uns gemeinsam mit den Protagonisten auf einer Zeitreise befinden.Sehr detailliert beschreibt Deborah Harkness die Orte und Umgebung und lässt so den Leser tief eintauchen in das London des 16. Jahrhunderts. Aber nicht nur diese tollen Beschreibungen machen diesen Roman so glaubwürdig. Bekannte Personen dieser Zeit finden ebenfalls ihren Auftritt in diesem Roman. Dies trägt in großem Maße dazu bei, dass man während des Lesens wirklich das Gefühl hat, seine eigene Zeit verlassen zu haben. Zudem zeugt es meiner Meinung nach von großer Liebe zum. Hier kommt der Autorin natürlich zugute, dass sie Professorin für europäische Geschichte ist. Wer, wenn nicht sie, könnte einem Roman, der in der Vergangenheit spielt, mehr Leben einhauchen? Natürlich ist mir bewusst, dass es sich um einen Fantasyroman handelt. Ich fand es aber wirklich schön, neben, beispielsweise Elizabeth I. auch, Männer wie William Shakespeare, Erasmus Habermel oder Georg Hoefnagel „anzutreffen“. Wartet mal ab, wer sich dort sonst noch so tummelt JMit 800 Seiten ist auch der zweite Teil wahrlich kein Leichtgewicht, ich kann euch aber sagen, es sind 800 Seiten voller Spannung, Liebe und Magie. Von der ersten bis zur letzten Seite hatte mich dieser Roman fest in seinem Bann. Einzig meine Ungeduld war es wohl, die sich manchmal gewünscht hätte, es würde „etwas schneller“ gehen. An manchen Stellen war es einfach so spannend, dass ich quasi mit dem Fuß wippend die Worte verschlang, um endlich zu wissen, wie es weiter ging. Grundsätzlich war es mir dann aber doch wieder viel zu schnell vorbei. Ein Teufelskreis JVon den Protagonisten war ich ja bereits in „Die Seelen der Nacht“ absolut hingerissen und auch hier sind sie einfach ein absolutes Highlight. Ich finde es wirklich beachtlich, wie viel Leben die Autorin den beiden eingehaucht hat. Zudem erlebt man hier noch eine tolle Weiterentwicklung der Personen und jede Menge offener Fragen finden nun eine Antwort. Aber nicht alleine Diana und Matthew sind wundervolle Buchfiguren. Neben den bereits bekannten treffen wir in der Fortsetzung auf unzählige neue, der die Autorin aber ebenso viel Aufmerksamkeit schenkte. Hier ist jede Person einfach etwas ganz Besonderes. Um sich bei dieser Vielzahl an Charakteren zurechtzufinden, empfehle ich immer wieder einen Blick in das „Personenverzeichnis“ am Ende des Romans. Auf der Homepage zum Buch findet ihr ebenfalls noch einmal einen Überblick. Hier sogar farblich gekennzeichnet nach den jeweiligen Bänden, in denen sie in Erscheinung treten.Die Story ist abwechslungsreich und spannend und nimmt immer wieder neue Wendungen, die es unglaublich schwer machen, das Buch aus der Hand zu legen. Der Schreibstil, wie auch schon im ersten Teil, bildlich und doch nicht anstrengend. Auch wenn die Handlung und auch die Vielzahl der Charaktere das Buch nicht eben mal „nebenbei“ lesen lässt. Aber wer will das auch schon? Erneut finden wir zum Abschluß ein Ende der Geschichte, zumindest annähernd. Denn natürlich bleibt weiterhin offen, wie es mit Diana & Matthew letztendlich weiter gehen wird.
REZENSION //Wo die Nacht beginnt - Deborah Harkness
Wieder ist es Deborah Harkness gelungen, mir 800 Seiten pures Lesevergnügen zu bescheren. Dieser 2. teil der Trilogie steht seinem Vorgänger in NICHTS nach und glänzt durch eine wundervolle Fortführung der Geschichte, tollem historischen Hintergrundwissen und Details und absolut wundervollen, lebendigen Charakteren. Teil 1 war mein Lesehighlight 2011, „Wo die Nacht beginnt“ hat gute Chancen, 2013 zu folgen. Hier werden Leser historischer Romane ebenso angesprochen wie Fantasyfans. Und auch Freunde romantischer Gefühle kommen gleichermaßen auf ihre kosten wie Anhänger spannender Romane. Ein „Lieblingsbuch“, das man eigentlich nicht mehr toppen kann, aber wer weiß, welche Überraschungen Deborah Harkness uns noch für die 3. Teil präsentieren wird. ICH will definitiv noch mehr!!!!

Von mir gibt es
REZENSION //Wo die Nacht beginnt - Deborah Harkness
5 von 5 Bookystars 
REZENSION //Wo die Nacht beginnt - Deborah Harkness

Die All Souls Trilogieim Überblick

Teil 1
Die Seelen der Nacht
Teil 2
Wo die Nacht beginnt
 Teil 3

REZENSION //Wo die Nacht beginnt - Deborah Harkness
REZENSION //Wo die Nacht beginnt - Deborah Harkness
   ???

ET 26.09.2011       
 ET18.03.2013 
  

 
Die Charaktere der Buchreihe
Homepage zur BuchreiheDie Autorin auf FacebookHompage der Autorin
Der preisgekrönte Weinblog der Autorin

wallpaper-1019588
Motorola Edge 2022 mit superhellen Display vorgestellt
wallpaper-1019588
Stoneman Glaciara Hike in der Aletschregion
wallpaper-1019588
Hüttenkäse für Hunde
wallpaper-1019588
[Comic] Monster