{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton

{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton {Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton

Palm Beach 1960. Beatriz Perez hat sich nach der Flucht aus Kuba mit ihrer Familie in Florida niedergelassen. Der Verlust ihres Bruders schmerzt fern der Heimat und ihre Sehnsucht nach Havanna und der Drang nach Rache ist ihr allgegenwärtiger Begleiter. Während ihre Mutter sich nichts sehnlicher wünscht, als sie zu verheiraten, drängt es Beatriz in die Kreise mächtiger Männer und sie setzt als Spionin alles aufs Spiel, um Vergeltung für den Tod ihres Bruders zu erhalten.

{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton {Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton

Chanel Cleeton legt mit "Wir träumten von Kuba" den zweiten Teil ihrer Kuba-Saga über die Familie Perez vor, die nach dem politischen Umschwung im ersten Band, "Nächstes Jahr in Havanna", aus ihrer Heimat geflohen sind und nun versuchen in Palm Beach, Florida, Fuß zu fassen. Die Autorin hat selbst kubanische Wurzeln und lässt in ihre Geschichte deutlich ihr eigenes Herzblut über die Geschichte der Exilkubaner mit einfließen.

So charmant es ist, mit Prinzen im Mondlicht zu tanzen, es sind weitaus wichtigere Gründe, die mich heute Abend hergeführt haben.
Wir träumten von Kuba, Seite 29

Während im ersten Teil der Saga der Fokus auf Elisa, der jüngeren Schwester von Beatriz liegt, nimmt nun diese die Rolle der Romanheldin ein. Im Gegensatz zu der pragmatischen und ruhigen Persönlichkeit von Elisa kommt Beatriz einem funkensprühenden und brodelnden Vulkan gleich. Sie nimmt gegen die Wünsche ihrer Mutter ihr Leben selbstbestimmt in die Hand und legt jede Menge Ehrgeiz an den Tag, um Rache an Fidel Castro zu nehmen, der in ihren Augen für den Tod ihres Bruders zur Verantwortung gezogen werden muss.

{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton {Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton

Chanel Cleeton hat mit Beatriz einen unglaublich starken weiblichen Charakter gezeichnet und es ist wahnsinnig aufregend, ihr auf dem Weg zu folgen, der sie in die Hände gefährlicher Männer treibt. Doch Beatriz wäre nicht sie selbst, wenn sie sich nicht gegen all die Schwierigkeiten behaupten würde, die sie auf die Probe stellen. Das Buch lässt sich wie ein politischer Krimi lesen, der mit den Hintergründen zur gesellschaftlichen Situation der Exilkubaner in Palm Beach und der angespannten Situation zwischen Kuba und Amerika in den 60er Jahren angereichert wird.

Zu einem solch dekadenten Charakter wie Beatriz passt eine anrüchige Affäre natürlich hervorragend. Mit ihrer Liebe zu dem aufstrebenden und bereits anderweitig verlobten Senator Nicholas Preston setzt Beatriz den guten Ruf ihrer Familie aufs Spiel und bringt sich selbst in eine schwierige Situation. Die ambivalente Beziehung zwischen Beatriz und Nicholas ist wichtig für die Darstellung der politischen Situation aber manchmal fand ich die dramatischen Spitzen etwas "over the top".

"Wir träumten von Kuba" ist im Ganzen betrachtet aber ein wirklich gut recherchierter Roman über die Kubakrise in den 60er Jahren, der durch eine fiktive Handlung und spannende Charaktere kaum Wünsche offen lässt. Ich hoffe sehr, dass die nächste deutsche Ausgabe von Cleetons Kuba-Saga (engl. Original "The Last Train to Key West") noch dieses Jahr herauskommen wird.

{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton {Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton


Ein fesselnder Polit-Krimi, der mit einer starken Romanheldin zu begeistern weiß.

{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton {Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton {Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton

Chanel Cleetons Familie stammt ursprünglich aus Kuba. Sie selbst wuchs jedoch in Florida auf, bevor sie für das Studium der Internationalen Beziehungen nach England ging. An der Londoner School of Economics & Political Science machte sie schließlich ihren Masterabschluss in Internationaler Politik.

{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton{Rezension} Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton

Jegliche meiner Erwartungen wurden vollkommen übertroffen[...]
Laura Davidoff

Du hast das Buch auch besprochen? Dann gib mir doch über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.


wallpaper-1019588
Was du beim Kauf eines Gaming-PCs beachten solltest
wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München
wallpaper-1019588
Fußball-EM: Letzte Chance Portugal
wallpaper-1019588
Thanksgiving Mandala