[Rezension] Wie Sterne so golden von Marissa Meyer (The Lunar Chronicles, #3)

[Rezension] Wie Sterne so golden von Marissa Meyer (The Lunar Chronicles, #3)

Wie Sterne so golden

by Marissa Meyer
Reihe: The Lunar Chronicles #3
Andere Bücher in der Reihe: Wie Monde so silbern, Wie Blut so rot
Verlag: Carlsen Verlag
Erscheinungstermin: September 2014
Genres: Dystopie, Fantasy, Fiction, Märchen, SciFi, Young Adult
Seitenanzahl: 608
Format: Hardcover
Quelle: Rezensionsexemplar
ISBN: 978-3551582881
Amazon
Verlag
Goodreads
five-stars

Seit ihrer Kindheit hat Cress die Erde nur aus der Ferne betrachten können. Unter strenger Aufsicht der bösen Königin Levana führt sie in ihrem Satelliten ein wenig abwechslungsreiches Leben. Doch immerhin hat sie sich mit den Jahren zu einer begnadeten Hackerin entwickelt und verschafft sich so Zugang zu Levanas geheimen Plänen. Da taucht plötzlich das Raumschiff von Cinder bei ihr auf, die ihr zur Flucht verhilft. Doch wird sie auf der Erde den Ritter in der glänzenden Rüstung finden, von dem sie immer geträumt hat?

RomanzeDystopieSciFi


 Lesegrund

Nach dem Ende von Wie Blut so rot konnte ich den dritten Band gar nicht schnell genug lesen. Außerdem war ich auf Cress wahnsinnig gespannt, hatte uns Marissa Meyer ja bereits eine ganz kleine Begegnung mit ihr gegönnt. 

Meine Gedanken zum Buch

Ich bin immer noch ganz überwältigt von dieser tollen Geschichte. Die ersten beiden Bände waren schon sehr sehr gut, aber ich mir persönlich hat der dritte Band am Besten gefallen ganz einfach weil in diesem Band so viele interessante Charaktere dabei waren. Mit jeden Band haben wir immer ein Pärchen oder den einen Teil eines zukünftigen Pärchens dazu gewonnen. Nachdem wir Cinder und Kai, Scarlet und Wolf kennen lernen durften kam im zweiten Band auch noch Carsen dazu. Fans von den Lunar Chronicles ist schnell klar, dass er nicht alleine bleiben wird und dass sich Carsen als ein Prinz für die Eine entpuppen wird. 

Wie auch in den Bänden zuvor wird die Geschichte immer weiter voran getrieben. Es herrscht zu keine Zeit Stillstand, denn unsere Protagonisten werden im Laufe der Geschichte wieder von einander getrennt, so dass wir bis zu drei verschiedene Handlungen zu laufen haben, die sich immer wieder abwechseln. Das führt unweigerlich zu einem stätigen Wechsel und Spannung pur. Kaum folgte ich dem einen Handlungsstrang, wollte ich auch schon wissen wie es bei den anderen weiter geht. 

Sechzehn Stunden brauchte ihr Satellit, um den Planeten Erde zu umrunden. Es war ein Gefängnis mit einem atemberaubenden Blick – riesige blaue Meere, wirbelnde Wolken und Sonnenaufgänge, die die halbe Welt in Brand setzten.

Wie Sterne so golden- Erster Abschnitt

Auch wenn ich Cinder und Scarlet bisher sehr gern hatte, so schafft es Cress in diesem Band zu meinem Liebling zu werden. Ich liebe dieses romantische Mädchen einfach, dass so gar nichts von der Welt dort draußen weiß. Sicherlich ist sie belesen und es war zum einen witzig und zum anderen auch sehr traurig, als ihre schöne romantische Sichtweise einstürzte. Aber Cress entwickelte sich wirklich sehr schnell und von der Truppe wurde sie auch sehr gut aufgenommen. Dennoch bleibt der heimliche Star Iko. Ihr erinnert  euch noch an die Droidin von Cinder? Iko ist einfach die Beste, die immer wieder mit witzigen Einlagen die sonst ernste und verfahrene Lage auflockert. 

Wie bereits erwähnt wird die Geschichte durch die vielen Handlungsstränge nie langweilig und am Ende schafft es Marissa Meyer mich sogar zu überraschen was Cress betrifft. Ebenso das Ende, konnte mich mehr als überraschen und hat mir eine wahnsinnig große Vorfreude auf den letzten Band beschert. Nur Leider erscheint dieser sowohl auf deutsch als auch auf englisch erst im Herbst nächsten Jahres. Bis dahin heißt es entweder leiden, andere tolle Bücher finden, oder alles Bücher noch einmal lesen und genießen, denn von den klassischen Märchen ist spätestens hier nicht mehr viel übrig, was jedoch zu keinem Zeitpunkt negativ auffällt. 

An den Schreibstil von Marissa Meyer lässt sich für meinen Geschmack auch hier wieder nichts aussetzten. Das Buch liest sich flüssig und sehr locker weg. Hätte ich nicht einem anderen tollen Buch den Vorrang gelassen, dann wäre Wie Sterne so golden mit seinen 608 Seiten an 3 Tagen verschlungen worden. 

Der Weltenaufbau

Über den Weltenaufbau könnte ich so viel und wiederum gar nichts schreiben. Die Welt ist einfach nur klasse. Es sind tolle Elemente aus dem Bereich Sience Fiction enthalten, denn es existieren Raumschiffe, Cyborg und Androiden. Die Bewohner haben Port- oder auch Netscreens und alles ist wunderbar futuristisch angehaucht. Auch die Aufteilung der Regierungen auf der Erde sind wunderbar, auch wenn man von diesen nicht ganz so viel mitbekommt werden sie nicht außeracht gelassen, denn immerhin möchte Königin Levana ja nicht nur den Asiatischen Staatenbund beherrschen, sondern die gesamte Erde an sich reißen. 

Abschließend ist zu sagen...

Ich weiß selber nicht wie Marissa Meyer es schafft, aber sie hat mich einfach wieder einmal umgehauen. Scheint so, als sei hier eine Hexe am Werk gewesen. Oder Levana hat mich mit ihrem Glanz manipuliert. Es kann aber auch einfach an dieser tollen Story liegen. Cress oder auch Wie Sterne so golden ist einfach eine tolle Geschichte und erzählt den Kampf um die den irdischen Statenbund weiter. Eine liebevolle und sehr sympathische Cress trifft auf eine tolle Truppe. Einzig der Verlust von Scarlet in diesem Buch hat mich etwas traurig gestimmt. Ich freue mich auf das große Finale im vierten Band und auf ein Wiedersehen mit allen Personen. Sowie einer neuen Person, auf die ich sehr gespannt bin. 

 belle-5 

Wie Monde so silbern Wie Blut so rot Wie Sterne so golden  

2013 2014 September 2014 Herbst 2015

Cinder Scarlet Cress Winter (Preview)

2011 2012 2013 November 2015

About Marissa Meyer

4684322

Marissa Meyer liebt Fantasy, Grimms Märchen und Jane Austen. Sie hat Kreatives Schreiben mit dem Schwerpunkt Kinderliteratur studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Katzen in Tacoma, Washington. Die vier Bände der “Luna-Chroniken” sind ihr Debüt als Schriftstellerin.

WebsiteBlogTwitterFacebookGoodreads

Rating Report

Handlung

Charaktere

Schreibstil

Spannung

Genre

Overall: 4.9


wallpaper-1019588
Mega-Gewinnspiel: Gewinne einen neuen Bonavi Kinderwagen
wallpaper-1019588
Was empfängt der Raspberry Pi im Moment über Dump1090 SDR?
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10: Kein Iris-Scanner mehr, dafür Fingerabdrucksensor im Display
wallpaper-1019588
Das beste Release der Woche – Get Well Soon
wallpaper-1019588
Schnelle Kartoffel-Bohnen Pfanne (vegan)
wallpaper-1019588
{Kinderwunsch} Bloß kein Stress...
wallpaper-1019588
Review: Valkyria Chronicles 4 | Xbox One
wallpaper-1019588
Landwirtschafts-Simulator 17 - #020