Rezension von "1 Teig - 50 Kuchen" (GU) und Rezept für eine köstliche Schoko-Himbeer-Knuspertarte



Wer, so wie ich, immer wieder auf der Suche nach neuen, aber einfachen Easy-Peasy-Rezepten ist, wird von dem Buch "1 Teig - 50 Kuchen" aus dem GU-Verlag absolut begeistert sein... Zunächst etwas skeptisch, weil ich mir unter dem Titel nicht wirklich etwas vorstellen konnte, war ich schon beim ersten Durchblättern absolut begeistert. Grundlage in diesem Buch ist ein Teig, bestehend aus sechs Zutaten, die man in der Regel immer im Hause hat. Dieser Teig wird dann in vielfältigster Weise ergänzt und verfeinert. Als Ergebnis gibt es einfache Rührkuchen, ausgefallene Blechkuchen, supertolle Gugelhupfe und feinste Torten.  Für Euch habe ich heute das Rezept für eine unglaublich leckere Schoko-Himbeer-Tarte mit Knusperboden ausgewählt. Dieses Rezept sprang mich sofort an und erfreute schließlich mächtig eine nachmittägliche Geburtstagstafel. 

Für eine Springform von 28 cm benötigt Ihr:
350 g Himbeeren 125 g Butter 350 g Mehl 225 g Zucker  3 EL Kakaopulver 50 g gehackte Mandeln 2 Eier 100 ml Öl 100 ml Milch 1/2 Päckchen Backpulver 100 g Sahne 150 g Zartbitterkuvertüre


Die Himbeeren vorsichtig waschen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Für den Streuselteig die Butter zerlassen. Anschließend mit 200 g Mehl, 100 g Zucker, 1 EL Kakaopulver und Mandeln zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Den Teig auf den Boder der ungefetteten Form verteilen, leicht andrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Für den Rührteig Eier und 125 g Zucker in einer Rührschüssel mit den Quirlen de Handrührers dick-cremig aufschlagen. Öl und Milch unter Rühren dazugeben. 150 g Mehl mit 2 EL Kakao und Backpulver in einer Schüssel vermischen und rasch unterrühren. Den Rührteig auf dem Streuselboden verteilen. Ein paar Himbeeren beiseite legen, die übrigen Beeren in den Teig drücken. Im Backofen auf der unteren Schiene 30 - 35 Minuten backen. Den Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Für den Guss die Sahne in einem kleinen Topf kurz aufkochen un den Topf vom Herd nehmen. Die Kuvertüre klein hacken und in der heißen Sahne schmelzen. Die Schokosahne verrühren und etwas abkühlen lassen. Den abgekühlten Kuchen damit bestreichen und die übrigen Himbeeren auf dem Guss verteilen.

Fazit: Dieses Buch ist für Alle geeignet, die gerne backen, häufig neue Rezepte ausprobieren, dabei ein großartiges Ergebnis erzielen und wenig Aufwand haben möchten. Wunderschöne Fotos und ganz viele Gelingtipps machen "1 Teig - 50 Kuchen" zu einem "Haben-will"! Ein weiterer toller Vorteil bei diesem Buch ist der Service von GU, eine kostenlose App auf dem Smartphone installieren zu können, mit der man die Rezepte, die man backen möchte, scannen kann, um dann z.B. eine Einkaufsliste auf dem Handy zu haben. Sehr praktisch! Dieses Buch wurde mir von Verlag Gräfe und Unzer kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich möchte mich dafür und für den netten Kontakt ausdrücklich bedanken! Meine Meinung zu dem Buch bleibt aber hiervon gänzlich unberührt! Hier nochmals die Angaben zum Buch: "1 Teig - 50 Kuchen", Verlag Gräfe und Unzer (GU), ISBN 978-3-8338-3437-0 Habt einen wunderschönes Sonntag meine Lieben! Macht es Euch gemütlich bei diesem Herbstwetter und esst leckeren Kuchen!


Ich wünsch' Euch was!

Andrea

wallpaper-1019588
Naruto-Macher Kishimoto kündigt neuen Manga an
wallpaper-1019588
Übung macht den Meister - Unser neues Kinder-Klavier & Verlosung
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: TinTin geben mit „Sphären“ weitere Einblicke in ihre Debüt-EP
wallpaper-1019588
Norwegian schließt seinen Standort in Son San Joan
wallpaper-1019588
Wochenbeginn, der Alltag und ein bisschen Kür
wallpaper-1019588
Spezialisten für die IT-Personalvermittlung
wallpaper-1019588
IDER: Ins Gesicht geschrieben
wallpaper-1019588
Warum mich der OMKO 2019 in Ingolstadt von Joschi Haunsperger umgehauen hat