[REZENSION] "Verhängnisvoll: G.E.N. Bloods 02" (Band 2)

Für dieses Rezensionsexemplar bedanke ich mich sehr herzlich beim Sieben Verlag.
Cover
[REZENSION] Die Autorin

Kathy Felsing ist das Pseudonym einer auch in einem anderen Genre veröffentlichten Autorin. Sie kam 1964 in Nordrhein-Westfalen zur Welt. Nach der Fachoberschulreife jobbte sie zunächst für zwei Jahre als Redaktionsassistentin bei einer Wochenzeitung. Später absolvierte sie eine Ausbildung als Datenverarbeitungskauffrau und arbeitete viele Jahre als selbstständige Programmiererin, Werbekauffrau und Web-Designerin. Bevor sie mit dem Schreiben anfing, war sie zuletzt in leitender Funktion als Ausbilderin für Fachinformatiker tätig. Ende 2006 wanderte sie mit ihrer Familie in die Republik Zypern aus. Sie lebt und arbeitet mit ihrem Mann, zwei Katzen und einem Hund in einem 50-Seelendorf.
ProduktinformationLink zu Amazon
Broschiert: 248 Seiten
Verlag: Sieben Verlag; Auflage: 1. (15. März 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3864430542  / ISBN-13: 978-3864430541
Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 15,4 x 1,4 cm

Leseprobe
Quelle: Kathy Felsing *klick*

Alle, die diese Serie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen!
Die Geschichte...

Im Krankenhaus trifft die junge Ärztin Reese Little auf den rätselhaften Narshima Mishra, der ihr Herz sofort höher schlagen lässt. Ein wenig später rettet Reese mehreren Opfern eines Brandes das Leben, wobei der bedrohlich wirkende John Smith kurz nach der Operation aus dem Krankenhaus verschwindet. Als ihr die junge Überlebende namens Maggie brisante Details anvertraut, vermutet Reese, dass der verschwundene Mann mit dem furchteinflößenden Klapperschlangen-Tattoo der gesuchte Chatroom-Mörder sein könnte. Da die Polizei bei ihren Ermittlungen nicht weiter kommt, recherchiert die schöne Chirurgin auf eigene Faust und gerät so in das Visier der Mörders. Allerdings ist Reese wegen Narshima, der ihr Herz entflammt hat, abgelenkt... **ACHTUNG SPOILER** Zum Lesen bitte Text markieren Der smarte Inder verhält sich etwas zurückhaltend, da er die Identität der G.E.N. Bloods nicht preisgeben will. Doch als Narshima und seine Kollegen während eines Auftrages in Indien als verschollen gilt, möchte sich die attraktive Ärztin dem Einsatzteam der G.E.N. Bloods auf alle Fälle anschließen. **SPOILER ENDE**
Meine Meinung:"Verhängnisvoll" heißt der 2. Band der G.E.N. Bloods-Reihe und knüpft an den Vorgänger "Eisfeuer" an. G.E.N. Bloods steht für "Genetic Extraordinary New Bloods" = Genetisch außergewöhnlicher Nachwuchs. Die G.E.N. Bloods sind eine geheime Einsatzgruppe, deren Mitglieder wegen eines Gen-Experiments außergewöhnliche Fähigkeiten besitzen. Der Prolog beginnt am 9. September, die Geschichte startet am 12. September und dauert bis 4. Oktober, um mit dem Epilog am 5. Oktober zu enden. Als Schauplätze dienen Los Angeles und zwischendurch Indien, wobei sich der Großteil der Handlung in Los Angeles abspielt.
Die 31-jährige Chirurgin Reese Little ist schon seit einiger Single und liebt ihre Zwillingsschwester Alana sowie deren Teenagertochter Natana. Die zierliche, hübsche Ärztin ist eine starke, unabhängige Frau und kann ziemlich eigensinnig sein, wie auch der sexy aussehende Inder Narshima am eigenen Leib erfahren muss. Denn Dr. Reese Little überlässt die Ermittlungsarbeit nicht der Polizei und macht so den gefährlichen Chatroom-Killer, der junge Menschen in verschiedenen Chatrooms anlockt und diesen dann schlimme Dinge antut, auf sich aufmerksam... Der 32-jährige Narshima Mishra, der auch Simba genannt wird, ist ein Mitglied der G.E.N. Bloods und eine genetische Mutation. Simba wachsen bei Bedarf Tigerkrallen, außerdem beherrscht er lautloses Anschleichen und nennt ein übermenschliches Sehvermögen sein Eigen, weshalb er als 4-jähriger von seinen Eltern ausgesetzt wurde und noch immer mit der Vergangenheit kämpft.
Neben Reese und Simba spielen auch wieder die Mitglieder von G.E.N. Bloods, die in einem ehemaligen Fitnesscenter leben, eine Rolle. Geleitet wird diese ungewöhnliche Gruppe von Max Diaz, der ein Art Ersatzvater für alle ist und immer nach lukrativen Aufträgen sucht. Denn mit speziellen Fähigkeiten ausgestattet, löst diese Einheit die schwierigsten Fälle in Rekordzeit. Da gibt es Wade, der einen enormen Geruchssinn besitzt, Dix, der sendende Funkwellen rasend schnell orten kann und Neil, der sich unsichtbar machen kann. Von den restlichen Mitgliedern Jay-Eff, Virgin und Seth erfährt man leider wenig Neues, was sich hoffentlich bald ändert...
Alle mitwirkenden Protagonisten, auch die reizvoll ausgearbeiteten Nebencharaktere wie z.B. die Mitglieder von G.E.N. Bloods oder der Chatroom-Killer, sind vielschichtige, interessante Persönlichkeiten mit Ecken & Kanten und viel Potential. Meine Lieblingsfigur ist diesmal der Mörder, der sich John Smith nennt und eine überaus gestörte Person ist. Leider konnten mich weder Narshima noch Reese so überzeugen, wie es Dix und Megan im 1. Band getan haben, was vielleicht daran liegt, dass ich einen rasanten Thriller erwartet hätte und statt dessen mehr Romantic als Thrill bekommen habe. ;-)
Der Beginn des 2. G.E.N. Blood-Romans hat mich ziemlich überrascht, denn hier sprühen gleich von Anfang an zwischen Simba und Reese die Funken und schon bald geht es mächtig zur Sache, was ich ziemlich unrealistisch finde. Die Beiden legen ein Verhalten an den Tag, das eher an Teenager als an erwachsene Menschen erinnert. **ACHTUNG SPOILER** Denn welcher Erwachsene mit Anfang 30 verliebt sich Knall auf Fall, hat kurz darauf über-drüber-supertollen Sex und wandelt dann alles gleich in "echte", tiefgehende Liebe um?!? Für dieses Spektakel brauchen manche Leute wahrscheinlich Jahre, aber bei Reese und Simba geht das in 3 Wochen... **SPOILER ENDE** Für meinen Geschmack war der Romantik-Anteil in der 1. Hälfte des Romans viel zu hoch und teilweise furchtbar schmalzig, wobei die Action-, Abenteuer- und Spannungs-Elemente gottseidank nach den ersten 120 Seiten rapide zulegen, was der Geschichte sehr gut tut.
Erzählt werden die rasanten Geschehnisse vorwiegend (in der 3. Person) aus der Sicht von Reese und Simba, zwischendurch schildern weitere Nebenfiguren, wie z.B. Reese Nichte und der Täter, die Ereignisse aus ihrem Blickwinkel und lassen uns an ihren Gefühlen und Gedanken teilhaben. Am besten haben mir die Passagen aus der Perspektive des Killers gefallen, wobei wir in Rückblenden mehr über seine schreckliche Kindheit erfahren und verstehen, weshalb aus einem kleinen Jungen so ein Monster werden konnte.
Durch die unterschiedlichen Erzählperspektiven und diverse Handlungsstränge wirkt die Geschichte abwechslungsreich und reizvoll. Während man Simba und Reese auf ihren Abenteuern begleitet, kann man die knisternde Anziehungskraft förmlich spüren und während der Szenen mit dem Killer habe ich wegen der ausdrucksvollen Schilderungen manchmal sogar Gänsehaut bekommen. Auch wenn ich anfangs von der ganzen Romantik förmlich erschlagen wurde, nimmt einen die Story bald gefangen und nachdem man nun die Protagonisten und ihre Besonderheiten bereits kennt, findet man sich schnell in der Geschichte zurecht.
Wie bereits im Serien-Auftakt erwähnt, finde ich diese geniale Romanidee von Kathy Felsing (bis auf ein paar kleine Mankos) wunderbar umgesetzt und hätte gern noch mehr über die interessante Gruppierung erfahren, was sich hoffentlich im 3. Band ändern wird. Dennoch garantiert auch "Verhängnisvoll" dank der übernatürlichen Truppe, sowie mit viel Spannung, Romantik, falschen Fährten & überraschenden Wendungen ausgestattet, einige unterhaltsame Lesestunden. Ein paar offene Fragen lassen genug Raum für eine weitere Fortsetzung. Durch den emotionsgeladenen, mitreißenden Schreibstil, einer Portion Humor und die bildhaften Schilderungen lassen sich die knapp 250 Seiten schnell und zügig lesen.
FAZIT:"Verhängnisvoll: G.E.N. Bloods o2" enthält eine Komposition aus viel Abenteuer, Action, Romantik & etwas paranormaler Fantasy gepaart mit einem ansprechenden Plot, interessanten Charakteren und des ausdrucksstarken Schreibstils wunderbar unterhalten. Für meinen Geschmack beinhaltet dieses Werk zu viel Romance und zu wenig Thrill, weshalb ich mich zu Beginn der Geschichte etwas schwer getan habe und keine volle Punktzahl vergeben kann. Deshalb bekommt dieser Ladythriller von mir ansprechende 4 (von 5) Punkte und macht mich auf die Fortsetzung "Höhenfieber" neugierig.
[REZENSION]
ZITAT Seite 11:
"Sein dichtes, schwarzes Haar besaß einen hauchzarten bläulichen Schimmer, seine Augen glichen dem Blick in eine Tasse heißen Cappuccino. Braunschwarz, warm und verheißungsvoll. Fast glaubte sie, das herbwürzige Kaffeearoma auf der Zunge zu schmecken. Sie malte sich den Riesen als dunklen Fürsten in schillernder Robe aus Tausendundeiner Nacht mit einem langen Säbel am Rock aus. Oder als Prinz der Wüste, umhüllt von einem weißen Gewand und mit der Kopfbedeckung eines Scheichs. Nur zu gern hätte sie die Gelegenheit erhalten, diesen rätselhaften Mann näher kennenzulernen, um ihm einige seiner Geheimnisse zu entlocken." (Reese über Narshima)
ZITAT Seite 48:"Pulsierende Energie schien durch die Berührung zu strömen. Wärme. Geborgenheit. Wie ein inneres Band, das sie verknüpfte und sich als Relikt uralter Zeiten aus den Tiefen ihrer Seelen hervorschälte. Reese hatte das Gefühl, als gehörten sie seit ewigen Zeiten zusammen."