Rezension: T.R.O.J.A. Komplott von Ortwin Ramadan


Rezension: T.R.O.J.A. Komplott von Ortwin Ramadan
Rezension: T.R.O.J.A. Komplott von Ortwin Ramadan
Buch: T.R.O.J.A Komplott Autor: Ortwin Ramadan ISBN: 978-3649618652Verlag: Coppenrath VerlagSeiten:  384 Link: Amazon Link: Verlag    Klappentext des Inhaltes:  Gesundheit ist Pflicht. Mit dieser Philosophie ist der 21-jährige Nico aufgewachsen. Wie alle anderen US-Bürger trägt auch er Nanobots in seinen Blutbahnen, die seinen Körper rund um die Uhr überwachen und sogar kleine Operationen vornehmen können.
Als Nico als frischgebackener FBI-Agent für das Geheimprojekt T.R.O.J.A. rekrutiert wird, erfährt er allerdings, dass die kleinen Helfer im Körper noch wesentlich mehr können.
Wenige Klicks genügen und die Nanobots docken sich an den Sehnerv an. Und schon erhalten die Ermittler Bilder, die direkt aus dem Kopf einer verdächtigen Zielperson kommen. Nico ist fasziniert. Das ist die Revolution im Kampf gegen Kriminalität und Terrorismus. Mit Feuereifer macht der junge Agent sich an seine erste Observation. Doch schon bald kommen ihm Zweifel. Warum steht die 20-jährige Beta überhaupt auf der Liste der Geheimdienste? Und wer steht eigentlich hinter T.R.O.J.A.?
Als Nico das Projekt hinterfragt, wird er selbst zum Gejagten. Und vor den Spionen in seinem eigenen Körper scheint es kein Entrinnen zu geben …
(Quelle: Coppenrath Verlag )
Meine Meinung:
„T.R.O.J.A. Komplott" von Ortwin Ramadan ist ein durchaus spannender Spionage- SciFi- Jugenbuchthriller, der mit einer tollen und beunruhigenden Idee den Leser fasziniert und zum Nachdenken anregt. Leider war das Ende jedoch etwas zu schnell abgehandelt worden und somit büßte das Buch letztendlich im Finale etwas an Spannung ein.
Doch fangen wir mit dem tollen Cover an, dass mit seinem leicht metallischem grau Effekt durchaus zu begeistern versteht und mir gut gefällt.
Auch die Erzählweise liest sich sehr flüssig und rasch fliegen die Seiten davon....das hat auch damit zu tun, dass die Geschichte aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben wird und somit schön abwechslungsreich gestaltet ist. So erfahren wir nicht nur das Geschehende von Beta und Nico , sondern auch von den Drahtziehern der Nanobots und können praktisch ihre Version erleben.
Der Prolog überzeugt mit einem tollen , spannenden Einstieg und man will zugleich erfahren wie Nico in diese besagte Situation geraten ist und wer der Tote ist, der hier bereits aufzufinden ist.
Die Auflösung hierzu gibt es jedoch erst einige Seiten später, indem diese Szene erneut aufgegriffen wird.
Anfänglich erfahren wir, wie Nico seinem Traum ein FBI Agent zu werden entgegenfiebert, doch kurz bevor er sein Ziel erreichen kann, bekommt er eine Absage....Ziemlich verwirrt und frustriert landet er in einer Bar.....und von diesem Zeitpunkt soll sich sein Leben grundlegend verändern.....denn plötzlich findet er sich in einer geheimen Einrichtung wieder und wird für ein geheimes Projekt engagiert, das angeblich für die Sicherheit der Bevölkerung eingerichtet wurde. Seine Aufgabe besteht darin seine Zielperson zu observieren, mithilfe der Nanobots, die jeder US Bewohner in sich trägt, kann er praktisch mit den Augen dieser Person sehen und somit hautnah alles miterleben. Nico ,der anfänglich noch ziemlich naiv auf den Leser wirkt und für sein uneingeschränktes Vertrauen an die Geheimdienste etwas vorbelastet ist , wird aber nach und nach misstrauischer, insbesondere als er bei seinem Außeneinsatz auf seine Zielperson trifft.
Mehr werde ich hierzu dann doch nicht verraten....^^
Ein wirklich spannendes Thema hat sich der Autor hier ausgesucht in seinem Buch aufzugreifen. Schon Jahre geistert der unbehagliche Gedanke an die völlige Überwachung, sprich der gläserne Mensch in der Bevölkerung herum, und dieser Alptraum wird mit Idee der Nanobots im Roman in die Wirklichkeit umgesetzt. Erschreckend die Vorstellung dass man aufgrund einer Maschine im Körper nicht mehr selbst die Kontrolle über sein Leben besitzt. Auch wenn es für die Gesundheitspolitik durchaus von Vorteil sein kann, die Menschen schneller und gezielter heilen zu können, so fürchterlich ist der Gedanke dass es zu falschen Eingriffen aufgrund technischer Defekte kommen könnte oder sogar durch gezielte Manipulation ausgelöst werden könnte. Ebenso beängstigend ist es wenn man nicht mehr Privat ist, sondern zu Spionagezwecken benutzt wird , indem fremde Personen durch deine Augen sehen...
Alles in einem stellt sich im Buch die durchaus berechtigte Frage:
Wo hört der Sicherheitsaspekt auf und wo fängt die völlige Überwachung und Fremdkontrolle an?
Ein Buch dass sich super schnell lesen lässt und durchaus den Leser zu fesseln versteht, dennoch gibt es für mich einen kleinen Punkteabzug, da mich das Finale nicht wirklich vom Hocker reißen konnte, dafür war es etwas zu schnell abgehandelt worden. Auch die Liebesgeschichte der beiden Hauptpersonen war nach meinem Geschmack etwas dürftig beschrieben worden, hier ist niemals der romantische Aspekt bei mir angekommen....hier hätte ich mir vielleicht noch ein paar zusätzliche Szenen gewünscht, ebenso um die beiden noch mehr für den Leser zugänglicher zu machen, da sie meiner Meinung etwas blass für mich waren und nicht wirklich zu meinen „Freunden“ wurde , mit den man mitfiebern musste.
Ansonsten eine wirklich tolles Jugendbuch mit Botschaft!
Rezension: T.R.O.J.A. Komplott von Ortwin RamadanVon mir bekommt es 4 von 5 Punkten!
Rezension: T.R.O.J.A. Komplott von Ortwin Ramadan
Herzlichen Dank an den Coppenrath Verlag und an Lovelybooks
für dieses Buch


 

wallpaper-1019588
Selbstbewusster werden mit diesen 7 Tipps!
wallpaper-1019588
Apfel-Kürbis Milchreis
wallpaper-1019588
Einen Long Bob schneiden lassen? So war es bei mir!
wallpaper-1019588
Orly LaLa Land Mini Kit Nagellack
wallpaper-1019588
essence „hello happiness!“ Limited Edition | Test & erster Eindruck
wallpaper-1019588
Thierry Mugler // Alien Beautifying Hair Mist
wallpaper-1019588
Schweizer Familienblogs: Mama mal 3
wallpaper-1019588
Sakrallandschaft in Madagaskar