[Rezension] Tom & Malou #1 - Herzklopfen on Tour

"Es liegt an uns selbst, aus einem gewöhnlichen Augenblick einen perfekten Moment zu erschaffen."

Tom ist überglücklich - die langersehnte US-Tour seiner Rockband Amblish steht an und die will er in vollen Zügen genießen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht die neue Management-Assistentin, die nicht nur seine Pläne durchkreuzt, sondern auch jede Menge Chaos in Toms Leben bringt.
Für Malou sollte das Praktikum die Chance ihres Lebens sein. Aber neben der nervenaufreibenden Arbeit mit dem skandalträchtigen Bassisten Tom, legen ihr eindeutige Klauseln Steine in den Weg, über die nicht nur sie stolpern könnte. (© Amrún Verlag)

[Rezension] Tom & Malou #1 - Herzklopfen on Tour

Sina Müller ist für mich keine unbekannte Autorin, auch wenn ich gerade einmal ein Buch von ihr gelesen habe (mit dem hier sind es zwei xP), hat sie mich schon überzeugt.
„Josh & Emma" war ihr Debüt und hatte mich seinerseits in ein Gefühlschaos sondergleichen gerissen. Und „Tom & Malou" spielt in der gleichen Buch-Welt. Yeahhhh!
Man muss die Dilogie rund um „Josh & Emma" nicht unbedingt kennen (ReRead dieser Reihe steht ganz oben auf meiner Liste ^.^), aber dort lernt man eben schon mal die Band Amblish sowie Tom kennen.

Tom...hach.
Als ich gehört habe, dass Tom eine eigene Geschichte bekommt, war ich hin und weg.
Ähm...ich bin noch immer hin und weg! Dieses Buch ist so...lest selbst:

Die Handlung


Amblish geht auf US-Tour und dafür wird eine Management-Assistentin gesucht. Was als PR-Gag beginnt, entwickelt sich zu DER Karrierechance von Malou Winter, frische Absolventin der Pop-Akademie.


Klar, es ist eine Geschichte, die es irgendwo sicher schon mal gegeben hat, oder?
Normales Mädchen.
Berühmter Rockstar.
* Gähn*
Oder?!
Oh nein! Definitiv NICHT!

Sina schafft es einfach den Leser zu fesseln! Man lernt Malou bei der Feier der bestandenen Prüfungen der Pop-Akademie kennen und schließt sie sofort ins Herz.
An diesem Abend lernt man nicht nur sie kennen. Hach...alleine wenn ich an den Beginn des Buches denke muss ich grinsen.

Es ist einfach stimmig! Die Gefühle, die Sina transportiert, sind authentisch, ehrlich und gehen einen sofort unter die Haut.
Das Hauptaugenmerk ist natürlich auf die Liebesgeschichte von Tom & Malou gerichtet, aber nebenbei werden auch andere Themen erwähnt, wie zum Beispiel der Preis des Ruhmes oder was es bedeutet hinter den Kulissen einer aufstrebenden Band zu arbeiten.
Einmal begonnen, konnte ich jedenfalls nicht mit dem Lesen aufhören!

Die Charaktere

Ich verdrehte unwillkürlich die Augen weil ich diesen fragenden Gesichtsausdruck schon zu oft gesehen hatte und überlegte kurz, ob ich ihm die übliche Geschichte auftischen sollte. [...]

Aber ich entschied mich für die Wahrheit.

„Marie-Louise...nach meinen Großmüttern...", gab ich knapp Auskunft. "

[Zitat; Malou; Seite 17/289 eBook]

Malou ist, wie ihr Spitzname es bereits verrät, etwas ganz Besonderes. Sie ist durch und durch authentisch. Nicht perfekt, aber immer sie selbst. Sie hat Prinzipien, die sie einhält und hält an ihren Traum fest. Malou ist mutig, taff, stark und kann sich durchsetzen. Zudem ist sie schlau und weiß sich selbst gegen Tom zu helfen. Das heißt schon was ^.^

" Ich schüttelte den Kopf.
„Da steht aber nichts. Nichts über dich als Mensch. Ich werde nur lesen, was alle sehen wollen. Das, was die Medien aus dir gemacht haben. Die Oberfläche, hinter der sich eine Mauer zwischen dir und der Welt draußen verbirgt, die dir das Überleben möglich macht. Mich interessiert aber der Kerl hinter der Fassade." "

[Zitat; Malou; Seite 40/289 eBook]

Eine Aussage, mit der Tom so gar nicht gerechnet hat. Tom, der sich nie an ein und dasselbe Mädchen länger als für eine Nacht binden kann.
Tom, der in der Musik abtaucht und durch den Rummel um seine Person unterzugehen droht.
Tom, der sich durch Malou selbst neu kennenlernt!

Aber nicht nur diese beiden sind gut ausgearbeitet, sondern auch die anderen.
Die Bandmitglieder von Amblish habe ich genauso schnell ins Herz geschlossen, wie ich eine Abneigung gegen Carol entwickelt habe.
Sina schafft es den Charakteren Leben einzuhauchen. Sie sind authentisch, echt und keine leeren Hüllen!

Die Schreibweise


Locker, leicht und flüssig!
Die Dialoge fügen sich perfekt in den Text ein, also keine bemüht konstruierten „lockere" Gespräche (sowas ist mir extrem wichtig).

Einmal begonnen war an Aufhören gar nicht mehr zu denken, denn die Seiten rasen dahin und ehe man sich versieht ist die halbe Nacht um und Amblish bereits auf dem Weg Amerikas Musikbranche an sich zu reißen!


wallpaper-1019588
Warum jagen Hunde ihre Rute?
wallpaper-1019588
Robustes Tablet LG Ultra Tab vorgestellt
wallpaper-1019588
R.I.P. Marilyn Monroe
wallpaper-1019588
[Manga] Die Blumen des Bösen – Aku no Hana [4]