Rezension: Thoughtless- Erstmals verführt von S.C. Stephens


Rezension: Thoughtless- Erstmals verführt von S.C. Stephens
Preis: 9,99€
Broschiert: 640 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (20. April 2015)
ISBN-10: 3442482429
ISBN-13: 978-3442482429 Altersempfehlung: Ab 18 Jahren
Reihe: Thoughtless #1
Meine Wertung: 4/5 Cupcakes
Rezension: Thoughtless- Erstmals verführt von S.C. Stephens
Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer...
Rezension: Thoughtless- Erstmals verführt von S.C. Stephens
Das war die längste Fahrt meines Lebens.
Rezension: Thoughtless- Erstmals verführt von S.C. Stephens
Die Geschichte Ich stand bei diesem Buch vor der Entscheidung, ob ich wirklich noch eine neue Reihe aus dem New-Adult-Bereich anfangen möchte, da ich wirklich noch einige offen habe. Die Inhaltsangabe hat mich jedoch dann so gefesselt, dass ich das Buch einfach lesen musste. Ich bin so froh, dass ich dieser Geschichte eine Chance gegeben habe, denn ich kann euch jetzt schon verraten, dass sie eine der besten aus ihrem Metier ist.  Ich war von der Geschichte sofort gefesselt und wollte das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte rund um Kiera, Kellan und Denny macht süchtig und ich habe mich wie auf Entzug gefühlt, als ich andere Dinge erledigen musste und deswegen nicht lesen konnte.  Dieses Dreiecks-Beziehungs-Ding ist nun wirklich nichts Neues, aber die Autorin hat es geschafft das Ganze mit so viel Charme und Ideenreichtum zu kombinieren, sodass man als Leser das Gefühl hat etwas noch nie dagewesenes zu lesen.  Die Geschichte sprüht nur so vor Leidenschaft und sexueller Spannung, beinhaltet aber auch die ganz großen Gefühle und Emotionen und vor allem ganz viel Drama.  Dennoch hat sich diese wundervolle Geschichte gerade im letzten Drittel hingezogen, weil es immer nur ein ständiges Hin und Her war und Kiera selbst nicht wusste, was sie eigentlich möchte. Das hätte man meiner Meinung nach wirklich kürzen bzw. fast streichen können. 
Die Charaktere S. C. Stephens hat sehr interessante Charaktere erschaffen, die meist gut miteinander harmonieren. Besonders gut hat mir gefallen, dass in jedem Charakter mehr steckt, als man im ersten Moment denkt. Allerdings finde ich es schade, dass die meisten Nebencharaktere eher unbekannt geblieben sind, da die Autorin auf deren Hintergrund und deren Geschichte nicht wirklich eingegangen ist, aber dafür hat sie ja auch noch zwei Bücher lang Zeit.  Ich weiß inzwischen, dass einige Leser mit Kiera so ihre Probleme hatten und ich kann mir auch wirklich vorstellen warum. Kiera ist eine teilweise leicht anstrengende Protagonistin, da sie die Fehler manchmal eher bei anderen als bei sich selbst sucht und manchmal ziemlich egoistisch erscheint.
Allerdings hatte ich, warum auch immer, überhaupt kein Problem mit ihr. Ich konnte mich sogar fast die ganze Zeit über mit ihr identifizieren. Doch gerade zum Ende hin konnte auch ich dann nicht mehr all ihre Entscheidungen nachvollziehen und hätte ihr manchmal am liebsten eine verpasst, da sie die Geschichte mit ihrem ständigen Gedankenkreislauf kein Stück voran gebracht hat.  Mein Lieblingscharakter der Geschichte ist Kellan. Kellan sieht unglaublich gut aus, spielt in einer Band und v***** alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Auf den ersten Blick wirkt er wie ein richtiges Arschloch, aber wenn man ihn besser kennengelernt hat, merkt man, dass viel mehr in im steckt als es auf den ersten Blick scheint. 
Der Schreibstil Die Geschichte wird aus der personalen Ich-Perspektive von Kiera erzählt, sodass der Leser ihre Gedanken und Gefühle aus erster Hand erfährt (was einen manchmal ganz schön frustrieren kann) und sie am besten von allen Charakteren kennenlernt. Der Schreibstil ist locker und leicht und sehr angenehm zu lesen, sodass man das Buch schnell durchlesen kann, wenn man das denn möchte. Die Autorin hat es geschafft in ihren Schreibstil so viel Leidenschaft und auch wahre Emotionen zu legen, dass die Spannung zwischen den Charakteren nahezu greifbar war und der Leser von der ersten bis zur letzten Seite mitgefiebert hat.  Teilweise fand ich aber die Gedanken von Kiera ein bisschen zu ausführlich und langgezogen, da dies der Geschichte leider geschadet hat. Die erotischen Szenen waren detailliert und heiß beschrieben und haben der Geschichte ein bisschen mehr Schmiss verliehen.
Die Gestaltung Das Cover ist schlicht, aber sehr schön. Besonders gut gefällt mir die Gestaltung des Titels und die Wahl der Models auf dem Cover, da diese wirklich sehr gut zu den Charakteren passen. Die Wahl des Titels finde ich in Ordnung, aber nicht hundertprozentig passend. "Thoughtless" ist bei dem Titel definitiv nicht das Problem, denn das Wort "unüberlegt" passt sehr gut zu Kieras Taten. Was mich stört, ist "Erstmals verführt", denn da sehe ich irgendwie einen gewissen Widerspruch. Man kann mir nicht erzählen, dass die Protagonistin, die bereits seit zwei Jahren mit ihrem Freund zusammen ist, noch nie von ihm verführt wurde. 
Rezension: Thoughtless- Erstmals verführt von S.C. Stephens
"Thoughtless- Erstmals verführt" von S. C. Stephens ist ein sehr guter Auftakt einer neuen Reihe aus dem New-Adult-Bereich, der trotz der teilweise doch ein wenig langatmigen Geschichte und einer etwas gewöhnungsbedürftigen Protagonistin den Leser fesselt und unterhält. Die Geschichte rund um Kiera, Kellan und Denny macht süchtig und lässt einen nicht mehr los. Ich will mehr davon! 
Rezension: Thoughtless- Erstmals verführt von S.C. Stephens
Rezension: Thoughtless- Erstmals verführt von S.C. Stephens
Rezension: Thoughtless- Erstmals verführt von S.C. Stephens
...dem Goldmann Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares :)
Rezension: Thoughtless- Erstmals verführt von S.C. Stephens

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?