Rezension: Teamwechsel von Piper Shelly

Rezension: Teamwechsel von Piper Shelly
Rezension: Teamwechsel von Piper Shelly
Rezension: Teamwechsel von Piper Shelly
Rezension: Teamwechsel von Piper Shelly
  • Taschenbuch: 228 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (27. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1481930710
  • ISBN-13: 978-1481930710

Rezension: Teamwechsel von Piper Shelly
Ryan Hunters Partys waren legendär. Und endlich bekam sie eine Einladung… Aufgeregt erwartet Liza Matthews die Rückkehr ihres besten Freundes, Tony, aus dem Fußballtrainingslager. Doch als es endlich so weit ist, hat ihr Jugendschwarm plötzlich nur noch Augen für dieses andere Mädchen aus seinem Team. Fest entschlossen, Tony zurück zu erobern, trifft Liza eine ungewöhnliche Entscheidung. Ohne die geringste Ahnung von Fußball nimmt sie an den spätsommerlichen Qualifikationen für die neue Schulmannschaft teil … und wird zu ihrer Überraschung tatsächlich aufgenommen. Doch nicht nur das. Als neues Mitglied ist sie natürlich auch zur Aftermatch-Party eingeladen, wo die Anwesenheit von Tonys neuer Flamme nicht ihr einziges Problem ist. Am folgenden Morgen wacht sie in einem Zimmer auf, das sie noch nie gesehen hat, und obendrein hat der Mannschaftskapitän seine Arme um sie geschlungen. Der heißeste Junge der Schule … Ryan Hunter. Rezension: Teamwechsel von Piper Shelly
Er hatte nicht einmal versucht mich zu küssen, und das obwohl wir praktisch den halben Sommer im selben Bett geschlafen hatten.
Rezension: Teamwechsel von Piper Shelly
Das Buch hatte ich schon länger im Auge, aber immer nur in der englischen Version, weil so viele davon geschwärmt haben und die Bewertungen auf Amazon ja echt alle genial waren. Und als ich dann gesehen habe, dass es das Buch auch auf deutsch gibt, habe ich es mir gleich mal von meinem Amazongutschein, den ich zum Geburtstag bekommen habe, bestellt. Das Buch habe ich mir einfach gegönnt, weil ich mir total sicher war, dass es mich überzeugen und begeistern wird. Außerdem hat es nur knapp über 200 Seiten und ist damit echt ein schön kurzes Lesevergnügen. Als es hier ankam, hätte ich am liebsten sofort damit begonnen, aber da habe ich noch an "Nur ein Hauch von dir" gelesen und wollte das auch erst beenden. Ich habe dieses Buch nun also vorhin erst begonnen, weil ich auch mal ein paar lesefreie Tage brauchte, weil ich mich sehr auf die Schule konzentrieren musste bzw. immer noch muss. Ihr merkt jetzt wohl, dass ich das Buch verschlungen habe und genau so war es. Kaum hatte ich es begonnen, war es auch schon wieder vorbei. Deswegen bekommt ihr heute schon die zweite Rezension zu lesen...
Die Geschichte hat mich wie gesagt schon vor längerer Zeit angesprochen, als ich mir den Inhalt auf Englisch auf Amazon durchgelesen habe. Da habe ich ja echt schon überlegt, ob ich es nicht einfach auf englisch lesen soll, weil mich die Inhaltsangabe so sehr überzeugt hat, denn die Inhaltsangabe hat auf ein locker, leichtes und romantisches Jugendbuch hingewiesen und, dass einen super unterhält. Aber ihr fragt euch jetzt bestimmt worum es in dem Buch denn überhaupt geht. In der Geschichte geht es um Liza Matthews, die zu Beginn der Geschichte sehnsüchtig auf ihren besten Freund Tony wartet, der den Sommer im Fußballlager verbracht hat. Sie ist schon seit längerer Zeit in ihn heimlich verliebt und die beiden stehen sich auch sehr nah, aber als er dann wieder da ist, hat er nur noch Augen für ein anderes Mädchen und das macht Liza natürlich total eifersüchtig. Deswegen macht sie beim Qualifikationsspiel von Tonys Fußballmannschaft mit, denn sie möchte ihn sich schließlich zurück erobern. Liza kann allerdings überhaupt kein Fußball spielen und deswegen ist sie auch sehr überrascht, dass der Kapitän, Ryan Hunter, sie in das Team aufnimmt. Er bietet ihr sogar an mit ihr zu trainieren und er läd sie auf eine seiner legendären Partys ein. Am Morgen nach der Party wacht sie auf einmal in einem fremden Zimmer und einem fremden Bett auf und zwar nicht in den Armen von Tony sondern in den Armen von Ryan Hunter, der auch noch unverschämt gut aussieht. Dieser Moment bringt Lizas ganze Gefühlswelt vollkommen durcheinander, denn es hat sich für sie gar nicht schlecht angefühlt in den Armen von Ryan zu liegen. Aber eigentlich möchte sie doch mit Tony zusammen sein, oder ? Ich finde die Geschichte hört sich irgendwie ziemlich klischeemäßig an, aber das ist sie gar nicht unbedingt. Ich fand die Idee gut, dass sich Liza und Tony immer so nah sind und auch kuscheln, aber niemand von beiden den nächsten Schritt macht und, dass Tony sich dann auf einmal für wen anders interessiert, denn das hat Liza endlich mal aus ihrer Traumwelt aufwachen lassen, denn sie hat sich immer erträumt, dass Tony und sie irgendwann heiraten werden und glücklich bis an ihr Lebensende leben werden. So hätte die Geschichte ja eigentlich auch ablaufen können, also, dass Tony sich in ein anderes Mädchen verliebt, aber Liza sich sein Herz wieder zurück erobert und am Ende Happy End, aber hier kam dann noch der gutaussehende Teamkapitän Ryan ins Spiel, der Lizas Gefühlswelt vollkommen auf den Kopf gestellt hat und sie wirklich ganz schön durcheinander gebracht hat. Das war wirklich eine angenehme Überraschung, da ich erst echt dachte, dass das Ganze so ablaufen wird, wie ich es eben schon geschildert habe. Die Geschichte hat mich irgendwie total glücklich und zufrieden gemacht, weil sie so schön war und ich wusste natürlich schon vom ersten Augenblick an welcher der beiden Mr. Right für Liza ist. Ich habe dann die ganze Zeit mitgefiebert, dass sie sich doch bitte für den Richtigen entscheiden soll. Und so flogen die Seiten nur so an mir vorbei. Das Buch hat mich wirklich von der ersten bis zur letzten Seite vollkommen begeistert, weil die Geschichte so locker und leicht, romantisch und vor allem total gefühlvoll war. Ich wollte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, weil ich von Lizas Geschichte so gefesselt und fasziniert war. Und ich muss sagen, dass die Geschichte viel zu schnell vorbei war. Die Autorin hätte ruhig nochmal das Doppelte drauflegen können, aber das lag auch nur daran, dass ich so verliebt in diese Geschichte bin. Außerdem gibt es auf englisch schon die Ergänzung zu dem Buch, denn die Autorin hat die Geschichte nochmal aus der Sicht eines anderen erzählt. Wenn das Buch auf deutsch erscheint, werde ich mir auf jeden Fall auch dieses kaufen, weil ich diese Geschichte einfach vergöttere. Die Autorin hat in diesem Buch eine Geschichte erschaffen, die ich immer wieder lesen möchte und auch lesen werde.
Die Charaktere mag ich wirklich alle, naja fast alle, denn ein Nebencharakter gefällt mir gar nicht, aber die jenige mag wahrscheinlich niemand so wirklich. Ich finde einfach, dass die Charaktere super zu der Geschichte passen. Es bleibt dem Leser gar nichts anderes übrig, als sie alle ins Herz zu schließen und zu lieben. Ich habe selten ein Buch gelesen, in dem ich die Charaktere so sehr vergöttert habe wie hier. Außerdem muss ich noch erwähnen, dass mir die Nachnamen der Charaktere wirklich sehr, sehr gut gefallen. Liza Matthews ist die Protagonistin der Geschichte. Sie ist 16 Jahre alt und besucht die Highschool. Sie ist schon seit dem sie denken kann mit Tony Mitchell befreundet und seit einiger Zeit auch in ihn verliebt, aber sie weiß nicht wie sie ihm das sagen soll. Denn wie sagt man seinem besten Freund, der einem näher steht als sonst irgendwer, dass man sich in ihn verliebt hat und gerne mehr wär als nur die beste Freundin ? Liza weiß nur eins, nämlich, dass sie endlich von Tony geküsst werden möchte. Am Anfang der Geschichte kommt Tony gerade aus dem Fußballlager und Liza wartet sehnsüchtig auf ihn. Als er wiederkommt ist zwischen den beiden alles wie immer, aber irgendwie doch nicht, denn auf einmal ist da ein anderes Mädchen für das sich Tony interessiert und Liza will natürlich alles daran setzten in zurück zu erobern. Für ihn tritt sie sogar ins Fußballteam ein und, dass obwohl sie gar kein Fußball spielen kann. Ich mag Liza wirklich sehr gerne, aber manchmal hat es mich echt etwas gestört, dass sie es als fast schon selbstverständlich ansieht, dass Tony sie irgendwann küssen wird und, dass dann Tauben in den Himmel steigen werden und die beiden irgendwann heiraten werden. Da war sie echt ein bisschen naiv, obwohl sie das sonst eigentlich nicht ist. Deswegen hat es mir schon fast gefallen, dass Tony ihr mal gezeigt hat, dass nicht immer alles wie im Traum verläuft. Aber trotzdem ist sie mir total sympathisch. Ich mag einfach ihre Art und habe mir immer gewünscht, dass sie sich den Richtigen aussucht, denn auch Ryan scheint auf einmal an ihr interessiert zu sein. Ich kann nur sagen, dass ich mir keine bessere Protagonistin vorstellen kann, denn ich habe echt total mit ihr mitgefiebert und auch mitgefühlt. Ich habe sogar mit ihr geweint. Liza ist einfach total toll. Tony Mitchell ist Lizas bester Freund. Die beiden kennen sich schon ewig und er wüsste auch echt nicht was er ohne sie machen soll. Er steht ihr total nah und genießt die Zeit mit ihr sehr. Aber als er dann im Trainingslager ist, lernt er ein anderes Mädchen kennen, für das er sich wirklich sehr interessiert und sich auch zu ihr hingezogen fühlt. Ich mochte Tony wirklich am Anfang sehr, weil er einfach so lieb und nett zu Liza war und ihr wirklich jeden Wunsch von den Augen abgelesen hat. Aber irgendwann fand ich, dass er schon sehr selbstsüchtig und egoistisch ist. Trotzdem ist er meistens ein sehr guter bester Freund, auch wenn auch er seine Schwächen hat, aber die haben wir ja alle... Vor allem Männer :D Trotzdem habe ich auch ihn in mein Herz eingeschlossen, weil er meisten wirklich total liebenswert ist. Ryan Hunter ist Kapitän der Fußballmannschaft. Er ist der Schulschönling, wenn man ihn so nennen will und lässt bei Mädchen meistens auch nichts anbrennen. Auch mit Liza flirtet er sehr gerne und genießt es auch sehr, dass sie neben ihm liegt als er nach seiner Party aufwacht. Die Frage bei ihm ist aber, ob er das Ganze wirklich ernst meint, oder ob Liza für ihn nur ein schneller Flirt ist. Ich mochte Ryan vom ersten Augenblick an, aber ich mag grundsätzlich immer die Jungs bzw. Männer in Büchern, die eine Prise zu viel Arroganz an sich kleben haben und auch bei Frauen nichts anbrennen lassen und da war er natürlich genau mein Beuteschema *raaawr*. Trotzdem habe ich bei ihm gleich gemerkt, dass er ein toller Typ ist und, dass er das Herz am rechten Fleck hat. Ich finde ihn einfach soooooooooooo toll und ihr könnt jetzt wahrscheinlich erraten wen ich gerne mit Liza zusammen sehen würde :D TEAM RYAN <3 Ach er ist einfach ein toller Kerl und man muss ihn einfach lieben und in sein Herz schließen. Ich mag einfach seine leicht arrogante, aber total liebevolle Art. Er ist für mich der perfekte männliche Charakter. Außerdem muss er echt das totale Sahneschnittchen sein, was mir natürlich auch gefällt :D Er ist wahrscheinlich mit Liza zusammen mein Lieblingscharakter der Geschichte.
Der Schreibstil passt wirklich sehr gut zu Liza selbst. Er ist jugendlich aber nicht auf diese slangmäßige Art, wenn ihr versteht was ich nicht meine :D Ich fand, dass er wirklich sehr einfach und sehr angenehm zu lesen war, so dass die Seiten nur so an einem vorbei geflogen sind. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und das lag unter anderem auch an dem Schreibstil, denn ich finde ein Buch mit einem schlechten Schreibstil liest man wirklich nur sehr, sehr langsam und schleppend. Das Buch ist aus der personalen Ich-Perspektive der Protagonistin, Liza geschrieben. Ich fand, dass der Schreibstil einfach super zu der Geschichte und auch zu Liza selbst gepasst hat. Ich finde einfach, dass Liza wirklich so sprechen bzw. schreiben würde. Da kann ich der Autorin wirklich nur mein größtes Lob aussprechen.
Der Titel ist einfach perfekt gewählt, da man daran gleich erkennen kann, dass in dem Buch Fußball eine Rolle spielt, auch wenn keine allzu große. Außerdem wechselt Liza ja praktisch das Team, weil sie vorher nur in Tonys Liebesteam gespielt hat, dann aber auch noch Ryans in Frage kommt. Sie muss sich zwischen einem der beiden Teams entscheiden und das ist echt keine leichte Aufgabe. Ich finde einfach, dass der Titel wirklich super neugierig macht und super zu der Geschichte passt.
Das Cover finde ich einfach, aber wunderschön, denn die beiden Figuren, die sich da fast küssen, stehen ja auf einem Fußballplatz und da kommt wieder Fußball ins Spiel. Ich verrate euch natürlich nicht welcher der Jungs, denn da Liza nun küsst, denn sonst wüsstet ihr ja wie das Buch ausgeht und das möchte ich ja nicht. Ich finde das Cover einfach sehr gut gewählt und einfach nur wunderschön. Besonders gut gefällt mir, dass man die Gesichter der beiden Personen nicht erkennt, so dass einem nicht die Fantasie genommen wird sich die beiden selber vorzustellen. Einfach ein perfektes Cover !
Rezension: Teamwechsel von Piper Shelly
"Teamwechsel" von Piper Shelly hat mich in jeder Hinsicht vollkommen überzeugt und begeistert. Ich kann euch das Buch echt nur ans Herz legen, wenn ihr auf romantische Jugendbücher steht, bei denen die Liebe definitiv im Vordergrund steht und diese die Handlung auch erst anschubst. Das Buch konnte mich in allem vollkommen überzeugen und da brauche ich auch nicht mehr zu sagen, außer vielleicht: Lest es einfach und überzeugt euch selbst davon wie toll es ist !
Rezension: Teamwechsel von Piper Shelly Rezension: Teamwechsel von Piper Shelly
Rezension: Teamwechsel von Piper Shelly

wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 18.09.2021 – 01.10.2021
wallpaper-1019588
Trauermücken loswerden: 5 Tipps, um dem Befall entgegenzuwirken
wallpaper-1019588
Trauermücken loswerden: 5 Tipps, um dem Befall entgegenzuwirken
wallpaper-1019588
Ni no Kuni II: Schicksal eines Königreichs: Launch-Trailer zur Switch-Version veröffentlicht