[Rezension] Taste of Love - Geheimzutat Liebe || Poppy J. Anderson

[Rezension] Taste of Love - Geheimzutat Liebe || Poppy J. Anderson

Inhalt


Eine Prise davon macht jedes Essen besser - Geheimzutat Liebe
Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel - doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?
(Quelle:BasteiLübbe)

Meine Meinung


Dieses Hörbuch ist mir bei Spotify zufällig über den Weg gelaufen, als ich nach Unterhaltung für meine samstägliche Hausarbeit war. Meine Hoffnungen wurde erfüllt, denn ich hatte ein paar spannende Stunden mit Andrew und Brooke. Und danach großen Hunger, denn die beiden lassen einem mit ihren gezauberten Gerichten das Wasser geradezu im Mund zusammenlaufen.
Poppy J. Anderson erfindet hier zwar das Rad in Liebesromanen nicht neu und es war recht schnell klar, in welche Richtung sich die Story um unsere beiden Protagonisten entwickeln würde, dennoch konnte sie mich gut unterhalten. Das lag vor allem daran, dass sie nicht das große Drama heraufbeschworen hat, sondern sich das Kennenlernen, sowie die Entwicklung der Beziehung von Brooke und Andrew "ganz normal" abgespielt hat. Die Passion der beiden, das Kochen, steht ganz klar im Fokus und ich fand es super, wie die beiden sich, vor allem hinterm Herd, ergänzt haben. Harmonie ist hier wohl das richtige Wort.
Ganz ohne Streit und dicke Luft kommt die Autorin jedoch nicht aus. Das ist auch gut, denn so kommt etwas Bewegung in die Geschichte und hinterlässt sie nicht so aalglatt, wie zuerst vermutet. Die Sprecherin Cathlen Gawlich hauch Brooke und Andrew vor allem in ihren hitzigen Dialogen eine ganze Menge Leben ein. Sie hat eine angenehme Stimme, der man gerne zuhört. Andersons Schreibstil ist erfrischend und flott und sie hängt sich nicht ellenlang an einer nichtigen Situation auf. Man kann der Geschichtes trotz Hausarbeit nebenher, sehr gut folgen, was mich für einen Pluspunkt darstellt, denn es gibt nichts schlimmeres als wenn man eine wichtige Stelle verpasst und man in der Handlung nicht mehr hinterherkommt. Dickes Lob von mir dafür.

Fazit


"Taste of Love - Geheimzutat Liebe" ist ein frischer, peppiger und romantischer Liebesroman, der den Leser/Hörer gut unterhält, keine Längen aufweist und in einem Rutsch gelesen/gehört werden kann. Das wahre Highlight ist das Cover, welches eine Mischung aus Kochbuch und Arbeitsplatte ist und wirklich perfekt auf den Inhalt abgestimmt ist.
Und da dies der Auftakt einer Reihe ist, bin ich schon gespannt, was uns die Autorin für den nächsten Teil bereithält.
Die "Taste of Love" - Reihe

[Rezension] Taste of Love - Geheimzutat Liebe || Poppy J. Anderson[Rezension] Taste of Love - Geheimzutat Liebe || Poppy J. Anderson[Rezension] Taste of Love - Geheimzutat Liebe || Poppy J. Anderson
Band 2 - Küsse zum Nachtisch
Band 3 - Zart verführt - erscheint am 26.10.2017
Band 4 - Mit Sehnsucht verfeinert - erscheint am 21.12.2017

wallpaper-1019588
Morbus Crohn – Hilfe aus der Naturheilkunde
wallpaper-1019588
Die 50 besten Songs des Jahres 2018
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Alte Ansichtskarten
wallpaper-1019588
Grundlagen der Haustierpflege
wallpaper-1019588
Wandern ist einfach köstlich …
wallpaper-1019588
Besser als die Serie - Spuk in Hill House
wallpaper-1019588
Der Berg mit den drei Namen