[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni

[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni

Verlag: Ravensburger
Original-Titel: Soul Mates - Flüstern des Lichts
Übersetzer: -
Seitenanzahl: 480 (Broschiert) 
Preis: 14,00€ (Broschiert) 
           9,99€ (eBook) 
ISBN-13: 978-3-473-58514-4
Erscheinungsdatum: 23. August 2017
Altersempfehlung: 14 bis 17 Jahre
kaufen? Thalia I Amazon
Erhältlich auch in deiner Buchhandlung vor Ort!

[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni
Wer ist der attraktive Typ mit der düster-gefährlichen Ausstrahlung, der Rayne abends auf der Straße vor einem Angreifer rettet? Wider Willen fühlt sich Rayne zu dem undurchschaubaren Colt hingezogen, und auch er sucht ihre Nähe. Immer wieder. Denn die beiden sind Seelenpartner. Doch die Licht- und Schattenwelt ist im Aufruhr, und während Colt auf der Seite der Lichtseelen steht, weiß Rayne nicht, zu wem sie gehört.Quelle: Ravensburger
[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni
[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni

Schreibstil:

Bianca Iosivoni Schreibstil ist leicht verständlich und lässt sich sehr gut lesen. Das Buch konnte ich binnen kürzester Zeit auslesen.
Geschrieben ist es aus Sicht von Rayne.

Meinung:
Der Beginn des Buches weckt noch einen recht unscheinbaren und eher normalen Eindruck, was sich jedoch schlagartig ändert und wir finden uns in einem Kampf von Licht- und Schattenwesen wieder. Hier grübelt man zusammen mit der Protagonistin, über die Zusammenhänge, da man Informationen über die Welt dieser Wesen wie immer erst später bekommt. Der Start macht definitiv neugierig und ich hing an jedem Wort.
Rayne hat es mir zu Beginn ein wenig schwer gemacht. Ich verstehe ihre Einstellung, dass Töten nicht unbedingt die einzige Lösung sein sollte, aber sie erschien mir undankbar und auch ein bisschen naiv, als Cole ihr durch den Tod eines Schattenwesens (welches sie umbringen wollte) das Leben rettet und sie Cole in Gedanken immer wieder Mörder nennt. Dennoch ist sie ein sehr sympatisch Charakter, sie liest gern und viel, arbeitet in einer Buchhandlung - ehrlich, welche Leseratte würde sie nicht sympatisch finden?! Sie hat eine schwere Kindheit hinter sich, bestehend aus Heimen und Pflegefamilien. Viel mehr jedoch ist sie ein geheimnisvoller Charakter, da sie an ihre frühste Kindheit keine Erinnerungen hat und es gibt so einige Fragen, die zu ihren Fähigkeiten immer mal wieder aufkommen.
Cole gibt in der Geschichte den fast typischen Bad Boy und erfüllt so manches Klischee. Er zeigt sehr oft eine ablehnende Haltung, diese verstärkt sich situationsbedingt, wenn Rayne ihm zu nahe kommt, was natürlich zu vielen Fragen führt. Zudem kommen immer wieder kleine geheimnisvolle Bemerkungen die Cole betreffen zur Sprache. Dadurch hebt er sich nicht von vielen Protagonisten ab und es fehlt ihm einfach an etwas eigenem.
Es gibt vor allem durch die Gruppierung der Lichtwesen um Cole einige Nebencharaktere. Fangen wir aber mit Raynes Familie an, diese besteht aus ihrer Pflegemutter Nora und deren Tochter Emma. Nora ist für Rayne wie eine Mutter obwohl sie diese nur mit dem Vornamen anspricht. Sie hat Rayne bei sich aufgenommen und sorgt sich sehr um sie. Obwohl Emma nicht unbedingt häufig vorkommt, schließt man diesen kleinen Wirbelwind schnell ins Herz. Dann gibt es noch Raynes besten Freund Gray, der für mich anfangs relativ überflüssig war, von ihm kann man sich erst gegen Ende des Buches ein besseres Bild machen und der Charakter hat mich dann noch überrascht. Mit Miles, Jeff und Liv kommt man von den Lichtwesen am meisten in Berührung und keiner dieser Charaktere wirkt unsympathisch. 

Nicht alles in Soul Mates ist neu und Standards wie der Kampf Licht gegen Schatten gab es schon oft. Die Autorin bedient sich bekannten Elementen, ohne viel Neues einfließen zu lassen... klingt jetzt vielleicht hart, ist aber nicht so negativ gemeint. Denn wichtig ist, wie man das Ganze präsentiert und hier hat mich Bianca Iosivoni absolut überzeugen können. Natürlich bringt die Autorin hin und wieder auch neue Elemente in die Geschichte. Jedoch hat mich der Verlauf der Beziehung zwischen Cole und Rayne irgendwann ein wenig gestört, weil dieser einfach zu Stereotypisch war.
Dennoch schafft es Bianca Iosivoni die Ereignisse geschickt ineinander zu verwebenund so entsteht eine Geschichte um Rayne und Cole, die immer wieder zu überraschen weiß (eigentlich noch mehr, wenn der KT nicht schon ein Ereignis vorweg nehmen würde!). Trotz kleiner Fehler, konnte mich dieser erste Teil der Diologie gut unterhalten und grade gegen Ende spitzt sich die Situation zu und es wird noch einmal enorm spannend. Ich bin gespannt wie sich die Geschichte entwickeln wird und vor allem, wer am Ende auf welcher Seite stehen wird.
Fazit:
Erfindet das Rad nicht gänzlich neu, kann mit überraschenden Momenten aber gut unterhalten.
Reihe:
  1. Flüstern des Lichts
  2. Ruf der Dunkelheit (erscheint voraussichtlich im Mai 2018)

[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni
[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni
Vielen Dank an den Ravensburger Buchverlag und der Netzwerk Agentur Bookmark für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares, für die Blogtour.
[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni
[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts (Band 1) von Bianca Iosivoni

wallpaper-1019588
Gewächshaus: Pflanzen, Standort & Tipps
wallpaper-1019588
Erdbeere Steckbrief
wallpaper-1019588
[Test] Apple Magic Keyboard
wallpaper-1019588
Google arbeitet mit Project Iris an einem eigenen AR-Headset