[Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina Bartsch

Hallo ihr Lieben,
ich konnte es ja gar nicht abwarten, bis der dritte Band der Reihe um Elyas & Emely nach so langer Wartezeit erscheint. Umso größer waren natürlich die Erwartungen! Ob das Buch diese erfüllen konnte und sich der dritte Band genauso lohnt, wie die beiden Vorgänger, erfahrt ihr nun - viel Spaß! :-)
[Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina BartschAutorin: Carina Bartsch
Verlag: Rowohlt VerlagErschienen am 19.05.2020Originalsprache: DeutschTaschenbuchJugendbuch/New Adult/LiebesromanTeil 3 der "Emely & Elyas-Reihe"448 Seiten
Taschenbuch 10,00€ (D), Kindle Edition 3,99€ (D)
Kaufen? *Beim Verlag* oder in deinem regionalen Buchhandel :-)
[Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina Bartsch

 *Dieses Buch wurde mir freundlicherweise als kostenloses Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt natürlich dennoch vollkommen ehrlich.*
[Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina Bartsch
[Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina BartschDie langersehnte Fortsetzung der Liebesgeschichte von Emely & Elyas!Nach den erfolgreichen Romanen "Kirschroter Sommer" und „Türkisgrüner Winter“ legt Carina Bartsch jetzt den dritten Band der "Emely & Elyas-Reihe" vor. Der Text knüpft unmittelbar an die Vorgänger an und erzählt die Geschichte um die Berliner Studentin Emely Winter und ihrer großen Liebe Elyas Schwarz weiter: Emely will endlich wieder an die große Liebe glauben. Denn als sie aufwacht, liegt Elyas neben ihr. Elyas Schwarz, der Mann mit den türkisgrünen Augen, dessen Lächeln sie immer wieder vom Schlafen abhält. Und obwohl Emely ihren üblichen Sarkasmus nicht so einfach gegen eine rosarote Brille eintauschen kann, fühlt sich die Nähe verdammt gut an. Aber kann sie ihm diesmal vertrauen? An jenem Tag vor acht Jahren, als Elyas sie zum ersten Mal geküsst hat, da hat Emely nämlich genau das getan: Sie hat ihm vertraut. Und am nächsten Tag ist ihr alles um die Ohren geflogen. Noch immer sitzt die Verletzung tief. Deshalb fällt es ihr schwer, sich fallen zu lassen. Aber Gefühle lassen sich nun einmal nicht kontrollieren. Und Emely spürt ganz deutlich, dass sie Vertrauen haben muss. Zu sich, zum Leben - und zu Elyas (Quelle: RowohltVerlag/Mai2020).
[Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina Bartsch
[Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina BartschIch mochte die Cover der ersten beiden Bücher nur mittelmäßig, weil ich es immer toll finde, wenn die LeserInnen sich ein eigenes Bild von den Protagonisten machen können. Da Emely auf dem ersten Cover und Elyas auf dem Cover des zweiten Bandes durch Models verkörpert wurden, fiel das hier ein bisschen weg. Ich weiß, dass die Autorin große Probleme hatte, eine Lösung für das Cover des dritten Bandes zu finden, da die Models nach all den Jahren nicht mehr zur Verfügung standen, aber die Fortsetzung natürlich mit den Vorgängern harmonieren sollte. Ich habe sogar bei der Instagram Abstimmung zum Cover-Voting mitgemacht und meine Wahl hat tatsächlich auch gewonnen. Ich finde die Lösung mit der Rückenansicht super gelungen, von allen drei Covern gefällt mir dieses hier am besten! Die gelbe Färbung gefällt mir auch, obwohl gelb für mich persönlich eher zum Sommer passt, aber dennoch ist die Angleichung an die Vorgänger sehr, sehr gelungen.
Vorsicht! Kann nachfolgend SPOILER zu den Vorgängern beinhalten!

[Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina Bartsch
Ich habe die ersten beiden Bücher vor gar nicht so langer Zeit gelesen, ungefähr im Spätsommer 2019. Deshalb kam die Fortsetzung für mich wie gerufen, da ich die Geschichte von Emely und Elyas noch ganz frisch im Gedächtnis hatte. Dennoch habe ich mich, wahrscheinlich wie viele Fans, gefragt, was denn jetzt noch kommen soll. Ich war eigentlich vollkommen zufrieden mit dem Ende von Band 2 und war deshalb umso neugieriger.[Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina BartschAlles in allem würde ich sagen, es geht darum, in einer Beziehung anzukommen. Die meisten Bücher dieser Art handeln davon, wie sich ein Paar findet und die Liebesgeschichte beginnt, aber was kommt danach? Dieser Frage hat sich Carina Bartsch hier erfolgreich angenommen und bringt ein paar interessante Ansätze dazu ein.Der Stil der Autorin ist wie immer unverkennbar, frisch und lebendig. Alleine für die scharfe Zunge von Emely und ihre witzigen Gedankendiskussionen liebe ich diese Reihe. Obwohl in dieser Fortsetzung handlungstechnisch gar nicht so viel passiert, ist es trotzdem kurzweilig und dafür passiert in den Köpfen unserer Protagonisten, und bezüglich der Reife der Beziehung umso mehr.Auch in diesem Band stehen die Figuren und ihre Entwicklung wieder sehr im Fokus, wodurch es sich ein bisschen wie "nach Hause kommen" anfühlte und ich direkt wieder eine Verbindung, insbesondere zu Emely, Eylas, Eva, Jessica und Sebastian aufbauen konnte. Ich muss gestehen, dass ich Alex in diesem Band irgendwie etwas weniger mochte, weil sie mit ihrer an sich liebenswert quirligen Art in diesem Band für meinen Geschmack ein bisschen zu "drüber" war.[Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina BartschWenn man sich auf diesen Band einlassen möchte, dann muss man glaube ich wissen, was man sucht. Es ist ein eher stiller Nachfolger, der zum Nachdenken anregt (im übrigen auch interessante Ansätze zu Themen wie Politik, Nachhaltigkeit, Depression und Literatur enthält) und zeigt, wie sich Vertrauen zwischen zwei Menschen, die viel erlebt haben, ganz langsam und zart aufbauen muss und erarbeitet werden kann. Wer eher auf einen neuen Handlungsschwerpunkt setzt, große Dramen oder Wendungen erwartet, der wird wahrscheinlich etwas enttäuscht sein.Die große Frage aller Fragen zum Schluss: MUSS man diese Fortsetzung unbedingt lesen?Meiner Meinung nach nicht. Ich fand es, vor allem wegen des für mich kurzen Abstands zu den Vorgängern eine schöne Ergänzung, die zeigt, wie die Figuren gereift sind und sich eine vertrauensvolle Beziehung entwickeln kann. Dennoch bieten auch Band 1 und Band 2 zusammen eine runde Sache, weswegen ich es auch verstehen kann, wenn man es bei den beiden Bänden als LeserIn belässt. [Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina Bartsch[Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina BartschCarina Bartsch hat mit "Sonnengelber Frühling" eine überraschende Fortsetzung geschrieben, die sich bestimmt viele der Fans gewünscht haben. Wenn man gar nicht genug von Emely und Elyas bekommen kann und mehr Details haben möchte, wie es mit ihnen weitergeht, muss man die Fortsetzung natürlich unbedingt lesen! Wer bereits zufrieden mit dem Ende von "Türkisgrüner Winter" war, der sollte sich überlegen, ob er gerne noch einen etwas ruhigeren Zusatzband lesen möchte, oder es in falscher Erwartung auf viel Action und Drama doch lieber bei Band 1 und 2 belässt.Alles Liebe[Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina BartschVielen herzlichen Dank an:[Rezension] Sonnengelber Frühling von Carina Bartschhttps://www.rowohlt.de/